Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Pulheim

Immobilien- und Mietpreise in Pulheim

Der Immobilienmarkt in Pulheim

Wohlfühlquartier vor den Toren Kölns – Die besten Wohnlagen in Pulheim

Die Neubauten der vergangenen Jahre in der City, Brauweiler und Stommeln können der Nachfrage nach Eigenheimen in Pulheim nicht Stand halten. Vor allem im Hauptort Pulheim wird daher weiter gebaut.
Pulheim bleibt die Top-Adresse im Rhein-Erft-Kreis, obwohl die 54.000-Einwohner-Stadt starke Konkurrenz aus Bergheim, Frechen und Hürth hat. Baugrundstücke in Pulheims mittleren Wohnlagen kosten im Schnitt 270 Euro pro Quadratmeter, in Frechen und Hürth zahlt man 260, in Brühl 250 Euro pro Quadratmeter. Und während in Bergheim für eine Wohnung Baujahr 2005 im Mittel 5,95 Euro pro Quadratmeter zu zahlen sind und in Frechen 6,13 Euro pro Quadratmeter, können Pulheimer Vermieter durchschnittlich 6,15 Euro pro Quadratmeter verlangen. In Brauweiler sind die Mieten für Neubau bei mehr als 10 Euro je Quadratmeter angelangt.

Die Stadt hat in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Wohnbaugrundstücken in neuen Baugebieten vermarktet. „Wir spüren deutlich eine regionale Nachfrage“, so Planungsamtsleiter Ralf Ritter. „Aus den Siedlungsreserven können wir sie nicht befriedigen, so dass gebaut werden muss.“ Für den Ort Pulheim sind die Neubaugebiete Bergheimer Straße, Sonnenallee, Edelsteingarten und in Stommeln das Neubaugebiet Rossackerweg zu nennen.

Im Juli 2009 hat die Erschließung des im nördlichen Teil von Brauweiler gelegenen Baugebiets Erfurter Straße begonnen. Dort sind mittlerweile 75 neue Wohneinheiten entstanden, vorrangig Einfamilienhäuser, die mittlerweile fast alle verkauft sind. Weitere Baugebiete gibt es laut Planungsabteilung der Stadt am Ortsrand von Sinnersdorf mit etwa 20 Objekten und an der Christinastraße in Stommeln. In Geyen werden 18 Einheiten gebaut, in Dansweiler 30. Das Projekt Sonnenallee mit seinen 5,8 Hektar soll bis zur Geyener Straße verlängert und durch einen Kreisverkehr in Höhe Pariser Straße angebunden werden. Außerdem ist die Bebauung des ehemaligen Tennisplatzgeländes in Pulheim-City geplant: Im Bereich Astern- Aurikelweg entstehen rund 50 neue Einfamilienhäuser.

Die Preise für Eigentum sind in Pulheim stabil. Einfamilienhäuser kosten bis zu 400.000 Euro, Eigentumswohnungen bis zu 2650 Euro pro Quadratmeter. Unter 300.000 Euro ist in bester Lage kaum ein Neubau zu haben, in der Spitze werden bis zu 500.000 Euro gezahlt. Hauserlöse werden in den kommenden zwölf Monaten ganz leicht steigen, für Wohnungspreise und Mieten sagen Experten eher eine Stagnation voraus.

Mit dem Nordpark Pulheim ist im Nordwesten der Stadt, zwischen Bergheimer Straße und Randkanal, ein neues Naherholungsgebiet geschaffen worden. Der Landschaftspark ist Teil des Projekts RegioGrün, in dessen Rahmen ausgehend vom äußeren Kölner Grüngürtel Freiraumkorridore in Richtung Erftaue entwickelt werden sollen.

Insbesondere für Familien soll Pulheim noch attraktiver werden. So gibt es für jedes Kind ab dem dritten Lebensjahr einen Kindergartenplatz. Die mehr als 6000 Schüler besuchen zwei Gymnasien, zwei Realschulen, eine Hauptschule, neun Grundschulen oder zwei Förderschulen.

Zu den sozialen Einrichtungen am Ort zählen unter anderem ein Frauencafé und mehrere Büchereien. Auf dem Pulheimer See kann man Segeln und Surfen. Zum Schwimmen kommt man auch zum See, oder geht ins Pulheimer Hallenbad oder Stommelner Freibad. Außerdem gibt es den renommierten Golfclub im Stommeler Busch. Zwei weitere Golfplätze sind nicht weit entfernt. „Der Immobilienmarkt in Pulheim wird sich durch die zunehmende Attraktivität der Stadt noch weiter steigern“, ist Immobilienexperte Willy Heinrichs sicher. Verantwortlich dafür seien die gute Wirtschaftsförderung der Stadt, die für Neuansiedlungen von Gewerbebetrieben und damit neue Arbeitsplätze sorgt.

City

Die besten Wohnlagen in Pulheim – City

Nach Brauweiler und Dansweiler ist die direkte Innenstadtlage die begehrteste Adresse in Pulheim. Gute Objekte in der Nähe guter Infrastruktur werden immer begehrt sein – und entsprechend teuer. Deshalb wird auch weiter gebaut.

Zum Kernort Pulheim gehören vier hochpreisige Quartiere: das Vogel-Viertel im Nordwesten, die Maler-Siedlung im Nordosten, der Marienhof im Süden und der so genannte Edelsteingarten, nach Osten hinaus gelegen. Dort ist ein ganz neues Viertel mit rund 250 Wohneinheiten entstanden. Etwa 200 Häuser sind bereits fertig, „die übrigen Grundstücke werden derzeit noch bebaut“, sagt Klaus Blumenthal von der Pulheimer Verwaltung.
Bis zu einer halben Million Euro kann ein freistehendes Objekt im Edeltsteingarten kosten. Jetzt entstehen neue Immobilien an der Sonnenallee. Die Preise für neu gebaute Wohnungen haben laut Maklereinschätzung leicht zugelegt. Vor allem ziehen aber die Mieten bei Neubauten in den guten City-Gegenden an. Das Baugebiet an der Bergheimer Straße mit 129 Wohneinheiten ist mittlerweile komplett abgeschlossen.

Wie in vielen anderen Kommunen ist auch die Nachfrage nach seniorengerechten Eigentumswohnungen in Pulheim groß. Zwar sind jüngst im zweiten Flügel des „Stommelner Tores“ solche Wohnungen entstanden, doch waren diese schnell verkauft.

Brauweiler/Dansweiler

Die besten Wohnlagen in Pulheim – Brauweiler/Dansweiler

Brauweiler und Dansweiler bleiben die attraktivsten Adressen in Pulheim. Es sind neben Stommeln die einzigen Ortsteile, in denen sich die Neubaupreise in den kommenden zwölf Monaten leicht nach oben bewegen.

Brauweiler ist nach wie vor die beliebteste Wohnadresse der Stadt. Über dem Ort thront die alte Abtei. Nirgendwo sind die Pulheimer Häuser teurer als im Schatten der alten Klosteranlagen. Eine herrschaftliche Bestandsimmobilie an der Straße „Auf der Insel“ zum Beispiel kann schon mal mehr als 500.000 Euro kosten. Doch auch die Tatsache, dass die Gegend rund um die Abtei mit Abstand die schönste Gegend Pulheims ist, kann die teils sehr hohen Häuserpreise nicht rechtfertigen.

Um bezahlbareren Wohnraum im beliebten Brauweiler zu schaffen, hat die Stadt im Sommer 2009 das Baugebiet Erfurter Straße erschlossen, nordwestlich der Abtei. Das 50.000 Quadratmeter große Areal erlaubte die Ausweisung von 72 Grundstücken, die alle verkauft sind. Am Guidel-Platz sind vor einiger Zeit 45 Wohnungen entstanden, die einen Quadratmeterpreis bis zu 2500 Euro erzielen.

In der unmittelbar abgrenzenden Siedlung Dansweiler sind die Häuser ähnlich teuer, vor allem im jungen Quartier rund um den Beller Weg. Am Feld kann eine exquisite Immobilie schon mal über einer halben Million Euro kosten. Die Mieten anspruchsvoller Wohnungen in Brauweiler und Dansweiler verzeichnen leichte Zuwächse. Demnächst werden im Bereich Liethenstraße 30 neue Einheiten erschlossen.

Sinnersdorf

Die besten Wohnlagen in Pulheim – Sinnersdorf

Sinnersdorf ist für Kaufinteressierte eine gute und günstige Alternative. Allerdings gilt: je weiter entfernt von der Autobahn 57, desto teurer die Grundstücke. Die jüngste und derzeit teuerste Wohnlage befindet sich im Süden zwischen Kölner und Rurstraße. Ein frei stehendes Objekt mit Sicht aufs Feld knackt dort auch mal die 300.000-Euro-Marke.

Eine Bestandsimmobilie in guter Sinnersorfer Lage kostet um die 250.000 Euro. Die Preise in Sinnersdorf werden nur geringfügig steigen, denn die Infrastruktur ist nicht genug entwickelt.

Am Ortsrand von Sinnersdorf baut die Wohnungsbaugesellschaft für das Rheinische Braukohlenrevier (WBG) 26 Doppelhaushälften auf dem Gelände zwischen Randkanal und Pulheimer Straße.

Sinthern/Geyen

Die besten Wohnlagen in Pulheim – Geyen/Sinthern

Sinthern und Geyen haben zusammen rund 6000 Einwohner. Prominente wie der frühere DFB-Nationaltrainer Erich Ribbeck und der ehemalige NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers wohnen seit langer Zeit hier. Man lebt dörflich und vergleichsweise preiswert. Das hat aber auch Nachteile: Die Infrastruktur lässt zu wünschen übrig. Aber immerhin können die Einwohner seit 2010 in einem neu angesiedelten Verbrauchermarkt einkaufen.

Beide Ortsteile sind geprägt von Einfamilienhäusern, die ab etwa 200.000 Euro zu haben sind, Reihenhäuser kosten etwas weniger. Selten wird für ein freistehendes Objekt mehr als 300.000 Euro gezahlt. Findet man eine der wenigen Eigentumswohnungen, so fallen 1000 bis 2400 Euro pro Quadratmeter an. In diesem Jahr noch werden in Geyen am Nellesweg etwa 18 Einheiten neu erschlossen.

Stommeln

Die besten Wohnlagen in Pulheim – Stommeln

In Stommeln tut sich was: Die Objekte im Neubauquartier am Rossackerweg sind so gut wie alle verkauft. Dafür entsteht an der Christinastraße derzeit ein neues Wohngebiet. Der Stadtteil im Nordwesten ist ein in sich geschlossener Ort, der sich zum einen seinen dörflichen Charakter bewahrt hat, andererseits über eine gute Infrastruktur mit Bahnhof, Kindergärten, Schulen und einem Freibad (dem einzigen in Pulheim) verfügt. Auch etliche Einzelhandelsgeschäfte haben sich niedergelassen.

Die besseren Wohnlagen liegen nördlich der Venloer Straße. Im alten Ortskern rings um die Windmühle mischen sich Alt- und Neubauten, die verwinkelt und verschachtelt an- und umgebaut sind und dabei sehr dörflich-charmant wirken, etwa in der Schwalbengasse.

Hochpreisig wird es im jüngsten Baugebiet am Ostrand: Rund um den Maarweg kostet ein individuell gestaltetes Eigenheim schon mal bis zu 400.000. Die Villen, in denen etwa der frühere FC-Köln-Präsident Albert Caspers oder der „Höhner“-Sänger Henning Krautmacher wohnen, dürften noch teurer sein, schätzen Immobilienexperten.

Stommeln bleibt eine sehr begehrte Adresse. In den kommenden zwölf Monaten werden die Preise für neue Häuser im Windmühlenort ganz leicht steigen. Immobilien aus dem Bestand stagnieren eher auf hohem Niveau.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Pulheim

Köln-Müngersdorf

In Müngersdorf überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.585 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.533 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Köln-Longerich

In Longerich überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.456 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Köln-Worringen

In Worringen überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.171 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Köln-Esch/Auweiler

In Esch/Auweiler überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.018 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Köln-Ossendorf

In Ossendorf überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.768 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.108 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Köln-Vogelsang

In Vogelsang überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.584 €/m² angeboten,

Mietpreise
Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand ...

Mehr erfahren
Köln-Bilderstöckchen

In Bilderstöckchen überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.570 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.240 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Köln-Bickendorf

In Bickendorf überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.576 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt sich ...

Mehr erfahren
Köln-Pesch

In Pesch überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.165 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Köln-Bocklemünd/Mengenich

In Bocklemünd/Mengenich überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.184 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.144 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de