Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Troisdorf

Immobilien- und Mietpreise in Troisdorf

Der Immobilienmarkt in Troisdorf

Hohe Wohnqualität zu guten Preisen – Die besten Wohnlagen in Troisdorf

Troisdorf, die mit rund 76.000 Einwohnern größte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis, wird vielfach unterschätzt. Dabei bietet sie ihren Bürgern einigen Wohnkomfort: eine exzellente Infrastruktur und von allen Wohnvierteln aus kurze Wege ins Grüne, zum Beispiel in die Wahner Heide oder an die kleinen Flüsse Sieg und Agger.
Während die Stadtteile Spich, Mitte und Altenrath direkt an das Naturschutzgebiet Wahner Heide angrenzen, liegen die südlichen Stadtteile Bergheim, Müllekoven, Eschmar und Sieglar an den Siegauen. Ganzjährig bei Spaziergängern, insbesondere bei Familien, beliebt ist die Burg Wissem mit großem Spielplatz sowie Wildpark in Troisdorf-Mitte. Die Burg, deren Ursprünge in karolingischer Zeit liegen, beherbergt das einzige Bilderbuchmuseum Europas und wird von den Kindergärten und Grundschulen der Umgebung gerne besucht.
Troisdorf hat ein Herz für Familien: Ab dem nächsten Kindergartenjahr wird der Besuch der Kindertagesstätte für 25 Stunden pro Woche vormittags kostenlos sein, und die Gebühren für die Ganztagsbetreuung werden ebenfalls deutlich gesenkt. Kindergärten sind in der Stadt ausreichend vorhanden; und erst jüngst wurde mit dem Bau von zehn neuen Kitas begonnen.

Die Verkehrsanbietung Troisdorfs – zwischen den beiden rheinischen Metropolen Köln und Bonn gelegen – könnte kaum besser sein. In kurzer Zeit ist man auf der Autobahn und in rund 30 Minuten sowohl in Köln wie in Bonn. Zudem verfügt die Stadt über einen Bahnhof. Und der Köln-Bonner Flughafen liegt teilweise auf Troisdorfer Stadtgebiet, also quasi um die Ecke. Der Verkehrslärm, insbesondere durch Flugzeuge, hält sich dennoch in Grenzen, da Troisdorf nicht in der Einflugschneise liegt. Die Stadt profitiert vielmehr vom Flughafen: Etliche Logistikunternehmen wie zum Beispiel DHL haben sich hier niedergelassen.

Bei der Wohnbebauung ist Troisdorf eine Stadt mit Gegensätzen. Industrieunternehmen wie die Klöckner-Mannstedt-Werke und die frühere Dynamit Nobel AG, auf deren Gelände sich heute der Industriepark befindet, drückten der Stadt ihren Stempel auf. Sie bescherten ihr sowohl einfache Wohnviertel wie auch prächtige Jugendstilvillen, in denen einst die Direktoren der Fabriken wohnten.

Mitte

Die besten Wohnlagen in Troisdorf – Mitte

In Fußnähe zur Burg Wissem liegt ein exklusives Wohngebiet, in dem die Straßen so romantische Namen wie Am Seerosenteich und Am Prinzenwäldchen tragen. Große Grundstücke mit altem Baumbestand sorgen dafür, dass man hier schon im Grünen wohnt – obwohl die Kölner Straße, Troisdorfs Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften, ganz in der Nähe liegt. Angestellte und Selbstständige mit gutem Einkommen schätzen diese Wohnlage, in der freistehende Einfamilienhäuser bis zu 800.000 Euro kosten. In unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone entstanden „Im Grund“ jüngst 15 hochwertige Stadthäuser mit Wohnflächen von etwa 140 Quadratmetern. Die Häuser, die bis zu rund 250.000 Euro kosten, stoßen auf großes Interesse. Bereits 80 Prozent des Immobilienangebotes sind verkauft.

Die Preise für Eigentumswohnungen gehen in Bereiche bis zu 2600 Euro je Quadratmeter. Eine Wohnung im Kasinoviertel in einer wunderschönen Jugendstilvilla schlägt beispielsweise mit knapp 1900 Euro je Quadratmeter zu Buche. Die Mieten liegen zwischen 4,50 Euro und acht Euro.

Die Infrastruktur in der Troisdorfer Innenstadt ist sehr gut, sowohl was die Verkehrsanbindung betrifft als auch in Bezug auf die Versorgung mit Geschäften für den täglichen Bedarf und öffentlichen Einrichtungen.

Spich

Die besten Wohnlagen in Troisdorf – Spich

Dieser Stadtteil stößt unmittelbar an die südliche Stadtgrenze Kölns. Die mittig durch den Ort verlaufende Bahnstrecke teilt Spich in zwei Hälften – auch in Bezug auf die Wohnqualität. Während westlich der Schienen durchweg einfache Bebauung und Gewerbeflächen dominieren, befinden sich östlich von ihnen Richtung Wahner Heide sehr gefragte und hochwertige Wohngebiete mit geräumigen Grundstücken. „Insbesondere die unmittelbar an den Wald grenzenden Straßen sind sehr begehrt“, sagt Stephan Burg, Makler bei der KSK-Immobilien GmbH. Die Folge: Gegen den allgemeinen Trend maximal gleichbleibender oder sogar leicht sinkender Preise bei Immobilien steigen hier die Preise für Bestandsobjekte. So reichen die Preise für freistehende Einfamilienhäuser bis zu 400.000 Euro, können in Einzelfällen aber auch deutlich darüber liegen. Für eine Villa auf einem 4000 Quadratmeter großen Grundstück mit Innen-Pool werden etwa 825.000 Euro verlangt. Eigentumswohnungen kosten bis zu 1500 Euro je Quadratmeter.

Die Spicher finden für den täglichen Bedarf alles vor Ort: Geschäfte, Ärzte, Schulen – alles ist vorhanden. Auch die Verkehrsanbindung ist optimal. Eine eigene Autobahnauffahrt auf die A 59 sowie eine S-Bahnhaltestelle sorgen dafür, dass man schnell in Köln oder Bonn ist.

Kriegsdorf

Die besten Wohnlagen in Troisdorf – Kriegsdorf

Familien fühlen sich in dem westlich liegenden, mit rund 2700 Einwohnern etwas kleineren Kriegsdorf wohl. Das ruhige Viertel wird überwiegend von Einfamilienhäusern geprägt, die in der Regel bis zu 450.000 Euro kosten, je nach Renovierungszustand aber auch bis zu knapp 500.000 Euro kosten können. Doch die ruhige Lage hat ihren Preis: Die örtliche Infrastruktur in Kriegsdorf ist eher zurückhaltend: Zwar gibt es einen Kindergarten und Bäcker sowie Metzger, aber für größere Einkäufe müssen die Kriegsdorfer in den benachbarten Stadtteil Rotter See fahren.

Dafür kommen Sportler in dem Viertel auf ihre Kosten: Jüngst ist hier ein Golfplatz neu eröffnet worden. „Insgesamt überwiegt in Kriegsdorf die Nachfrage nach Einfamilienhäusern das Angebot“, sagt Makler Thomas Labonte von der KSK-Immobilien GmbH. Auch ein Grund für die Stadt, mehr Familien die Ansiedlung in Kriegsdorf zu ermöglichen: Unmittelbar an den Golfplatz angrenzend wird derzeit das Neubaugebiet Im Schonsfeld erschlossen. 170 Einzel- und Doppelhäuser werden hier gebaut – auf Grundstücken, die teilweise gut 600 Quadratmeter groß sind. Noch sind hier einige Bauplätze zu haben, deren Grundstückskosten sich bei einem Terrain für ein freistehendes Haus auf 250 Euro je Quadratmeter belaufen, bei Doppelhaushälften auf 230 Euro je Quadratmeter.

Bergheim/Müllekoven

Die besten Wohnlagen in Troisdorf – Bergheim/Müllekoven

Diese Stadtteile zeichnen sich durch ihre Lage direkt an den unter Naturschutz stehenden Siegauen aus. Die Sieg, die wenige Kilometer weiter bei Mondorf in den Rhein mündet, prägt hier einer der letzten nahezu natürlichen Auenlandschaften der Rheinzuflüsse. Bergheim und Müllekoven besitzen eher eine ländliche Struktur, teilweise noch mit schönen Fachwerkhäusern aus früheren Zeiten, und liegen einige Kilometer westlich Richtung Bonn vom Troisdorfer Zentrum entfernt. „Die Premiumlagen direkt am Naturschutzgebiet der Siegauen sind in diesen Orten sehr gefragt“, sagt etwa Holger Eicke, Immobilienberater bei der VR-Bank Rhein-Sieg. Die Bürger schätzen die Nähe zu den Siegauen. Im Sommer lassen sich von hier aus schöne Spaziergänge oder Radtouren entlang der Sieg machen, zum Beispiel in den Biergarten an der Mondorfer Siegfähre. Freistehende Eigenheime aus dem Bestand kosten hier bis zu 400.000 Euro, Reihenhäuser bis zu 220.000 Euro, Neubauten sind etwas teurer.

Die örtliche Infrastruktur stimmt trotz der ruhigen Lage. Kindergärten, Schulen und Geschäfte sind vorhanden. Etwas weiter ist dafür der Weg bis zur nächsten Autobahnauffahrt. Dennoch ist man sehr schnell in Bonn, sodass sich diese Orte für dort Arbeitende, die im Grünen wohnen wollen, sehr anbieten.

Eschmar

Die besten Wohnlagen in Troisdorf – Eschmar

„Marca Asiamariorum“ wurde Eschmar früher genannt: Marktflecken am Wasser. Der Name hat sich im Laufe der Zeit von Aschemere über Eschemare zu Eschmar verändert – das Wasser ist geblieben. Die ehemalige Getreide- und Ölmühle ist heute als Ausflugsziel beliebt. Eschmar besitzt – ähnlich wie die Stadtteile Bergheim und Müllekoven – eine eher ländliche Struktur. Etwas weiter weg vom Rhein gelegen als die beiden Nachbarorte profitiert Eschmar umso mehr von seiner Lage am Naturschutzgebiet der Siegauen. Knapp 3200 Einwohnern leben hier inmitten von Natur und Feldern. Der Weg in die Troisdorfer Innenstadt ist auch etwas kürzer. Die Preise sind vergleichsweise etwas höher: Ein Einfamilienhaus kostet hier zwischen 185.000 und 450.000 Euro.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Troisdorf

Bonn-Beuel-Mitte

In Beuel-Mitte überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.697 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.857 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Lohmar

In Lohmar überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.083 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Bonn-Auerberg

In Auerberg überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.847 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.368 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Bonn-Castell

In Castell überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.832 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Bonn-Holzlar

In Holzlar überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.286 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.210 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Bonn-Graurheindorf

In Graurheindorf überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.856 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.195 €/m².
Die Kaufpreise ...

Mehr erfahren
Bonn-Schwarzrheindorf/Vilich-Rheindorf

In Schwarzrheindorf/Vilich-Rheindorf überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.197 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.717 €/m².
...

Mehr erfahren
Köln-Urbach

In Urbach überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.841 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle Lagen ...

Mehr erfahren
Bonn-Vilich

In Vilich überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 8,78 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg etwa ...

Mehr erfahren
Köln-Wahnheide

In Wahnheide überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.939 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de