Immobilienpreise und Mietspiegel: Berlin-Karlshorst

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Karlshorst war einst als Landhaus-Idylle geplant. Am 25. Mai 1895 genehmigte ein „Colonie-Consens“ den Bau der Siedlung „Carlshorst". Ursprünglich sollten sich vor allem Arbeiter und Beamte hier ein Häuschen leisten können. Doch bald war das Viertel mit der Trabrennbahn so beliebt, dass vor allem Villen entstanden. Auch zu DDR-Zeiten und in den Nachwendejahren wussten Insider die Qualitäten des Standorts zu schätzen, der nah am Grünen und doch nur 16 Regionalbahn-Minuten von der Friedrichstraße entfernt liegt. Viele Westler hingegen störten sich an der Zugehörigkeit zum Bezirk Lichtenberg, dachten an Stasi und Plattenbauten.

Heute zählt der Kiez mit zu den gefragtesten Adressen der Stadt. Besonders begehrt gilt das Prinzenviertel rund um die Ehrlich- und die Lehndorffstraße. Viel neuen Wohnraum gibt es in der „Gartenstadt Karlshorst,“ einem der größten Bauprojekte Berlins, das in diesem Jahr bezugsfertig wird. Auf einer Fläche von rund 40 Hektar, auf der einst zehn Flugzeughallen aus dem Ersten Weltkrieg und ein Bunker standen, sind ...

Immobilien- und Mietpreise in Berlin-Karlshorst

Karte

Der Immobilienmarkt in Berlin-Karlshorst

Karlshorst war einst als Landhaus-Idylle geplant. Am 25. Mai 1895 genehmigte ein „Colonie-Consens“ den Bau der Siedlung „Carlshorst". Ursprünglich sollten sich vor allem Arbeiter und Beamte hier ein Häuschen leisten können. Doch bald war das Viertel mit der Trabrennbahn so beliebt, dass vor allem Villen entstanden. Auch zu DDR-Zeiten und in den Nachwendejahren wussten Insider die Qualitäten des Standorts zu schätzen, der nah am Grünen und doch nur 16 Regionalbahn-Minuten von der Friedrichstraße entfernt liegt. Viele Westler hingegen störten sich an der Zugehörigkeit zum Bezirk Lichtenberg, dachten an Stasi und Plattenbauten.

Heute zählt der Kiez mit zu den gefragtesten Adressen der Stadt. Besonders begehrt gilt das Prinzenviertel rund um die Ehrlich- und die Lehndorffstraße. Viel neuen Wohnraum gibt es in der „Gartenstadt Karlshorst,“ einem der größten Bauprojekte Berlins, das in diesem Jahr bezugsfertig wird. Auf einer Fläche von rund 40 Hektar, auf der einst zehn Flugzeughallen aus dem Ersten Weltkrieg und ein Bunker standen, sind rund 1200 Wohnungen entstanden.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Berlin-Karlshorst

Berlin-Kaulsdorf

Von Jens Brambusch und Monika Dunkel Kaulsdorf? Auch viele Berliner haben den Namen noch nie gehört. Dabei boomt das Viertel im Osten gerade. Trotzdem ist Kaulsdorf immer noch erschwinglich. Einfamilienhäuser ...

Mehr erfahren über Berlin-Kaulsdorf

Berlin-Altglienicke

In Altglienicke überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.897 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.163 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Berlin-Altglienicke

Berlin-Britz

In Britz überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.407 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.629 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Berlin-Britz

Berlin-Plänterwald

In Plänterwald überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.856 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Berlin-Plänterwald

Berlin-Niederschöneweide

In Niederschöneweide überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.696 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.436 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Berlin-Niederschöneweide

Berlin-Friedrichshain

Im Hipster-Kiez rund um die Simon-Dach-Straße, am Ostbahnhof und in den luxuriösen Lagen an der Spree schwinden die allerletzten Baulücken. Das Viertel ist, wie sein West- Zwilling Kreuzberg, dichter besiedelt ...

Mehr erfahren über Berlin-Friedrichshain

Berlin-Baumschulenweg

In Baumschulenweg überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.736 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.320 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Berlin-Baumschulenweg

Berlin-Marzahn

In Marzahn überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.614 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.873 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Berlin-Marzahn

Berlin-Friedrichsfelde

In Friedrichsfelde überwiegen mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.281 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.374 €/m². Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren über Berlin-Friedrichsfelde

Berlin-Fennpfuhl

In Fennpfuhl überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 8,96 €/m², Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg stark ...

Mehr erfahren über Berlin-Fennpfuhl

In dieser Region

Neueste Artikel