Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Hamburg-Bramfeld

Immobilien- und Mietpreise in Hamburg-Bramfeld

Der Immobilienmarkt in Hamburg-Bramfeld

Die Rotklinkeranlage aus den 50er-Jahren umfasst neun Blöcke mit 94 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten. Seit Februar gehört das Ensemble der D.I.I. Deutsche Invest Immobilien, einem Unternehmen, das Wohnungsbestände in B-Lagen von Metropolen kauft, weil dort noch attraktive Renditen möglich sind.

Bramfeld passt perfekt in diese Strategie: Mietwohnraum kostet im Schnitt um 9,20 Euro pro Qua­dratmeter. Neue Wohnungen sind für durchschnittlich 3700 Euro je Quadratmeter zu haben. Zurzeit sind 72 Objekte im Bau. Im Neubauprojekt „Zuhause im Soll“ wird eine knapp 80 Quadratmeter große Wohnung 280.000 Euro kosten. Größtes Manko des Quartiers: Es gibt keinen U-Bahn-Anschluss. Erst in fünf Jahren wird die Linie 5 Bramfeld mit der City Nord verbinden. Ein Plus, das die Preise steigen lassen könnte.

capital.de, 21.04.2016

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Hamburg-Bramfeld

Hamburg-Jenfeld

Von Susanne Osadnik
Jenfeld zählt zu den ärmsten Stadtteilen in ganz Hamburg. Nach der letzten Berechnung des Statistikamts leben zurzeit 20 Prozent der Bewohner ganz oder teilweise von Sozialleistungen, von den Kindern unter 15 sogar 42 Prozent. Die meisten dieser Bewohner findet man ...

Mehr erfahren
Hamburg-Farmsen-Berne

In Farmsen-Berne überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.694 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.768 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Hamburg-Horn

In Horn überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.641 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.270 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Hamburg-Tonndorf

Von Susanne Osadnik
Mal ehrlich. Nicht mal die Hamburger wissen, wo genau Tonndorf liegt. Nur kurz zur Einordnung: nördlich liegt Farmsen-Berne, östlich Rahlstedt, südlich grenzt Jenfeld an und westlich Wandsbek.
Eingefleischte Tonndorfer sind davon überzeugt, dass hier ...

Mehr erfahren
Hamburg-Fuhlsbüttel

In Fuhlsbüttel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.042 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.937 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Hamburg-Hamburg-Nord

Von Susanne Osadnik
Zum Bezirk Nord gehören mit die teuersten innerstädtischen Lagen. In Winterhude, Eppendorf und Hoheluft-Ost wohnen zudem die meisten Singles Hamburgs. Das krasse Gegenteil sind die ländlichen Gegenden, die auch viel Lebensqualität bieten – wenn auch ...

Mehr erfahren
Hamburg-Hummelsbüttel

Von Susanne Osadnik
Hummelsbüttel, ein Stadtteil, der zum Alstertal mit seinen insgesamt 73.000 Einwohnern gehört, ist geprägt durch Ein- und Zweifamilienhäuser, durch Gewerbe- und landwirtschaftliche Flächen. Dass es hier mehr Nachfrage nach Wohnungen gibt, ist auf die große Anzahl ...

Mehr erfahren
Barsbüttel

In Barsbüttel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.721 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hamburg-Ohlsdorf

Das Alstertal steht für dörfliche Idylle, Naturnähe und gute Verkehrsanbindungen. Wer im Norden Hamburgs wohnt, fährt gern Rad, joggt, reitet oder golft – und legt Wert darauf, dass die Kinder in einer (fast) heilen Welt groß werden. Möglichst in der passenden Immobilie – entweder in ...

Mehr erfahren
Hamburg-Dulsberg

In Dulsberg überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.959 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de