Immobilienpreise und Mietspiegel: Köln-Sülz

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Von Paul Prandl

Städtisch, quirlig, grün – das ist Sülz. Das einstige Kleinbürgerviertel hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Quartiere entwickelt. Und zu einem der teueren. Denn der Stadtteil bietet alles: Im Südwesten sorgen Beethovenpark, Grüngürtel und Decksteiner Weiher für einen hohen Freizeitwert, auf der Berrenrather und Sülzburgstraße gibt es nette Geschäfte, die mehr als nur Dinge des täglichen Bedarfs offerieren, und eine bunte Gastroszene rundet kulinarisch das Angebot ab. Zudem ist das Viertel mit Bahnen gut an die Innenstadt angebunden.

Wer in einem hübschen Stadthaus wohnen will, braucht Glück und Geld. Der Markt ist gerade bei 3- oder 4-Zimmerwohnungen quasi leergekauft. Wenn sich doch eine schön sanierte Altbauwohnung findet, müssen die neuen Eigentümer zwischen 3700 und 4800 Euro pro Quadratmeter zahlen. Bei einem der raren Neubauprojekte wie etwa an der Zülpicher Straße 222 durch WvM Immobilien kostet eine 4-Zimmerwohnung mit 104 Quadratmetern 559.900 Euro, was 5380 Euro pro Quadratmeter bedeutet.

Immobilien- und Mietpreise in Köln-Sülz

Karte

Der Immobilienmarkt in Köln-Sülz

Von Paul Prandl

Städtisch, quirlig, grün – das ist Sülz. Das einstige Kleinbürgerviertel hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Quartiere entwickelt. Und zu einem der teueren. Denn der Stadtteil bietet alles: Im Südwesten sorgen Beethovenpark, Grüngürtel und Decksteiner Weiher für einen hohen Freizeitwert, auf der Berrenrather und Sülzburgstraße gibt es nette Geschäfte, die mehr als nur Dinge des täglichen Bedarfs offerieren, und eine bunte Gastroszene rundet kulinarisch das Angebot ab. Zudem ist das Viertel mit Bahnen gut an die Innenstadt angebunden.

Wer in einem hübschen Stadthaus wohnen will, braucht Glück und Geld. Der Markt ist gerade bei 3- oder 4-Zimmerwohnungen quasi leergekauft. Wenn sich doch eine schön sanierte Altbauwohnung findet, müssen die neuen Eigentümer zwischen 3700 und 4800 Euro pro Quadratmeter zahlen. Bei einem der raren Neubauprojekte wie etwa an der Zülpicher Straße 222 durch WvM Immobilien kostet eine 4-Zimmerwohnung mit 104 Quadratmetern 559.900 Euro, was 5380 Euro pro Quadratmeter bedeutet.

Wer nichts zum Kaufen findet und deshalb auf Miete ausweicht, zahlt für eine Bestandswohnung im Schnitt um die zwölf Euro pro Quadratmeter. Sollte diese am Beethovenpark liegen, sind schnell auch 13,75 Euro Kaltmiete drin. Neubau ist noch teurer, hier werden rund 15 Euro pro Quadratmeter fällig. Für Investoren bedeutet dies eine Mietrendite von rund 3,5 Prozent.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Köln-Sülz

Köln-Bickendorf

In Bickendorf überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.576 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Köln-Bickendorf

Köln-Raderberg

In Raderberg überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.171 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.016 €/m². ...

Mehr erfahren über Köln-Raderberg

Köln-Raderthal

In Raderthal überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.907 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.398 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Köln-Raderthal

Hürth

Sieben Tage auf der Flucht vor Gott und der Welt und eine Million für den, der es überlebt. Mit der TV-Show „Millionenspiel“ kam Deutschlands reichste Gemeinde Hürth 1970 groß raus, ...

Mehr erfahren über Hürth

Köln

Die Stadt am Rhein setzt ihre Hoffnung auf Großprojekte, die meist auf ehemaligen Gewerbeflächen entstehen. Wohnen kann man dort jedoch erst in ein paar Jahren Träumen ist erlaubt: Im Deutzer ...

Mehr erfahren über Köln

Köln-Neustadt-Nord

Secondhand-Läden in der Merowinger Straße, Cafés und Terrassenrestaurants in der Alteburger Straße, dazu gepflegte Altbauten: Die Bewohner des Stadtteils Neustadt-Süd, der sogenannten Südstadt, kommen schnell ins Schwärmen über ihr „Veedel“. ...

Mehr erfahren über Köln-Neustadt-Nord

Köln-Neustadt-Süd

Von Paul Prandl Der Stadtbezirk, dessen Name der Kölner so kaum kennt oder nutzt, beginnt an der Ost-West-Achse Aachener Straße und erstreckt sich im Halbrund zwischen dem Inneren Grüngürtel und ...

Mehr erfahren über Köln-Neustadt-Süd

Köln-Ehrenfeld, Stadtteil

Wo lässt sich am besten eine „Urban Winery“ eröffnen? In Ehrenfeld fanden die Betreiber offenbar optimale Bedingungen vor. Alternative Ladenkonzepte und Kulturzentren prägen das ehemalige Arbeiterviertel, das immer mehr hochpreisige ...

Mehr erfahren über Köln-Ehrenfeld, Stadtteil

Köln-Lindenthal, Stadtteil

Von Paul Prandl Was dem Münchner der Englische Garten, ist dem Kölner sein Stadtwald. Die bereits 1895 angelegte Parkanlage ist mit 205 Hektar eine der größten Grünflächen. Ein guter Teil ...

Mehr erfahren über Köln-Lindenthal, Stadtteil

Köln-Junkersdorf

Von Paul Prandl Junkersdorf wächst. Allein in den vergangenen fünf Jahren stieg die Zahl der Einwohner stetig um mehr als 1000 auf rund 14.000 an. Dazu werden auch dieses Jahr ...

Mehr erfahren über Köln-Junkersdorf


In dieser Region



Neueste Artikel