Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Schönefeld

Immobilien- und Mietpreise in Schönefeld

Der Immobilienmarkt in Schönefeld

Warten auf den Boom – Die besten Wohnlagen in Schönefeld

„Das wird ein Selbstläufer“, antwortet Schönefelds Bürgermeister Udo Haase auf die Frage, wie sich der Wohnungsmarkt in seiner Gemeinde entwickeln wird. Der neue Flughafen werde die Nachfrage nach Wohnungen in die Höhe treiben, sodass die Einwohnerzahl von heute 14.000 in 20 Jahren auf 35.000 steigen werde.

Dabei ist Schönefeld schon in den vergangenen Jahren stark gewachsen: Seit der Wende hat sich die Einwohnerzahl fast verdreifacht. Noch immer aber ist viel Platz in der weitläufigen Gemeinde. Als Schwerpunkte der künftigen Bautätigkeit legt der Flächennutzungsplan neben dem Kern von Schönefeld auch Großziethen und Rotberg-Süd fest.

Allein in der sogenannten Flughafenstadt an der Rudower Chaussee und der Hans-Grade-Allee warten zehn Hektar erschlossener Baufelder – auf einem ­davon könnten 300 Wohnungen Platz finden.

Noch aber halten sich Projektentwickler und Investoren zurück. Das dürfte mit den schlechten Erfahrungen zu tun haben, die sie in den Jahren nach der Wende gemacht haben. Damals gab es Preisvorstellungen, die aus heutiger Sicht völlig überzogen wirken, wie Corvin Tolle vom Maklerunternehmen Rohrer Immobilien berichtet.

Im Euro-Wohnpark verkaufte sein Unternehmen damals Wohnungen für umgerechnet rund 2400 Euro pro Quadratmeter; im Wiederverkauf sind dafür heute bestenfalls 1400 Euro zu erzielen. Und als realistische Miete wurden den Wohnungskäufern 1994 umgerechnet an die 10 Euro pro Quadratmeter in Aussicht gestellt – 18 Jahre später werden nur selten mehr als 7,50 Euro bezahlt.

Großziethen

Die besten Wohnlagen in Schönefeld – Großziethen

Dass Großziethen als beste Lage von Schönefeld gilt, hat zwei Gründe: Zum einen liegt der Ortsteil direkt an der Grenze zu Berlin, zum anderen ist er so weit vom Flughafen entfernt, dass die Bewohner nicht unter starker Lärmbelästigung leiden. Hier gibt es sowohl Einfamilien- und Reihenhäuser als auch Mietwohnungen.

„Sowohl flughafenaffines Personal als auch Menschen aus den West-Berliner Großsiedlungen ziehen nach Großziethen“, stellt Corvin Tolle vom Maklerunternehmen Rohrer Immobilien fest. Die wachsende Nachfrage führt zu steigenden Preisen. Als Rohrer Immobilien im Jahr 2007 gut 200 Wohnungen in der in den neunziger Jahren errichteten Gartenstadt Großziethen an einen irischen Investor vermittelte, lagen der Vermietungsstand bei 84 Prozent und die Durchschnittsmiete bei 6,40 Euro pro Quadratmeter. Heute sind es laut Rohrer fast 98 Prozent beziehungsweise gut 7 Euro pro Quadratmeter.

Ebenfalls in Großziethen bietet der Bauträger NCC Einfamilienhäuser an: Ein Haus mit einer Wohnfläche von 120 Quadratmetern auf einem 420 Quadratmeter großen Grundstück kostet 216.500 Euro; bei 165 Quadratmeter Wohnfläche sind es 261.400 Euro. Wesentlich mehr ist in Großziethen nicht realistisch – wer über 300.000 Euro für ein Eigenheim bezahlen kann, wird genauso gut auf Berliner Stadtgebiet fündig.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Schönefeld

Berlin-Marienfelde

In Marienfelde überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.011 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.074 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Berlin-Altglienicke

In Altglienicke überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.897 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.163 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Berlin-Grünau

Die beiden Ortsteile östlich und westlich von Langem See und Dahme zählen zu den bevorzugten Wohnlagen der Berliner im Osten. In Grünau und Wendenschloss dominieren Einfamilienhäuser, traditionelle Landhäuser und Villen auf relativ großen Grundstücken.
Besonders beliebt, aber ...

Mehr erfahren
Berlin-Britz

In Britz überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.407 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.629 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Berlin-Plänterwald

In Plänterwald überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.856 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Berlin-Niederschöneweide

In Niederschöneweide überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.696 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.436 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Zeuthen

In Zeuthen überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.645 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Berlin-Bohnsdorf

In Bohnsdorf überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.702 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Berlin-Baumschulenweg

In Baumschulenweg überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.736 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.320 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Schulzendorf

In Schulzendorf überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.098 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de