Immobilienpreise und Mietspiegel: Bremen-Findorff

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Findorff führte lange ein Schattendasein – kein Trendstadtteil, eher ein Dorf in der Stadt mit gemischter Bevölkerung und bodenständiger Atmosphäre. Beliebteste Wohnlage ist fraglos das Weidedammviertel mit seinem großen Wochenmarkt, der dreimal pro Woche Treffpunkt für die Viertelbewohner und Pflichttermin für Hobbyköche aus ganz Bremen ist. Auch die Hemmstraße mit ihren kleinen Geschäften hat Charme.



Findorff ist geprägt von seinen Ursprüngen als günstiges Arbeiterwohnquartier: Die Straßen sind eng, die Einfamilienhäuser aus den 1950er-Jahren klein, die Gärten winzig. Das schmale, aber herrschaftliche Altbremer Haus gehört allerdings auch zum Bild des Stadtteils. Immobiliensuchende schreckt die gemischte Struktur nicht ab. Im Gegenteil: Weil andere innenstadtnahe Viertel so gut wie leer gekauft und voll vermietet sind, ziehen die Preise in Findorff ordentlich an. Ein sanierungsbedürftiges Einfamilienhaus bringt es auf einen Quadratmeterpreis von 1400 Euro. Und ein generalüberholtes Altbremer Haus im Weidedammviertel wird für 500.000 Euro gehandelt – Preise, die noch vor fünf Jahren in dieser Gegend undenkbar waren. Begehrt sind vor allem die Lagen in unmittelbarer Nähe des Bürgerparks.





Dass sich Findorff zu einem vielversprechenden Zukunftsmarkt entwickelt hat, beweist ein groß angelegtes Neubauprojekt. An der Admiralstraße, einer Eingangsstraße in den Stadtteil, wurden 2013 ein schlicht-schicker Gebäudekomplex mit Ladenlokalen im ...

Immobilien- und Mietpreise in Bremen-Findorff

Karte

Der Immobilienmarkt in Bremen-Findorff

Die besten Wohnlagen in Bremen - Findorff

Findorff führte lange ein Schattendasein – kein Trendstadtteil, eher ein Dorf in der Stadt mit gemischter Bevölkerung und bodenständiger Atmosphäre. Beliebteste Wohnlage ist fraglos das Weidedammviertel mit seinem großen Wochenmarkt, der dreimal pro Woche Treffpunkt für die Viertelbewohner und Pflichttermin für Hobbyköche aus ganz Bremen ist. Auch die Hemmstraße mit ihren kleinen Geschäften hat Charme.



Findorff ist geprägt von seinen Ursprüngen als günstiges Arbeiterwohnquartier: Die Straßen sind eng, die Einfamilienhäuser aus den 1950er-Jahren klein, die Gärten winzig. Das schmale, aber herrschaftliche Altbremer Haus gehört allerdings auch zum Bild des Stadtteils. Immobiliensuchende schreckt die gemischte Struktur nicht ab. Im Gegenteil: Weil andere innenstadtnahe Viertel so gut wie leer gekauft und voll vermietet sind, ziehen die Preise in Findorff ordentlich an. Ein sanierungsbedürftiges Einfamilienhaus bringt es auf einen Quadratmeterpreis von 1400 Euro. Und ein generalüberholtes Altbremer Haus im Weidedammviertel wird für 500.000 Euro gehandelt – Preise, die noch vor fünf Jahren in dieser Gegend undenkbar waren. Begehrt sind vor allem die Lagen in unmittelbarer Nähe des Bürgerparks.





Dass sich Findorff zu einem vielversprechenden Zukunftsmarkt entwickelt hat, beweist ein groß angelegtes Neubauprojekt. An der Admiralstraße, einer Eingangsstraße in den Stadtteil, wurden 2013 ein schlicht-schicker Gebäudekomplex mit Ladenlokalen im Erdgeschoss, 24 Dreizimmerwohnungen und fünf Penthouse-Apartments fertiggestellt. Die Preise für die Eigentumswohnungen lagen bei rund 170.000 Euro aufwärts.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Bremen-Findorff

Bremen-Mitte

Die Stadtmitte, das ist in Bremen der Roland. Vor der Kulisse prunkvoller Kaufmannshäuser und mit Blick auf das alte Rathaus und den Dom steht der steinerne Jüngling seit Jahrhunderten als ...

Mehr erfahren über Bremen-Mitte

Bremen-Woltmershausen

In Woltmershausen überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.330 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bremen-Woltmershausen

Bremen-Obervieland

In Obervieland überwiegen gute und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.438 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bremen-Obervieland

Bremen-Vahr

In Vahr überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.615 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bremen-Vahr

Bremen-Süd

In Süd überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.692 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Bremen-Süd

Bremen-Ost

In Ost überwiegen mittlere und sehr gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.379 €/m² zum ...

Mehr erfahren über Bremen-Ost

Bremen-West

In West überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.699 €/m² zum Kauf ...

Mehr erfahren über Bremen-West

Bremen-Schwachhausen

Bremens Nobelstadtteil hat viele Vorzüge – von der grünen und stadtnahen Lage mit ausgezeichneter Verkehrsanbindung bis zu den prächtigen Jugendstilvillen und stuckverzierten Bürgerhäusern. Einziges, aber derzeit entscheidendes Minus: Die begehrten ...

Mehr erfahren über Bremen-Schwachhausen

Bremen-Seehausen

In Seehausen überwiegen mittlere Wohnlagen. Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 5,83 €/m², Mietrendite Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 4.7% Prozent im Bundesvergleich hoch aus ...

Mehr erfahren über Bremen-Seehausen


In dieser Region



Neueste Artikel