Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Frankfurt am Main-Berkersheim

Immobilien- und Mietpreise in Frankfurt am Main-Berkersheim

Der Immobilienmarkt in Frankfurt am Main-Berkersheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Wie kaum ein anderer Frankfurter Stadtteil hat sich Berkersheim mit seinen knapp 4000 Einwohnern seinen dörflichen Charakter bewahrt: Auf den Straßen klappern zumindest abends und am Wochenende die Hufeisen der vielen Pferde aus den örtlichen Ställen, die Wiesen der renaturierten Nidda laden zum Spazieren und Joggen ein, die örtliche Apfelweinwirtschaft ist heimlicher Mittelpunkt des Orts.
[nbsp]
Und doch spiegeln sich in Berkersheim wie unter einem Brennglas die Probleme vieler Frankfurter Stadtteile: östlich von Berkersheim sollen auf bisherigen Streuobstwiesen rund 100 neue Wohneinheiten in einem der wenigen Neubaugebiete entstehen, die der Frankfurter Flächennutzungsplan überhaupt noch aufweist. Doch dagegen laufen viele lokale Bürger Sturm, befürchten noch mehr Lärm und Dreck, als die tausenden Pendler zu Stoßzeiten ohnehin schon verursachen: Durch Berkersheim führt ein beliebter Schleichweg, um die Ein- und Auspendlerstrecke Friedberger Landstraße zu meiden. Auch die immer stärker frequentierte Bahnstrecke am nördlichen Ortsrand ist eine gewöhnungsbedürftige Lärmquelle besonders für die Häuser in Hanglage.
[nbsp]
Besonders für preisbewusste und mobile Familien bleibt Berkersheim aber ein interessanter Stadtteil, zumal die Knappheit an Betreuungsplätzen wohl bis 2018 behoben sein soll. Denn weil auch die ÖPNV-Anbindung wie Infrastruktur nicht ganz das Niveau vieler anderer Frankfurter Stadtteile hat – bis in die Innenstadt benötigen Pendler mangels direktem U-Bahn-Anschluss eine halbe Stunde – liegen die Quadratmeterpreise für Eigentum-Bestandsimmobilien noch bei rund 3000 Euro und für Häuser bei knapp 4000 Euro. Die Preisdynamik gehörte in den letzten drei Jahren – wenngleich bei einer überschaubaren Anzahl von Transaktionen – zu den schwächeren Frankfurts. Die guten von den mittleren Lagen trennt dabei die Nähe (oder eben Distanz) zu den im Berufsverkehr stark genutzten Straßen „Am kalten Berg“ beziehungsweise „Am Dachsberg“.
capital.de, 13.04.2017
Empfehlungen der Redaktion

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Frankfurt am Main-Berkersheim

Frankfurt am Main-Preungesheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Unter vielen Immobilienprofis gilt Preungesheim inzwischen als kleiner Geheimtipp: Seine gut 15.000 Einwohner sind im Schnitt deutlich jünger als der Frankfurter Durchschnitt, die Bevölkerungszahl wird bis 2040 laut städtischen ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Eschersheim

In Eschersheim überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.321 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.969 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Seckbach

Von Christian Kirchner
[nbsp]
In städtischen Immobilienmärkten machen oft schon 100 Meter hohe Preisunterschiede aus: Für gut 3400 Euro pro Quadratmeter wechselten 2016 im Schnitt Immobilien im Stadtteil Seckbach den Besitzer – das sind rund 30 bis 40 Prozent ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Heddernheim

In Heddernheim überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.988 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.085 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Frankfurter Berg

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Auch auf dem gemessen an Bestandsimmobilien günstigsten Frankfurter Stadtteil, haben die Neubaupreise die Marke von 4000 Euro je Quadratmeter überschritten – prozentual gesehen stellt dieser Anstieg sogar den der Trendviertel unweit der ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Nieder-Eschbach, Stadtteil

In Nieder-Eschbach überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.440 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.047 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Eckenheim

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Der eher unspektakuläre Ortsteil mit bäuerlicher Vergangenheit nördlich des Hauptfriedhofs ist ein Stadtteil der Gegensätze: Schmale Gassen, Fachwerkhäuser und eher an Dörfer erinnernde Vereins- und Alltagskultur finden sich in dem ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Kalbach-Riedberg

In Kalbach-Riedberg überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.576 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Bonames

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Für viele Frankfurter gilt der nördliche Stadtteil und hier vor allem der Ben-Gurion-Ring immer noch als Prototyp des sozialen Brennpunkts. Tatsächlich ist die Lebensqualität des nördlichen Stadtteils gemessen an objektiven Kennziffern ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Mitte-Nord

In Mitte-Nord überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 4.998 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem Bestand ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de