Immobilienpreise und Mietspiegel: Magdeburg-Herrenkrug

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Wegen seiner Lage im Grünen gilt das Wohngebiet Herrenkrug bei den Magdeburgern als ausgezeichnete Adresse. Namensgeber ist eine angrenzende, mehr als hundert Jahre alte Parkanlage im englischen Stil. In den 1920er-Jahren siedelten sich an diesem Platz vornehmlich Unternehmer, Militärs und Regierungsbeamte an. Entsprechend aufwändig sind die herrschaftlichen Villen gestaltet. 1945 von den Sowjets für ihre Offiziersfamilien beschlagnahmt, wurden sie nach 1990 den Familien der ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben. Die Häuser waren allerdings völlig heruntergekommen. Inzwischen sind sie fast ausnahmslos wiederhergestellt.



Die parkartigen Grundstücke im früheren Nobelviertel wurden häufig geteilt und überbaut. Dabei ging der Charme des Quartiers nahezu verloren. Mittlerweile sind im Herrenkrug kaum noch Baugrundstücke zu finden. Das hat die Preise nach oben getrieben – insbesondere für Eigentumswohnungen. Bis zu 1500 Euro legen Käufer pro Quadratmeter hin. Sie stört es offenbar wenig, dass Einkaufsmöglichkeiten vor Ort fast völlig fehlen und das Wohngebiet nur durch eine Straßenbahnlinie mit der Innenstadt verbunden ist.



Die Zeit der Immobilienschnäppchen ist vorbei. Da die Nachfrage konstant hoch bleibt, dürften die Preise auf längere Sicht weiter ...

Immobilien- und Mietpreise in Magdeburg-Herrenkrug

Karte

Der Immobilienmarkt in Magdeburg-Herrenkrug

Die besten Wohnlagen in Magdeburg - Herrenkrug

Wegen seiner Lage im Grünen gilt das Wohngebiet Herrenkrug bei den Magdeburgern als ausgezeichnete Adresse. Namensgeber ist eine angrenzende, mehr als hundert Jahre alte Parkanlage im englischen Stil. In den 1920er-Jahren siedelten sich an diesem Platz vornehmlich Unternehmer, Militärs und Regierungsbeamte an. Entsprechend aufwändig sind die herrschaftlichen Villen gestaltet. 1945 von den Sowjets für ihre Offiziersfamilien beschlagnahmt, wurden sie nach 1990 den Familien der ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben. Die Häuser waren allerdings völlig heruntergekommen. Inzwischen sind sie fast ausnahmslos wiederhergestellt.



Die parkartigen Grundstücke im früheren Nobelviertel wurden häufig geteilt und überbaut. Dabei ging der Charme des Quartiers nahezu verloren. Mittlerweile sind im Herrenkrug kaum noch Baugrundstücke zu finden. Das hat die Preise nach oben getrieben – insbesondere für Eigentumswohnungen. Bis zu 1500 Euro legen Käufer pro Quadratmeter hin. Sie stört es offenbar wenig, dass Einkaufsmöglichkeiten vor Ort fast völlig fehlen und das Wohngebiet nur durch eine Straßenbahnlinie mit der Innenstadt verbunden ist.



Die Zeit der Immobilienschnäppchen ist vorbei. Da die Nachfrage konstant hoch bleibt, dürften die Preise auf längere Sicht weiter steigen. Je knapper das Angebot in den Toplagen Magdeburgs wird, desto eher wird man sich an das traditionelle Viertel im Grünen erinnern. Wer gern im Grünen wohnt, ist im Herrenkrug gut aufgehoben.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Magdeburg-Herrenkrug

Magdeburg-Alte Neustadt

In Alte Neustadt überwiegen gute und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.045 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 1.866 €/m². ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Alte Neustadt

Magdeburg-Leipziger Straße

In Leipziger Straße überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.133 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 1.900 €/m². ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Leipziger Straße

Magdeburg-Fermersleben

In Fermersleben überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 5,25 €/m², Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg leicht ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Fermersleben

Magdeburg-Brückfeld

In Brückfeld überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.795 €/m². Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 5,32 €/m², Für Bestandswohnungen sind die Mieten ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Brückfeld

Magdeburg-Nordwest

In Nordwest überwiegen top und sehr gute Wohnlagen. Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 6,43 €/m², Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Nordwest

Magdeburg-Neu Olvenstedt

In Neu Olvenstedt überwiegen top und gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 600 €/m² angeboten, Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Neu Olvenstedt

Magdeburg-Neustädter Feld

In Neustädter Feld überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 803 €/m² angeboten, Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Neustädter Feld

Magdeburg-Prester

In Prester konnte keine vorherrschende Wohnlage bestimmt werden. Mietpreise für Neubauten bei 8,83 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 5,10 €/m², Mietrendite Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Prester

Magdeburg-Berliner Chaussee

In Berliner Chaussee überwiegen sehr gute und mittlere Wohnlagen. Mietpreise für Neubauten bei 8,09 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 6,23 €/m², Mietrendite Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen ...

Mehr erfahren über Magdeburg-Berliner Chaussee

Biederitz

In Biederitz überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.428 €/m² zum ...

Mehr erfahren über Biederitz


In dieser Region



Neueste Artikel