Immobilienpreise und Mietspiegel: Bremen-Neustadt

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

„Die Bremer sind sehr traditionell“, stellt Thorsten Michels vom Maklerbüro Engel & Völkers fest. „In die Neustadt geht nur, wer sein Altbremer Haus in der Östlichen Vorstadt nicht mehr findet.“ Doch stetig steigende Preise und ein immer knapper werdendes Angebot trieben in den vergangenen Jahren mehr Immobiliensuchende denn je auf die linke Weser-Seite. Einmal dort angekommen, stellten sie fest, dass es sich – allen Vorurteilen zum Trotz – auch dort sehr gut leben lässt.



Zwar sind die Altbauten hier weniger großzügig als etwa im Nobelviertel Schwachhausen, doch schöne Stadthäuser finden sich auch in der Neustadt – vor allem in den ruhigen Straßen des Flüsseviertels. Beliebt ist auch das Wohnen nahe dem Werdersee, einem abgetrennten Teil der Kleinen Weser. Die Straße „Am Dammacker“ gehört hier zu den guten Lagen. Weil es im Flüsseviertel mittlerweile schwierig geworden ist, noch eines der begehrten Häuschen zu ergattern, boomt es auch nebenan. So hat sich zuletzt auch das Viertel zwischen Gastfeldstraße und Buntentorsteinweg zur gefragten Lage entwickelt. Hier gibt es mittlerweile auch einige Neubauten mit Eigentumswohnungen.



Wohnen der Luxusklasse bietet der zur Neustadt gehörige Stadtwerder mit Blick auf die Schlachte, Bremens Flaniermeile am rechten Weserufer. In den 1990er-Jahren entstand auf der Spitze der Halbinsel das Wohnquartier Teerhof, das architektonisch den Charakter der alten Speicherstadt aufnahm. In der Nähe des ...

Immobilien- und Mietpreise in Bremen-Neustadt

Karte

Der Immobilienmarkt in Bremen-Neustadt

Die besten Wohnlagen in Bremen - Neustadt

„Die Bremer sind sehr traditionell“, stellt Thorsten Michels vom Maklerbüro Engel & Völkers fest. „In die Neustadt geht nur, wer sein Altbremer Haus in der Östlichen Vorstadt nicht mehr findet.“ Doch stetig steigende Preise und ein immer knapper werdendes Angebot trieben in den vergangenen Jahren mehr Immobiliensuchende denn je auf die linke Weser-Seite. Einmal dort angekommen, stellten sie fest, dass es sich – allen Vorurteilen zum Trotz – auch dort sehr gut leben lässt.



Zwar sind die Altbauten hier weniger großzügig als etwa im Nobelviertel Schwachhausen, doch schöne Stadthäuser finden sich auch in der Neustadt – vor allem in den ruhigen Straßen des Flüsseviertels. Beliebt ist auch das Wohnen nahe dem Werdersee, einem abgetrennten Teil der Kleinen Weser. Die Straße „Am Dammacker“ gehört hier zu den guten Lagen. Weil es im Flüsseviertel mittlerweile schwierig geworden ist, noch eines der begehrten Häuschen zu ergattern, boomt es auch nebenan. So hat sich zuletzt auch das Viertel zwischen Gastfeldstraße und Buntentorsteinweg zur gefragten Lage entwickelt. Hier gibt es mittlerweile auch einige Neubauten mit Eigentumswohnungen.



Wohnen der Luxusklasse bietet der zur Neustadt gehörige Stadtwerder mit Blick auf die Schlachte, Bremens Flaniermeile am rechten Weserufer. In den 1990er-Jahren entstand auf der Spitze der Halbinsel das Wohnquartier Teerhof, das architektonisch den Charakter der alten Speicherstadt aufnahm. In der Nähe des ehemaligen Wasserwerks, der „umgedrehten Kommode“, entstanden in den letzten Jahren bereits einige exklusive Stadthäuser in moderner Architektur. Eine weitere Anlage mit Eigentumswohnungen soll bis Herbst 2014 fertiggestellt werden.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Bremen-Neustadt

Bremen-Mitte

Die Stadtmitte, das ist in Bremen der Roland. Vor der Kulisse prunkvoller Kaufmannshäuser und mit Blick auf das alte Rathaus und den Dom steht der steinerne Jüngling seit Jahrhunderten als ...

Mehr erfahren über Bremen-Mitte

Bremen-Woltmershausen

In Woltmershausen überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.330 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bremen-Woltmershausen

Bremen-Obervieland

In Obervieland überwiegen gute und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.438 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bremen-Obervieland

Bremen-Vahr

In Vahr überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.615 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bremen-Vahr

Bremen-Süd

In Süd überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.692 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Bremen-Süd

Bremen-Ost

In Ost überwiegen mittlere und sehr gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.379 €/m² zum ...

Mehr erfahren über Bremen-Ost

Bremen-West

In West überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.699 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Bremen-West

Bremen-Schwachhausen

Bremens Nobelstadtteil hat viele Vorzüge – von der grünen und stadtnahen Lage mit ausgezeichneter Verkehrsanbindung bis zu den prächtigen Jugendstilvillen und stuckverzierten Bürgerhäusern. Einziges, aber derzeit entscheidendes Minus: Die begehrten ...

Mehr erfahren über Bremen-Schwachhausen

Bremen-Seehausen

In Seehausen überwiegen mittlere Wohnlagen. Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 5,83 €/m², Mietrendite Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 4.7% Prozent im Bundesvergleich hoch aus ...

Mehr erfahren über Bremen-Seehausen


In dieser Region



Neueste Artikel