Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Hamburg-Eppendorf

Immobilien- und Mietpreise in Hamburg-Eppendorf

Der Immobilienmarkt in Hamburg-Eppendorf

Überall rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft Ost, Uhlenhorst, Winterhude oder Eppendorf Baulücken mit noblen Immobilien aufgefüllt. Immer kleine Einheiten, fast immer luxuriös. Und aufgrund geringer Anzahl heiß begehrt. In jüngster Zeit ist besonders viel östlich der Außenalster gebaut worden: in Winterhude und auf der Uhlenhorst.

Hier, auf der „Sonnenseite“ der Alster ist an der Schönen Aussicht 17 ein Neubau mit Mietwohnungen entstanden – ein Novum, denn für gewöhnlich gibt es in solchen Bestlagen nur Wohneigentum, so wie am Theresienstieg, wo mit „7Suites“ einer der teuersten Neubauten hochgezogen wird. Die sieben Eigentumswohnungen haben zwischen 150 und 250 Quadratmetern Wohnfläche. Eine 200-Quadratmeter-Einheit soll rund 1,7 Mio. Euro gekostet haben.

An der Buchtstraße werden 30 Luxus-Wohnungen mit Alsterblick gebaut; an der Alster 34 entstehen 25 Eigentumswohnungen. Zwischen 10.000 und 14.400 Euro den Quadratmeter muss man in den Exklusivlagen in der ersten Reihe an der Alster grundsätzlich anlegen. Je nach Objekt und Ausstattung geht der Preis auch mal bis auf 20.000 Euro pro Quadratmeter hoch.

Wer sein Geld anlegen möchte, sucht laut dem Maklerhaus Grossmann & Berger (G&B) in dieser Gegend vor allem Eigentumswohnungen in der Größenordnung von 50 bis 75 Quadratmeter zwischen 400.000 und 600.000 Euro.

Für den Eigenbedarf darf es größer und teurer sein: drei bis vier Zimmer, 80 bis 120 Quadratmeter Wohnfläche und Kaufpreise bis 750.000 Euro. Klassische Stadthäuser rund um die Alster dürfen laut G&B bis zu 4,5 Mio. Euro kosten, für Penthouses mit Alsterblick akzeptieren Käufer Preise bis zu 2,5 Mio. Euro.

 

Alsterlagen/Eppendorf

Die besten Wohnlagen in Hamburg – Alsterlagen/Eppendorf

Karlstraße? Klingt unspektakulär, viele Hamburger kennen sie nicht einmal. Die Nachbarstraßen­ hingegen­ schon: Feenteich und Schöne Aussicht. In dieser Traumlage auf der Uhlenhorst soll sich Hamburgs bekanntester Architekt, Hadi Teherani, austoben und den Liebhabern von Luxus und moderner Architektur ein neues Kleinod schaffen: ein dreistöckiges Gebäude aus Glas und Naturstein, nach Süden ausgerichtet, acht Wohnungen mit bis zu 500 Quadratmeter Fläche, Dachterrassen, Loggien oder mindestens Balkonen. Das Ganze mit „Wässerchenblick“: Durch den Garten fließt ein Fleet, das in den Feenteich mündet. Alles sehr vornehm, aber dezent. Das Maklerhaus Karla Fricke vermarktet das Luxusobjekt unter dem Slogan „Sehen, aber nicht gesehen werden“.

Rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Uhlenhorst und Eppendorf Baulücken geschlossen. Meist kleine Einheiten, fast immer luxuriös und stets heiß begehrt. Das Angebot an Neubauten ist überschaubar. „Von 2009 bis 2012 wurden am Rothenbaum nur elf Wohnungen zum Erstbezug angeboten“, sagt Frank Stolz von Grossmann & Berger.

Im Markt für Bestandsimmobilien ist mehr Bewegung: Allein 2012 wurden laut Gutachterausschuss für Grundstückswerte auf der Uhlenhorst 66 Immobilien verkauft – im Gesamtwert von 68 Mio. Euro. Fast gleichauf liegt Harvestehude mit 68,1 Mio. Euro. Der Stadtteil am Westufer der Alster hatte zudem die mit einem Verkaufspreis von 5,9 Mio. Euro teuerste Einzelimmobilie zu bieten, die den Besitzer wechselte.

capital.de, 21.04.2016
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Hamburg-Eppendorf

Hamburg-Neustadt

In Neustadt überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 4.073 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Hamburg-Groß Borstel

In Groß Borstel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.516 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 5.116 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Hamburg-Fuhlsbüttel

In Fuhlsbüttel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.042 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.937 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Hamburg

Von Susanne Osadnik
Das Studium in Kiel hat Saskia abgebrochen, jetzt macht sie eine Ausbildung bei einer Hamburger Reederei. Die 21-Jährige ist froh, endlich Struktur in ihrem Alltag zu haben. Alles, was sie noch zu ihrem perfekten Glück braucht, ist eine kleine Wohnung. Irgendwo in ...

Mehr erfahren
Hamburg-Winterhude

Überall rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft Ost, Uhlenhorst, Winterhude oder Eppendorf Baulücken mit noblen Immobilien aufgefüllt. Immer kleine Einheiten, fast immer luxuriös. Und aufgrund geringer Anzahl heiß begehrt. In jüngster Zeit ist besonders viel ...

Mehr erfahren
Hamburg-Eimsbüttel, Stadtteil

Was wäre Eimsbüttel, wenn es ein Getränk wäre? Die „Eimsbütteler Nachrichten“, eine Internetzeitung für Nachbarn, hat diese Frage etlichen Passanten gestellt. Die Antworten sind so bunt wie das Viertel: Für Anja ist es Champagner, für Rainer Glenfiddich ohne Eis, für Louise Ouzo und ...

Mehr erfahren
Hamburg-Barmbek-Süd

Von Susanne Osadnik
Ein Stadtteil oder zwei Stadtteile? Wer in Barmbek wohnt, unterscheidet automatisch zwischen dem Süd- und dem Nordteil. Barmbek-Süd mit seinen klassischen Klinkerbauten im so genannten „Musikerviertel“, seiner Innenstadt- und Wassernähe dank Osterbekkanal ...

Mehr erfahren
Hamburg-Altona

Von Susanne Osadnik
Homogenität gehört nicht zu den Vorzügen im Gesamtbild des Bezirkes – zu unterschiedlich sind Architektur, Bevölkerung, Lebensweise – und auch Preise. Aber für jedermann ist etwas dabei.
Altona ist der westlichste der sieben Hamburger Bezirke und einer ...

Mehr erfahren
Hamburg-Uhlenhorst

Überall rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft Ost, Uhlenhorst, Winterhude oder Eppendorf Baulücken mit noblen Immobilien aufgefüllt. Immer kleine Einheiten, fast immer luxuriös. Und aufgrund geringer Anzahl heiß begehrt. In jüngster Zeit ist besonders viel ...

Mehr erfahren
Hamburg-Barmbek-Nord

Von Susanne Osadnik
Der Norden Barmbeks steht zurzeit vor allem für eines: den erbitterten Kampf zwischen Kleingärtnern und Politikern. Denn das künftige „Pergolenviertel“ - ein neues Wohnquartier für bald 3000 Menschen soll auf den Flächen der Kleingartenkolonien entstehen. ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de