Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Berlin-Grunewald

Immobilien- und Mietpreise in Berlin-Grunewald

Der Immobilienmarkt in Berlin-Grunewald

Grunewald ist der Nobel-Vorort Berlins schlechthin, der auch überregional für sein gediegenes Flair bekannt ist. Der weitaus größte Teil des Viertels besteht aus dem gleichnamigen Forst, an dessen Ostflanke sich die Villenkolonie mit ihrem für die Hauptstadt außerordentlich homogenen Architekturbild großzügiger Bauten schmiegt. „Wer hier lebt, der hat’s geschafft“, ist einer der gängigsten Sprüche, die Spaziergängern rund um Königsallee und Fontanestraße entfährt.  

In dem zu Wilmersdorf gehörenden Stadtteil mit seinen 10.000 Einwohnern leben Diplomaten, Topmanager, Professoren, etablierte Künstler. Sie genießen die Ruhe und Natur. Das 3000 Hektar große Waldgebiet ist im Westen von der Havel begrenzt, zahlreiche Seen durchziehen das ehemalige Sumpfgebiet.

Der exklusive Charakter hat sich vor allem durch die stark begrenzte Neubaufläche bewahrt. Bei den Altbauten fand bislang höchst selten ein Besitzerwechsel statt. Doch nun zeichnet sich offenbar Bewegung ab. „Viele Altbesitzer wollen raus aus ihren Häusern“, sagt Immobilienberater Christian Gérôme von der Allgemeinen Immobilien-Börse. Der Altersdurchschnitt in Grunewald liegt deutlich höher als in anderen Berliner Stadtteilen. „Wir spüren jetzt den Überalterungseffekt. Die betagteren Besitzer sind bereit, ihre großen Anwesen aufzugeben“, so Gérôme. „In den nächsten Jahren wird es hier einen Generationswechsel geben.“ Durch die Wechselbereitschaft kann die hohe Nachfrage in dieser Lage etwas besser bedient werden. Noch mehr Dynamik würde in dieses Geschäft kommen, wenn an anderer Stelle nicht eine Marktlücke klaffen würde: „Viele gut situierte Villenbesitzer finden keinen adäquaten Alterssitz.“

capital.de, 21.04.2016
Empfehlungen der Redaktion

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Berlin-Grunewald

Berlin-Wilhelmstadt

In Wilhelmstadt überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.802 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Berlin-Charlottenburg

Von Jens Brambusch
Charlottenburg, nach der Wiedervereinigung unter Neuberlinern als langweilig abgetan, hat die Gunst der Wohnungskäufer zurückerobert. Auch die Verballhornung als „Charlottograd“, weil sich rund um den Ku’damm viele wohlhabende Russen angesiedelt haben, ist der ...

Mehr erfahren
Berlin-Charlottenburg - Nord

In Charlottenburg - Nord überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.540 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen ...

Mehr erfahren
Berlin-Siemensstadt

In Siemensstadt überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.778 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Potsdam-Groß Glienicke

In Groß Glienicke überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.668 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 5.576 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Berlin-Gatow

In Gatow überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.288 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.618 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Berlin-Schöneberg

Von Monika Dunkel
Unter den innerstädtischen Ortsteilen gehört Schöneberg zu den facettenreichsten: Es bietet herrschaftliche Gründerzeitbauten, viel Flair am Winterfeldtplatz und dem Akazienkiez mit seinen Läden, ist geschäftig entlang der Hauptstraße und bürgerlich – zum ...

Mehr erfahren
Berlin-Wilmersdorf

Von Monika Dunkel
Wilmersdorf steht für den alten Westen: gutbürgerlich, wohlhabend, konservativ. Doch die berühmten Wilmersdorfer Witwen müssen sich zunehmend auf neue Nachbarn einstellen. Bei Russen und Ukrainern ist der Kiez sehr beliebt, was für stark steigende Preise sorgt. Auch ...

Mehr erfahren
Berlin-Haselhorst

In Haselhorst überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.174 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Berlin-Lichterfelde

Der Stadtteil im Südwesten wird vor allem von jungen Familien und bessergestellten Rentnern bevölkert. Lichterfelde profitiert von der grünen Lage am Stadtrand, ist aber besser angebunden als benachbarte Viertel.
Die Gegend ist reich an unterschiedlichsten architektonischen ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de