Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Dresden-Radeberger Vorstadt

Immobilien- und Mietpreise in Dresden-Radeberger Vorstadt

Der Immobilienmarkt in Dresden-Radeberger Vorstadt

Von Christian Hunziker

Zur Radeberger Vorstadt gehört das Preußische Viertel, das sich als einer der beliebtesten Stadtteile Dresdens behauptet. Es liegt zentrumsnah, so dass das Elbufer, die Dresdner Heide und das einstige Szeneviertel Neustadt problemlos zu Fuß zu erreichen sind. „Von dort wollen inzwischen viele junge Familien ins Preußische Viertel umziehen, da es ruhiger ist als die Neustadt“, sagt André Runge vom Immobilienmakler Wohnungszentrum Dresden. Ein besonderes Plus ist die Nähe zum Regierungsviertel. Kein Wunder, dass auch Beamte und Regierungsvertreter gern im Preußischen Viertel wohnen.

capital.de, 23.03.2017

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Dresden-Radeberger Vorstadt

Dresden-Friedrichstadt

Von Christian Hunziker
Eine zentrale Lage, die Nähe zur Elbe und das städtische Klinikum als wirtschaftliches Zugpferd – eigentlich bringt die Friedrichstadt beste Voraussetzungen einer beliebten Wohnlage mit. Allerdings liegt sie auf der „falschen“ Seite der Innenstadt: im ...

Mehr erfahren
Dresden-Striesen-Ost

Von Christian Hunziker
Striesen ist nicht gleich Striesen. Traditionell stehen die von schmucken Stadtvillen gesäumten Straßenzüge nördlich der Schandauer Straße besonders hoch im Kurs, da sie nah an der Elbe – dem vielleicht wichtigsten Lagekriterium Dresdens – liegen. Doch weil ...

Mehr erfahren
Dresden-Pieschen Süd

In Pieschen Süd überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.504 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.969 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Blasewitz

Blasewitz ist eines der Viertel, die bei anspruchsvollen Dresdnern besonders beliebt sind. Entsprechend steht der Stadtteil, der sich durch seine unmittelbare Nähe zur Elbe auszeichnet, ganz oben auf der Liste der Immobilieninteressenten. „Das hat auch damit zu tun, dass es in Blasewitz gute ...

Mehr erfahren
Dresden-Striesen-Süd

Von Christian Hunziker
Striesen ist nicht gleich Striesen. Traditionell stehen die von schmucken Stadtvillen gesäumten Straßenzüge nördlich der Schandauer Straße besonders hoch im Kurs, da sie nah an der Elbe – dem vielleicht wichtigsten Lagekriterium Dresdens – liegen. Doch weil ...

Mehr erfahren
Dresden-Johannstadt-Nord

In Johannstadt-Nord überwiegen einfache und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.126 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.887 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt-West

Von Christian Hunziker
Willkommen im Hotspot des Dresdner Immobilienbooms: In kaum einem anderen Stadtteil werden so viele Wohnungen geplant und gebaut wie in der Wilsdruffer Vorstadt/Seevorstadt West. Am Postplatz beispielsweise hat die Berliner CG Gruppe im Oktober 2016 den Grundstein ...

Mehr erfahren
Dresden-Leipziger Vorstadt

In Leipziger Vorstadt überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.817 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.988 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Dresden-Pieschen

In Pieschen überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.855 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Dresden-Altstadt

In Altstadt überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.785 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem Bestand ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de