Immobilienpreise und Mietspiegel: Bottrop-Kirchhellen-Süd/Grafenwald

Inhaltsverzeichnis

Kurzbeschreibung

Grafenwald gehört zu den nördlichen Stadtteilen Bottrops. Wie der Name „Wald des Grafen“ schon erkennen lässt, ist der Ortsteil sehr grün. Früher gehörte Grafenwald zur Bauernschaft Holthausen. Dann baute man eine eigene Schule und Kirche und wurde selbstständig. In Grafenwald treffen sich Ruhrgebiet und Münsterland, Moderne und dörfliche Tradition. Die Menschen hier sind halb Bergmann, halb Bauer und werden „Wöller“ - „die am Wald Wohnenden“ - genannt.



Durch den Bergbau kamen Ende des 19. Jahrhunderts viele Einwanderer nach Grafenwald, die in Bottroper und Oberhausener Zechen arbeiteten. 1960 wurde der erste Schacht in Grafenwald abgeteuft. Dort wird immer noch Kohle abgebaut, an einem der letzten Orte des Ruhrgebiets. Wurden in den 60er-Jahren einige Mehrfamilienhäuser gebaut, waren es später vor allem kleine Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Wohnqualität in Grafenwald ist hoch, neue Bebauungsflächen werden ausgewiesen. Allerdings gibt es einige Probleme mit Bergsenkungen. Der Stadtteil hat sich in den vergangenen Jahren um einige Meter gesenkt, zahlreiche Bergschäden sind die Folge. Manchmal müssen Häuser sogar abgerissen werden.



Die Infrastruktur in Grafenwald ist nicht besonders ausgeprägt, es gibt jedoch einen Wochenmarkt. Für ein ...

Immobilien- und Mietpreise in Bottrop-Kirchhellen-Süd/Grafenwald

Karte

Der Immobilienmarkt in Bottrop-Kirchhellen-Süd/Grafenwald

Die besten Wohnlagen in Bottrop - Grafenwald

Grafenwald gehört zu den nördlichen Stadtteilen Bottrops. Wie der Name „Wald des Grafen“ schon erkennen lässt, ist der Ortsteil sehr grün. Früher gehörte Grafenwald zur Bauernschaft Holthausen. Dann baute man eine eigene Schule und Kirche und wurde selbstständig. In Grafenwald treffen sich Ruhrgebiet und Münsterland, Moderne und dörfliche Tradition. Die Menschen hier sind halb Bergmann, halb Bauer und werden „Wöller“ - „die am Wald Wohnenden“ - genannt.



Durch den Bergbau kamen Ende des 19. Jahrhunderts viele Einwanderer nach Grafenwald, die in Bottroper und Oberhausener Zechen arbeiteten. 1960 wurde der erste Schacht in Grafenwald abgeteuft. Dort wird immer noch Kohle abgebaut, an einem der letzten Orte des Ruhrgebiets. Wurden in den 60er-Jahren einige Mehrfamilienhäuser gebaut, waren es später vor allem kleine Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Wohnqualität in Grafenwald ist hoch, neue Bebauungsflächen werden ausgewiesen. Allerdings gibt es einige Probleme mit Bergsenkungen. Der Stadtteil hat sich in den vergangenen Jahren um einige Meter gesenkt, zahlreiche Bergschäden sind die Folge. Manchmal müssen Häuser sogar abgerissen werden.



Die Infrastruktur in Grafenwald ist nicht besonders ausgeprägt, es gibt jedoch einen Wochenmarkt. Für ein gebrauchtes freistehendes Eigenheim müssen Interessenten zwischen 180.000 und 600.000 Euro zahlen. Die Mieten liegen zwischen 4,50 und 7,50 Euro je Quadratmeter.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Bottrop-Kirchhellen-Süd/Grafenwald

Bottrop-Fuhlenbrock-Wald

Fuhlenbrock bedeutet ursprünglich „Fauler Bruch“, also schlechte Bodenqualität. Heute werden für Fuhlenbrock die höchsten Preise in ganz Bottrop gezahlt. War dort früher nur Wald, ist es heute die beliebteste Wohngegend ...

Mehr erfahren über Bottrop-Fuhlenbrock-Wald

Bottrop-Kirchhellen-Mitte

Bis Mitte der 70er-Jahre war Kirchhellen selbstständig. Dörfliche Traditionen spielen eine wichtige Rolle. Durch die Gebietsreform 1975 sollten die Nachbarstädte Gladbeck, Bottrop und Kirchhellen zusammengelegt werden - zu „GlaBotKi“. Es ...

Mehr erfahren über Bottrop-Kirchhellen-Mitte

Oberhausen-Schmachtendorf

In Schmachtendorf geht es beschaulich zu: Der kleine Stadtteil im Nordosten Oberhausens ist ein reines Wohngebiet und dank günstiger Preise – schon ab 150.000 Euro kann man hier ein Reihenhaus ...

Mehr erfahren über Oberhausen-Schmachtendorf

Bottrop-Boy

In Boy überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.335 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bottrop-Boy

Bottrop-Batenbrock-Nord

In Batenbrock-Nord überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.262 €/m² angeboten, Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise ...

Mehr erfahren über Bottrop-Batenbrock-Nord

Oberhausen-Klosterhardt-Nord

In Klosterhardt-Nord überwiegen gute und einfache Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 908 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.192 €/m². Eine ...

Mehr erfahren über Oberhausen-Klosterhardt-Nord

Bottrop-Altstadt

In Altstadt überwiegen gute und mittlere Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.118 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Bottrop-Altstadt

Bottrop-Stadtwald

In Stadtwald überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen. Mietpreise Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 6,69 €/m², Mietrendite Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 6.4% Prozent im ...

Mehr erfahren über Bottrop-Stadtwald

Oberhausen-Alsfeld

In Alsfeld überwiegen mittlere und gute Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.350 €/m² angeboten, Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren über Oberhausen-Alsfeld

Oberhausen-Tackenberg

In Tackenberg überwiegen sehr gute und top Wohnlagen. Kaufpreise Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.446 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.750 €/m². ...

Mehr erfahren über Oberhausen-Tackenberg


In dieser Region



Neueste Artikel