Immobilienpreise und Mietspiegel: Stapelfeld

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

In Stapelfeld überwiegen mittlere Wohnlagen.

Kaufpreise

Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.656 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten im Schnitt 2.721 €/m². Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden in vergleichbarer Lage im Schnitt zu 2.410 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten in vergleichbaren Lagen im Schnitt 3.195 €/m².

Die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser (Bestand) sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg stark gestiegen: Die Veränderung betrug im Schnitt 28.1% Prozent. Die Kaufpreise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser (nicht älter als 3 Jahre) sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg stark gestiegen: Die Veränderung betrug im Schnitt 19.2% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 10,35 €/m², für Neubauten bei 9,20 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 8,28 €/m², für Neubauwohnungen in vergleichbaren Lagen bei 10,15 €/m².

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 4.1% Prozent im Bundesvergleich hoch aus Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich ...

Immobilien- und Mietpreise in Stapelfeld

Karte

Der Immobilienmarkt in Stapelfeld

In Stapelfeld überwiegen mittlere Wohnlagen.

Kaufpreise

Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.656 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten im Schnitt 2.721 €/m². Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden in vergleichbarer Lage im Schnitt zu 2.410 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten in vergleichbaren Lagen im Schnitt 3.195 €/m².

Die Kaufpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser (Bestand) sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg stark gestiegen: Die Veränderung betrug im Schnitt 28.1% Prozent. Die Kaufpreise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser (nicht älter als 3 Jahre) sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg stark gestiegen: Die Veränderung betrug im Schnitt 19.2% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 10,35 €/m², für Neubauten bei 9,20 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 8,28 €/m², für Neubauwohnungen in vergleichbaren Lagen bei 10,15 €/m².

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 4.1% Prozent im Bundesvergleich hoch aus Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 3.8% Prozent im Bundesvergleich hoch aus

Unterm Strich ist Stapelfeld für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite sehr attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite attraktiv.

Erläuterung/Datengrundlage

Stichtag ist der 01.11.2016. Alle Preisangaben beziehen sich im Regelfall auf die Angebote der vergangenen zwölf Monate. Sind in kleineren Kommunen in diesem Zeitraum weniger als zehn Angebote oder im Preis nur sehr stark abweichende Angebote verfügbar, wird ein wissenschaftlich berechneter Näherungspreis aus der iib-Preisdatenbank eingesetzt.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Stapelfeld

Hamburg-Tonndorf

Von Susanne Osadnik Mal ehrlich. Nicht mal die Hamburger wissen, wo genau Tonndorf liegt. Nur kurz zur Einordnung: nördlich liegt Farmsen-Berne, östlich Rahlstedt, südlich grenzt Jenfeld an und westlich Wandsbek. ...

Mehr erfahren über Hamburg-Tonndorf

Großhansdorf

In Großhansdorf überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.093 €/m² zum ...

Mehr erfahren über Großhansdorf

Oststeinbek

In Oststeinbek überwiegen gute und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.059 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Oststeinbek

Hamburg-Hamburg-Nord

Von Susanne Osadnik Zum Bezirk Nord gehören mit die teuersten innerstädtischen Lagen. In Winterhude, Eppendorf und Hoheluft-Ost wohnen zudem die meisten Singles Hamburgs. Das krasse Gegenteil sind die ländlichen Gegenden, ...

Mehr erfahren über Hamburg-Hamburg-Nord

Barsbüttel

In Barsbüttel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.721 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Barsbüttel

Hamburg-Bergstedt

Manchmal können 15 Minuten entscheidend sein. Eine Viertelstunde Fahrzeit mehr bis zur Arbeitsstelle bedeutet die Entscheidung zwischen Alstertal und Volksdorf. „Für viele Leute ist in Sasel Schluss“, weiß Julia Pflugbeil ...

Mehr erfahren über Hamburg-Bergstedt

Ahrensburg

In dem 35.000-Einwohner-Städtchen mit dem hübschen Renaissance-Schloss wird rege gebaut. Zuletzt entstand mit dem Neubaugebiet „Erlenhof“ ein Quartier für 1 300 Bewohner. Aktuell wird in unmittelbarer Nähe zum Staatsforst Beimoor ...

Mehr erfahren über Ahrensburg

Siek

In Siek überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.511 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Siek

Großensee (Kreis Stormarn)

In Großensee überwiegen gute und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.127 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Großensee (Kreis Stormarn)

Hoisdorf

In Hoisdorf überwiegen gute und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.640 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Hoisdorf


In dieser Region



Neueste Artikel