Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Frankfurt am Main-Bornheim

Immobilien- und Mietpreise in Frankfurt am Main-Bornheim

Der Immobilienmarkt in Frankfurt am Main-Bornheim

Die besten Wohnlagen in Frankfurt – Bornheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Die Prognosen der Capital-Immobilien-Kompass-Ausgaben der Vorjahre haben sich bewahrheitet – zum Leidwesen der Suchenden, zur Freude der Eigner: Bornheim ist im Laufe der letzten zwölf bis 18 Monate preislich in die Riege der Top-Viertel Frankfurts aufgestiegen. Am deutlichsten zeigt sich dies in den wenigen Eigentumswohnungen in Neubauprojekten, die das inzwischen dicht bebaute Viertel noch hergibt: 6500 Euro pro Quadratmeter sind im Schnitt durchsetzbar, selbst in enger Bebauung mit wenig Tageslicht, wie sie in Bornheim üblich sind.
[nbsp]
Etwas mehr Spannbreite haben Transaktionen aus dem Bestand, wo für unsanierte Nachkriegsbauten mit viel Verkehrslärm oder den hier auch noch vorzufindenden 70er-Jahre-Hochhäusern bisweilen noch Preise unter 4000 Euro je Quadratmeter gezahlt werden, aber zunehmend rar sind. Die Neuvermietungspreise haben die Marke von im Schnitt 13 Euro je Quadratmeter überschritten, bei einer auffällig starken Homogenität der Preise: „Schlechte“ Lagen gibt es in Bornheim kaum, sieht man von den verkehrsstarken Achsen Höhenstraße und Saalburgallee ab.
[nbsp]
Entlastung ist nicht in Sicht: Bornheim zählt laut Bevölkerungsvorausberechnungen der Stadt Frankfurt zu den Vierteln mit dem stärksten Einwohnerzuwachs. Von 30.000 auf 37.000 im Jahr 2040 soll die Zahl der „Bernemer“ steigen, denen man nachsagt, sie hätten seit jeher eine starke Verwurzelung mit dem Viertel und sehen sich als eigenes „Dorf“ in der Stadt. Doch Baulücken gibt es kaum noch: Nach über einem Jahrzehnt kommt nun nach Angaben der Stadt endlich Bewegung in die Brachfläche Ringelstraße/Berger Straße. Und steht in drei bis vier Jahren wie geplant die neu gebaute Alternative zum Panoramabad, ist an Stelle des alten in der Inheidener Straße Raum für Neubauten.
[nbsp]
Dennoch hat das Viertel auch eigene Probleme, die über die dichte Bebauung hinaus gehen: Die Infrastruktur Bornheims ist zwar nahezu perfekt in Sachen Ärzte, Fachgeschäfte, Restaurants, Kinos, Kneipen und auch der Anbindung an die Innenstadt mit der U-Bahn-Linie 4. Der Wochenmarkt am Uhrtürmchenplatz Samstags ist schon eine Institution für Einkäufer aller Altersklassen.
[nbsp]
Gerade die Berger Straße als wichtigste Achse des Viertels kämpft in einigen Bereichen allerdings mit einer starken Fluktuation der Geschäfte und Leerstand. Das gilt vor allem für den mittleren Teil zwischen Höhen- und Saalburgstraße. Kein Wunder, dass für viele leerstehende Geschäfte eine Umwidmung oder gar Neubau als Wohnhaus erwogen wird.
capital.de, 13.04.2017
Empfehlungen der Redaktion

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Frankfurt am Main-Bornheim

Frankfurt am Main-Preungesheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Unter vielen Immobilienprofis gilt Preungesheim inzwischen als kleiner Geheimtipp: Seine gut 15.000 Einwohner sind im Schnitt deutlich jünger als der Frankfurter Durchschnitt, die Bevölkerungszahl wird bis 2040 laut städtischen ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Fechenheim

In Fechenheim überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.332 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.398 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Seckbach

Von Christian Kirchner
[nbsp]
In städtischen Immobilienmärkten machen oft schon 100 Meter hohe Preisunterschiede aus: Für gut 3400 Euro pro Quadratmeter wechselten 2016 im Schnitt Immobilien im Stadtteil Seckbach den Besitzer – das sind rund 30 bis 40 Prozent ...

Mehr erfahren
Offenbach am Main-Kaiserlei

In Kaiserlei überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.044 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.435 €/m².
Die Kaufpreise für ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Eckenheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Der eher unspektakuläre Ortsteil mit bäuerlicher Vergangenheit nördlich des Hauptfriedhofs ist ein Stadtteil der Gegensätze: Schmale Gassen, Fachwerkhäuser und eher an Dörfer erinnernde Vereins- und Alltagskultur finden sich in dem ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Innenstadt III

In Innenstadt III überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 5.415 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Innenstadt II

In Innenstadt II überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 5.906 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main

Von Christian Kirchner
Der Vorstand des großen Finanzdienstleisters kriegt sich gar nicht mehr ein. Von seinem Büro unweit des Willy-Brandt-Platzes kann er direkt auf das 2015 eröffnete „Maintor“-Areal schauen: „Da können Sie zwischen den Häusern keiner flüchtenden Katze auf ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Riederwald

In Riederwald überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 4.326 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.320 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Berkersheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Wie kaum ein anderer Frankfurter Stadtteil hat sich Berkersheim mit seinen knapp 4000 Einwohnern seinen dörflichen Charakter bewahrt: Auf den Straßen klappern zumindest abends und am Wochenende die Hufeisen der vielen Pferde aus den ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de