Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Hamburg-Volksdorf

Immobilien- und Mietpreise in Hamburg-Volksdorf

Der Immobilienmarkt in Hamburg-Volksdorf

Von Susanne Osadnik

Manchmal können 15 Minuten entscheidend sein. Eine Viertelstunde mehr bis zur Arbeitsstelle bedeutet die Entscheidung zwischen Alstertal und Volksdorf. „Für viele Leute ist in Sasel Schluss“, weiß Julia Pflugbeil von Engel [&] Völkers in Volksdorf. „Weiter weg von der Innenstadt wollen sie nicht ziehen.“ Das tut der Beliebtheit Volksdorfs trotzdem keinen Abbruch. Es kommt zwar immer noch niemand aus Winterhude in den hohen Norden, aber wer in Volksdorf keine Bleibe mehr findet, weicht heutzutage durchaus auch auf andere so genannte Walddörfer wie Duvenstedt oder Lehmsahl aus – das wäre noch vor einigen Jahren unvorstellbar gewesen.

Immer mehr Menschen schätzen den dörflichen Charakter des Örtchens, das dank U-Bahn-Anschlusses eine direkte Verbindung mit der Hamburger City hat. Ein unschlagbarer Vorteil gegenüber den anderen Walddörfern, die seit 30 Jahren auf eine Anbindung an den Schienenverkehr warten.

Ob Einfamilienhaus mit Garten, Doppelhaushälfte, Kaufmannsvilla oder Kaffeemühle (ein Backsteinbau mit quadratischem Grundriss, zwei Vollgeschossen und Ziegel-Walmdach) – gesucht wird [-]alles, gefunden nur wenig. Die Zahl der Neubauten hält sich in Grenzen, Massenbebauung wie in anderen Gegenden Hamburgs sucht man vergebens.

Die Preise für Wohneigentum steigen hier oben aber ebenso wie in den innerstädtischen Lagen: Das Maklerhaus Grossmann [&] Berger geht für dieses Jahr von Preissteigerungen von mehr als sechs Prozent aus. Im Bestand muss mit 3500 bis 4000 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden; Neubau wurde 2016 durchschnittlich bei fast 5000 Euro den Quadratmeter gehandelt. Zu den Walddörfern gehören: Bergstedt, Duvenstedt, Lemsahl-Mellingstedt und Volksdorf.

Walddörfer

Die besten Wohnlagen in Hamburg – Walddörfer

Noch vor drei Jahren konnten 15 Minuten entscheidend sein. Eine Viertelstunde mehr bis zur Arbeitsstelle bedeutete die Entscheidung zwischen Alstertal und Volksdorf. „Viele unserer Interessenten haben bei ihrer Kauf- oder Mietentscheidung in der Tat abgewogen, wie groß die Entfernung zwischen Arbeits- und Wohnort ist“, sagt Julia Pflugbeil von Engel & Völkers in Volksdorf. „Die Nähe zum Zentrum der Hansestadt war und ist auch ein Kriterium für die Preisbildung bei den Wohnimmobilien.“

Doch den Luxus komfortablen Wohnens im Grünen, verbunden mit maximaler Nähe zur City, kann sich nicht mehr jedermann leisten. Da gilt es, Alternativen zu finden – und Kompromisse einzugehen: weniger nah zur City, dafür aber günstiger und mit viel Lebensqualität verbunden. Mit zu den Favoriten gehören die Walddörfer. „Neben der wachsenden Nachfrage vor Ort wollen insbesondere junge Familien von außerhalb in die Walddörfer ziehen“, so Pflugbeil. Gesucht wird in Volksdorf, Sasel, Duvenstedt, Lemsahl und inzwischen auch außerhalb der Stadtgrenze. Und zwar quer durch alle Altersgruppen. „Eine zunehmende Zahl älterer Einwohner in den Walddörfern gibt ihre Häuser auf und sucht für den Lebensabend eine komfortable Eigentumswohnung, die aber möglichst nah in ihrer gewohnten Umgebung liegen soll“, sagt Pflugbeil.

Ob Einfamilienhaus mit Garten, Doppelhaushälfte, Kaufmannsvilla oder Kaffeemühle (ein Backsteinbau mit quadratischem Grundriss, zwei Vollgeschossen und Ziegel-Walmdach) – gesucht wird ¬alles, gefunden nur wenig. Die Zahl der Neubauten hält sich in Grenzen, deshalb sind kleine Eigentumswohnungsprojekte, wie im Ortskern von Volksdorf, schnell vermakelt. Bauträger, die dem wachsenden Bedarf entsprechen wollen, müssen sich etwas einfallen lassen und suchen intensiv nach Grundstücken oder Objekten, die sich irgendwie erweitern oder umbauen lassen. So sind im sogenannten Schemmann-Palais, ein prachtvolles Gebäude aus dem Jahre 1906, 25 luxuriöse Eigentumswohnungen entstanden.

capital.de, 28.03.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Hamburg-Volksdorf

Hamburg-Farmsen-Berne

In Farmsen-Berne überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.694 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.768 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Hamburg-Tonndorf

Von Susanne Osadnik
Mal ehrlich. Nicht mal die Hamburger wissen, wo genau Tonndorf liegt. Nur kurz zur Einordnung: nördlich liegt Farmsen-Berne, östlich Rahlstedt, südlich grenzt Jenfeld an und westlich Wandsbek.
Eingefleischte Tonndorfer sind davon überzeugt, dass hier ...

Mehr erfahren
Großhansdorf

In Großhansdorf überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.093 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hamburg-Lemsahl-Mellingstedt

Manchmal können 15 Minuten entscheidend sein. Eine Viertelstunde Fahrzeit mehr bis zur Arbeitsstelle bedeutet die Entscheidung zwischen Alstertal und Volksdorf. „Für viele Leute ist in Sasel Schluss“, weiß Julia Pflugbeil von Engel & Völkers in Volksdorf. „Weiter weg von der ...

Mehr erfahren
Hamburg-Hamburg-Nord

Von Susanne Osadnik
Zum Bezirk Nord gehören mit die teuersten innerstädtischen Lagen. In Winterhude, Eppendorf und Hoheluft-Ost wohnen zudem die meisten Singles Hamburgs. Das krasse Gegenteil sind die ländlichen Gegenden, die auch viel Lebensqualität bieten – wenn auch ...

Mehr erfahren
Hamburg-Hummelsbüttel

Von Susanne Osadnik
Hummelsbüttel, ein Stadtteil, der zum Alstertal mit seinen insgesamt 73.000 Einwohnern gehört, ist geprägt durch Ein- und Zweifamilienhäuser, durch Gewerbe- und landwirtschaftliche Flächen. Dass es hier mehr Nachfrage nach Wohnungen gibt, ist auf die große Anzahl ...

Mehr erfahren
Barsbüttel

In Barsbüttel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.721 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hamburg-Ohlsdorf

Das Alstertal steht für dörfliche Idylle, Naturnähe und gute Verkehrsanbindungen. Wer im Norden Hamburgs wohnt, fährt gern Rad, joggt, reitet oder golft – und legt Wert darauf, dass die Kinder in einer (fast) heilen Welt groß werden. Möglichst in der passenden Immobilie – entweder in ...

Mehr erfahren
Hamburg-Wohldorf-Ohlstedt

In Wohldorf-Ohlstedt überwiegen mittlere und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.698 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 5.388 €/m².
Die ...

Mehr erfahren
Ammersbek

In Ammersbek überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.626 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de