UmfrageWas Manager von diesem Jahr erwarten

Symbolbild UmfrageGetty Images

Die gute Nachricht zuerst. Deutsche Manager gehen mit Zuversicht ins Jahr 2020. Zunehmend setzt sich aber die Erkenntnis durch: Der Fachkräftemangel ist auch hausgemacht. Qualifikation ist deshalb laut einer Umfrage eines der Top-Themen für Unternehmen. Der Personaldienstleister Robert Half hat in Deutschland nach eigenen Angaben 702 Manager mit Personalverantwortung nach ihrem Ausblick für 2020 befragt. Dies sind laut der Erhebung die Themen, die das neue Jahr aus Sicht der Unternehmen beherrschen.

#1 Optimismus für das eigene Unternehmen

Fast jeder der befragten Personalverantwortlichen schätzte die Wachstumsaussichten des eigenen Unternehmens positiv ein. 53 Prozent zeigten sich für das erste Halbjahr 2020 sehr zuversichtlich, 42 Prozent ziemlich zuversichtlich. Robert Half hat die Arbeitsmarktstudie noch in zwölf weiteren Ländern durchgeführt. International lag das Vertrauen in das Unternehmenswachstum mit 96 Prozent auf dem Niveau in Deutschland. Hauptgründe für den Optimismus waren:

  • das aktuelle Wirtschaftsklima (53 Prozent)
  • die Besetzung ausgeschriebener Stellen mit geeigneten Mitarbeitern (43 Prozent)
  • die zunehmende Geschwindigkeit der Digitalisierung (42 Prozent)

#2 Firmen planen Einstellungen

37 Prozent der Unternehmen in Deutschland wollen den Angaben zufolge ihre Belegschaft vergrößern. 35 Prozent planen, frei werdende Stellen wieder zu besetzen. Hauptgründe für Neueinstellungen waren das aktuelle Wirtschafts- und Geschäftsklima (47 Prozent), eine erhöhte Arbeitsbelastung (45 Prozent) und das zunehmende Alter der Mitarbeiter (40 Prozent).

#3 Fachkräftemangel

Aber können Stellen überhaupt besetzt werden? „Fast zwei Drittel (63 Prozent) der befragten Manager in Deutschland gehen davon aus, dass das Wachstum ihres Unternehmens durch mangelndes Know-how beeinträchtigt werden könnte. Diese wird vor allem durch das fehlende Angebot an Fort- und Ausbildungen verstärkt“, teilte Robert Half mit. Die bedrohliche Qualifikationslücke sei also zumindest teilweise hausgemacht. „Arbeitgeber müssen Mitarbeiter und Bewerber mit Potenzial und Veränderungswillen stärker fördern und sie für neue Aufgaben weiterbilden“, hieß es bei dem Personaldienstleister. Das Mantra für Arbeitgeber sollte 2020 lauten: „Ausbildung, Weiterbildung, Fortbildung.“

#4 Bindung und Weiterbildung von Mitarbeitern

Der Weckruf ist offenbar mittlerweile bei vielen Firmen angekommen. 35 Prozent der Manager bezeichneten die Gewinnung, Bindung und Weiterbildung von Mitarbeitern als strategische Priorität im neuen Jahr. Auf denselben Wert kam die IT-Sicherheit. Es folgten Projekte zur digitalen Transformation (30 Prozent) und das Kostenmanagement (25 Prozent).