Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Hamburg-Lurup

Immobilien- und Mietpreise in Hamburg-Lurup

Der Immobilienmarkt in Hamburg-Lurup

In Lurup überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.

Kaufpreise

Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.609 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.470 €/m².

Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle Lagen hinweg einen starken Anstieg in Höhe von 7.1% Prozent. Die Kaufpreise für Neubauwohnungen sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg leicht gestiegen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt 1.8% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 11,45 €/m², Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 8,32 €/m², für Neubauwohnungen bei 10,72 €/m².

Die Mietpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser (Bestand) sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg etwa gleich geblieben: Die Veränderung betrug im Schnitt 0.6% Prozent.

Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg leicht gefallen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt -3.2% Prozent. Die Mieten für Neubauwohnungen sind über alle Lagen hinweg etwa gleich geblieben: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt -0.9% Prozent.

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 3.8% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten stark nachgegeben. Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 3.7% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten etwas nachgegeben.

Unterm Strich ist Lurup für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite attraktiv.

Vermarktungsdauer

Die Vermarktungsdauer von Bestandswohnungen zum Kauf hat sich seit November 2014 nicht verändert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 26 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden. Die Angebots-Verweilzeit von Bestandswohnungen zur Miete hat sich seit November 2014 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 16 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden.

Die Vermarktungsdauer von Neubauwohnungen zum Kauf hat sich seit November 2014 erhöht: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 33 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden. Die Vermarktungsdauer von Neubauwohnungen zur Miete hat sich seit November 2014 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 18 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden.

Erläuterung/Datengrundlage

Stichtag ist der 01.11.2016. Alle Preisangaben beziehen sich im Regelfall auf die Angebote der vergangenen zwölf Monate. Sind in kleineren Kommunen in diesem Zeitraum weniger als zehn Angebote oder im Preis nur sehr stark abweichende Angebote verfügbar, wird ein wissenschaftlich berechneter Näherungspreis aus der iib-Preisdatenbank eingesetzt.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Hamburg-Lurup

Hamburg-Hoheluft-Ost

Von Susanne Osadnik
Überall rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft Ost, Uhlenhorst, Winterhude oder Eppendorf Baulücken mit noblen Immobilien aufgefüllt. Immer kleine Einheiten, fast immer luxuriös. Und aufgrund geringer Anzahl heiß begehrt. In jüngster Zeit ...

Mehr erfahren
Schenefeld (Kreis Pinneberg)

In Schenefeld überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.281 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hamburg-Osdorf

Von Susanne Osadnik
Osdorf ist eigentlich nicht ein Stadtteil, sondern gleich vier: Da gibt es das ehemalige Bauerndorf Alt-Osdorf, dann Osdorf-Mitte als Erbe des Reichsheimstättenwerks, die Villensiedlung am Hochkamp, und irgendwann Ende der 60er Jahre kam die Hochhaussiedlung Osdorfer ...

Mehr erfahren
Hamburg-Nienstedten

Von Susanne Osadnik
Für gewöhnlich protzen Hanseaten nicht. Aber wird ihre Stadt mit positiven Superlativen überschüttet, widerspricht auch niemand. So auch diesem nicht: Wer je in die Welt gesetzt hat, „die Elbvororte sind das größte zusammenhängende Villengebiet Europas“, ...

Mehr erfahren
Rellingen

In Rellingen überwiegen top und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.978 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Hamburg-Iserbrook

In Iserbrook überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.345 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.216 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Hamburg-Hamburg-Mitte

Von Susanne Osadnik
Wilhelmsburg und Neustadt, St. Pauli und Finkenwerder, Veddel und Altstadt – so richtig will das alles nicht zusammen passen. Die Stadtteile des Bezirks Mitte sind so unterschiedlich wie die Menschen, die hier leben. Auf der Halbinsel Finkenwerder werden Tradition ...

Mehr erfahren
Hamburg-Sülldorf

In Sülldorf überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.168 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.727 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Ellerbek

In Ellerbek überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.157 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Hamburg-Eimsbüttel, Stadtteil

Was wäre Eimsbüttel, wenn es ein Getränk wäre? Die „Eimsbütteler Nachrichten“, eine Internetzeitung für Nachbarn, hat diese Frage etlichen Passanten gestellt. Die Antworten sind so bunt wie das Viertel: Für Anja ist es Champagner, für Rainer Glenfiddich ohne Eis, für Louise Ouzo und ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de