Immobilienpreise und Mietspiegel: Hamburg-Ohlsdorf

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Das Alstertal steht für dörfliche Idylle, Naturnähe und gute Verkehrsanbindungen. Wer im Norden Hamburgs wohnt, fährt gern Rad, joggt, reitet oder golft – und legt Wert darauf, dass die Kinder in einer (fast) heilen Welt groß werden. Möglichst in der passenden Immobilie – entweder in Ohlsdorf, Hummelsbüttel, Wellingsbüttel, Poppenbüttel oder Sasel.

Es gibt Luxusapartments, Mietwohnungen, Villen oder Einfamilienhäuser mit kleinen Gärten – und seit Jahren anziehende Preise in den Toplagen. Das Angebot ist nach wie vor knapp, die Käufer sind indes immer besser informiert. „Große Nachfrage gibt es für Immobilien ab Baujahr 1990“, sagt Thorsten Rieck von Grossmann & Berger. „Ältere Objekte gelten als energetisch schwierig.“ Kunden prüften inzwischen gewissenhaft jedes Angebot, was auch die Vermarktungszeiten verlängert hat. Mängel wie schlechte Verkehrsanbindung oder nicht ausreichende Einkaufsmöglichkeiten sind für Käufer häufig ein K.o.-Kriterium.

Für Einfamilienhäuser, selbst Reihenhäuser, in den 1-A-Lagen des ...

Immobilien- und Mietpreise in Hamburg-Ohlsdorf

Karte

Der Immobilienmarkt in Hamburg-Ohlsdorf

Das Alstertal steht für dörfliche Idylle, Naturnähe und gute Verkehrsanbindungen. Wer im Norden Hamburgs wohnt, fährt gern Rad, joggt, reitet oder golft – und legt Wert darauf, dass die Kinder in einer (fast) heilen Welt groß werden. Möglichst in der passenden Immobilie – entweder in Ohlsdorf, Hummelsbüttel, Wellingsbüttel, Poppenbüttel oder Sasel.

Es gibt Luxusapartments, Mietwohnungen, Villen oder Einfamilienhäuser mit kleinen Gärten – und seit Jahren anziehende Preise in den Toplagen. Das Angebot ist nach wie vor knapp, die Käufer sind indes immer besser informiert. „Große Nachfrage gibt es für Immobilien ab Baujahr 1990“, sagt Thorsten Rieck von Grossmann & Berger. „Ältere Objekte gelten als energetisch schwierig.“ Kunden prüften inzwischen gewissenhaft jedes Angebot, was auch die Vermarktungszeiten verlängert hat. Mängel wie schlechte Verkehrsanbindung oder nicht ausreichende Einkaufsmöglichkeiten sind für Käufer häufig ein K.o.-Kriterium.

Für Einfamilienhäuser, selbst Reihenhäuser, in den 1-A-Lagen des Alstertals gibt es nach wie vor Wartelisten. Gehandelt werden sie ab 400.000 Euro. Bei Objekten mit optischen Mängeln oder schlechteren Mikrostandorten fallen dagegen die Preise.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Hamburg-Ohlsdorf

Hamburg-Tonndorf

Von Susanne Osadnik Mal ehrlich. Nicht mal die Hamburger wissen, wo genau Tonndorf liegt. Nur kurz zur Einordnung: nördlich liegt Farmsen-Berne, östlich Rahlstedt, südlich grenzt Jenfeld an und westlich Wandsbek. ...

Mehr erfahren über Hamburg-Tonndorf

Hamburg-Fuhlsbüttel

In Fuhlsbüttel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.042 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.937 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Hamburg-Fuhlsbüttel

Hamburg-Hamburg-Nord

Von Susanne Osadnik Zum Bezirk Nord gehören mit die teuersten innerstädtischen Lagen. In Winterhude, Eppendorf und Hoheluft-Ost wohnen zudem die meisten Singles Hamburgs. Das krasse Gegenteil sind die ländlichen Gegenden, ...

Mehr erfahren über Hamburg-Hamburg-Nord

Hamburg-Hummelsbüttel

Von Susanne Osadnik Hummelsbüttel, ein Stadtteil, der zum Alstertal mit seinen insgesamt 73.000 Einwohnern gehört, ist geprägt durch Ein- und Zweifamilienhäuser, durch Gewerbe- und landwirtschaftliche Flächen. Dass es hier mehr ...

Mehr erfahren über Hamburg-Hummelsbüttel

Hamburg-Dulsberg

In Dulsberg überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.959 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Hamburg-Dulsberg

Hamburg-Steilshoop

In Steilshoop überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.549 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Hamburg-Steilshoop

Norderstedt

Schon der Name der 1970 neu geschaffenen Kommune deutet darauf hin, wem man sich hier verbunden fühlt: Obwohl sie im Süden Schleswig-Holsteins liegt, heißt sie Norderstedt, schließlich beginnt das Stadtgebiet ...

Mehr erfahren über Norderstedt

Hamburg-Winterhude

Überall rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft Ost, Uhlenhorst, Winterhude oder Eppendorf Baulücken mit noblen Immobilien aufgefüllt. Immer kleine Einheiten, fast immer luxuriös. Und aufgrund geringer Anzahl ...

Mehr erfahren über Hamburg-Winterhude

Hamburg-Eppendorf

Überall rund um die Alster werden in Rotherbaum, Harvestehude, Hoheluft Ost, Uhlenhorst, Winterhude oder Eppendorf Baulücken mit noblen Immobilien aufgefüllt. Immer kleine Einheiten, fast immer luxuriös. Und aufgrund geringer Anzahl ...

Mehr erfahren über Hamburg-Eppendorf

Hamburg-Barmbek-Süd

Von Susanne Osadnik Ein Stadtteil oder zwei Stadtteile? Wer in Barmbek wohnt, unterscheidet automatisch zwischen dem Süd- und dem Nordteil. Barmbek-Süd mit seinen klassischen Klinkerbauten im so genannten „Musikerviertel“, seiner ...

Mehr erfahren über Hamburg-Barmbek-Süd

In dieser Region

Mehr zum Thema

Neueste Artikel