Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Dresden-Innere Altstadt

Immobilien- und Mietpreise in Dresden-Innere Altstadt

Der Immobilienmarkt in Dresden-Innere Altstadt

Von Christian Hunziker

Wenn Touristen von Elbflorenz schwärmen, meinen sie meist den Neumarkt und die Frauenkirche. Hinter den barockisierenden Neubaufassaden verbergen sich neben Büros und Hotels auch Wohnungen – die Innere Neustadt ist laut iib-Institut mit einer Neubaumiete von über 13[nbsp]Euro pro Quadratmeter das teuerste Pflaster der Stadt. Und es wird weitergebaut: „Quartier Hoym“, „Moritzhaus“ und „Neumarkt Palais City One“ heißen die aktuellen Projekte. Letzteres hat der Immobilienkonzern Patrizia erworben – ein Beleg dafür, welches Potenzial institutionelle Investoren in Dresden sehen.

capital.de, 13.04.2017

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Dresden-Innere Altstadt

Dresden-Friedrichstadt

Von Christian Hunziker
Eine zentrale Lage, die Nähe zur Elbe und das städtische Klinikum als wirtschaftliches Zugpferd – eigentlich bringt die Friedrichstadt beste Voraussetzungen einer beliebten Wohnlage mit. Allerdings liegt sie auf der „falschen“ Seite der Innenstadt: im ...

Mehr erfahren
Dresden-Pieschen Süd

In Pieschen Süd überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.504 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.969 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Plauen, Stadtteil

Von Christian Hunziker
Plauen liegt zwar nicht an der Elbe, bietet aber in einzelnen Lagen einen Blick auf den Fluss. Hier gibt es Stadtvillen, ein geschlossenes Gründerzeitviertel und eine kleinere Eigenheimsiedlung. Ins Stadtzentrum gelangt man selbst zu Fuß in wenigen Minuten. ...

Mehr erfahren
Dresden-Löbtau-Nord

In Löbtau-Nord überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.801 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.069 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Strehlen

Von Christian Hunziker
Die Nähe zum Großen Garten und zum Zentrum Dresdens ist einer der großen Pluspunkte von Strehlen. Entsprechend zeigt die Preistendenz in fast allen Segmenten deutlich nach oben.
Besonders begehrt ist das Villenviertel um den Wasaplatz, das nicht nur nah am ...

Mehr erfahren
Dresden-Striesen-Süd

Von Christian Hunziker
Striesen ist nicht gleich Striesen. Traditionell stehen die von schmucken Stadtvillen gesäumten Straßenzüge nördlich der Schandauer Straße besonders hoch im Kurs, da sie nah an der Elbe – dem vielleicht wichtigsten Lagekriterium Dresdens – liegen. Doch weil ...

Mehr erfahren
Dresden-Johannstadt-Nord

In Johannstadt-Nord überwiegen einfache und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.126 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.887 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-West

Von Christian Hunziker
Willkommen im Hotspot des Dresdner Immobilienbooms: In kaum einem anderen Stadtteil werden so viele Wohnungen geplant und gebaut wie in der Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt West. Am Postplatz beispielsweise hat die Berliner CG Gruppe im Oktober 2016 den Grundstein ...

Mehr erfahren
Dresden-Südvorstadt-West

In Südvorstadt-West überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.079 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.530 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Leipziger Vorstadt

In Leipziger Vorstadt überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.817 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.988 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de