Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Buxtehude

Immobilien- und Mietpreise in Buxtehude

Der Immobilienmarkt in Buxtehude

Altstadtflair und S-Bahnhof – Die besten Wohnlagen in Buxtehude

Es gibt sie tatsächlich, die Stadt mit dem merkwürdigen Namen, den viele Menschen außerhalb Niedersachsens schlicht für einen Witz halten. Buxtehude ist sogar schon über 800 Jahre alt. Mit ihrer pittoresken Fachwerkaltstadt und den zahlreichen kleinen Geschäften an den Grachten ist die Stadt ein attraktives Domizil jenseits der Elbe – mit eigenem Hafen, der nach und nach als Wohnstätte erobert wird. In den Jahren 2006 und 2007 sind hier fünf Stadtvillen mit 54 Wohnungen entstanden. Bis zum kommenden Jahr soll die alte Kattau-Mühle saniert werden. Geplant ist eine Mischung aus Gewerbe und Wohnen.
Als Wohnort zieht das Städtchen mit knapp 40.000 Einwohnern vor allem Menschen aus den Landkreisen Stade und Harburg an, aber zunehmend auch Zuzügler aus der benachbarten Großstadt. „Seit die Mieten in Hamburg so angezogen haben, entscheiden sich immer mehr Menschen für Buxtehude“, sagt Eric Höchel, Immobilienberater bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Dank neuem S-Bahn­-Anschluss brauchen Pendler nur noch 45 Minuten bis in die Hamburger Innenstadt. So schnell ist mancher Einwohner des Stadtstaats nicht an seiner Arbeitsstelle.

Vor allem junge Familien, die Platz, Ruhe und einen Garten für den Nachwuchs suchen, kommen an die Este – nach Eilendorf, in die Brunckhorst’schen Wiesen oder nach Ottensen. Häufig nicht mehr als Mieter: Sie wollen Immobilienbesitzer werden – was in Hamburg an­gesichts des Preisniveaus schwierig geworden ist. In Buxtehude kostet ein ­Einfamilienhaus im Durchschnitt zwischen 250.000 und 400.000 Euro.

Noch. Denn auch hier ziehen die Preise an. Erschlossenen Baugrund gibt es für 170 Euro bis 300 Euro je Quadratmeter. Ausreißer nach oben dokumentieren den Mangel an geeigneten Objekten und Baugrundstücken: In der Altstadt legten Käufer kürzlich für ein kleines Grundstück 180.000 Euro auf den Tisch. Die baufällige Altimmobilie aus den 20er-Jahren müssen sie erst auf eigene Kosten abreißen, bevor sie mit dem Neubau beginnen können. Umgerechnet hat das Grundstück dann rund 400 Euro je Quadratmeter gekostet.

Die Mehrzahl der Kaufinteressenten sucht Drei- bis Vierzimmerwohnungen mit 80 bis 120 Quadratmetern oder Häuser mit um die 120 Quadratmeter Wohnfläche, sagt Kirsten Hoppe von Engel & Völkers: „Für solche Objekte sind die Vormerklisten lang.“

Altstadt

Die besten Wohnlagen in Buxtehude – Altstadt

Die historische Altstadt von Buxtehude mit ihren schönen Fachwerkhäusern wurde in den 80er-Jahren komplett saniert. Junge Paare und Singles schätzen die zentrale Lage mit Einkaufsmöglichkeiten direkt vor der Tür genauso wie Senioren. Die besten Wohnlagen befinden sich zwischen Lange Straße, Zwischen den Brücken und Hinter dem Zwinger. Mieter zahlen dort bis zu 8,50 pro Quadratmeter, wenn überhaupt mal eine Wohnung frei wird. Und es geht noch teurer: An der Este am Alten Hafen werden Mieten von bis zu zehn Euro pro Quadratmeter fällig. Neu gebaut wird wenig, so dass sich die Preise für Wohnen und Mieten mindestens stabil entwickeln werden.

Ottensen

Die besten Wohnlagen in Buxtehude – Ottensen

Zu den begehrten Lagen in Buxtehude gehört das Örtchen Ottensen mit seinem ländlichen Charme. Reetgedeckte Bauernhöfe prägen den Kern des 1200-Seelen-Orts. Repräsentative Einfamilienhäuser kosten hier bis zu eine Million Euro. Deutlich günstiger wird es am Ortsrand, wo eine Reihe Neubauten aus den 90er-Jahren steht. Hier gibt es Einfamilienhäuser schon ab 260.000 Euro. Auf einem 7,5 Hektar großen Areal nordöstlich des Neubaugebietes am Föhrenweg könnten 250 Bewohner ein Zuhause finden. Ob und wann das Projekt startet, ist allerdings noch unklar.

Altkloster

Die besten Wohnlagen in Buxtehude – Altkloster

Einfamilien-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser in guter bis mittlerer Lage charakterisieren den Stadtteil Altkloster, südlich der Bahnlinie. Viele stammen aus dem 19. Jahrhundert oder aus der Nachkriegszeit. Das Problem: Die Objekte sind kaum gedämmt und entsprechen nicht dem aktuellen Standard. Da Altkloster aber ein eher bunter Stadtteil in Bahnhofs- und Innenstadtnähe ist, wollen vor allem viele junge Leute dort wohnen. Das hat Auswirkungen auf den Mietmarkt. Nach nur einer Besichtigung sind die wenigen Wohnungen, die auf den Markt kommen, schon weg, sagen die lokalen Immobilienmakler.

Brunckhorst’sche Wiesen

Die besten Wohnlagen in Buxtehude – Brunckhorst’sche Wiesen

Familien schätzen die Wohnlage in den Brunckhorst’schen Wiesen. Dort wohnen sie im Grünen und können doch zu Fuß in 15 Minuten die östlich gelegene Innenstadt erreichen. Gepflegte Reihen- und Mehrfamilienhäusern aus den 80er- und 90er-Jahren sowie vereinzelte Villen bestimmen das Bild des Viertels. Reihenhäuser sind mit ab 180.000 Euro erschwinglicher als die Immobilien in Königsdamm, da sie einige Jahre älter sind.

Königsdamm

Die besten Wohnlagen in Buxtehude – Königsdamm

Neubaugebiete sind in Buxtehude in den vergangenen Jahren gleich mehrere entstanden, das größte am Königsdamm in der Nähe der Altstadt. Spielplätze, Kindergärten und Supermärkte in unmittelbarer Nähe locken vor allem Familien mit Kindern an.

Sämtliche Schulen sowie die Innenstadt mit Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten sind binnen weniger Minuten mit dem Fahrrad oder per Auto zu erreichen. Rund die Hälfte der 134 Wohneinheiten bestehen aus Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern. Einfamilienhäuser sind hier ab 180.000 Euro zu haben. Die Preise für Eigentumswohnungen liegen bei maximal 2000 Euro pro Quadratmeter, die Mieten bei maximal neun Euro.

Eilendorf

Die besten Wohnlagen in Buxtehude – Eilendorf

Ruhig und gediegen geht es im südlich vom Zentrum gelegenen Eilendorf zu. Hier wohnt die örtliche Prominenz auf imposanten Anwesen, in Villen und Architektenhäusern, die zum Teil bis zu eine Million Euro kosten. Neubauten sind hier grundsätzlich rar, Häuser gibt es ab 250.000 Euro. Da die Nachfrage in Eilendorf höher ist als das Angebot, entsprechend gehen Makler von steigenden Preisen aus. Wer zur Miete wohnt, zahlt zwischen sieben und neun Euro pro Quadratmeter.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Buxtehude

Neu Wulmstorf

In Neu Wulmstorf überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.284 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Neuenkirchen bei Horneburg Niederelbe

In Neuenkirchen überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.019 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hamburg-Finkenwerder

In Finkenwerder überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.384 €/m² angeboten,

Mietpreise
Die Mietpreise für Häuser aus dem ...

Mehr erfahren
Jork

In Jork überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.852 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Hamburg-Hausbruch

In Hausbruch überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.408 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.406 €/m².

Mietpreise
...

Mehr erfahren
Apensen

In Apensen überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.084 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Hollenstedt

In Hollenstedt überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.010 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hamburg-Cranz

In Cranz überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 7,76 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg leicht ...

Mehr erfahren
Horneburg

In Horneburg, Flecken überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.672 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als ...

Mehr erfahren
Hamburg-Neuenfelde

In Neuenfelde überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 7,30 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de