Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Solingen-Wald

Immobilien- und Mietpreise in Solingen-Wald

Der Immobilienmarkt in Solingen-Wald

Die besten Wohnlagen in Solingen – Wald

Die Friedrich-Ebert-Straße mit ihren Geschäften und gastronomischen Betrieben ist die Lebensader des industriell geprägten Stadtteils Wald. Bis auf einige verstreute Gründerzeithäuser prägen vor allem Nachkriegsbauten aus den 50er und 60er Jahren das architektonische Gesicht Walds. Zu den Toplagen gehören die Straßen des „Pflanzenviertels“ mit Lilien-, Palmen- und Rosenkamperstraße. Hier stehen klassische Einfamilienhäuser. Eine Vier-Zimmer-Wohnung mit 110 Quadratmetern Wohnfläche kostet an der Lilienstraße 690 Euro kalt.

Vorteil des Stadtteils ist die gute Anbindung an Innenstadt und Autobahnen. Das an Wald angrenzende Naturschutzgebiet Ittertal bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Neben Wanderwegen entlang des Flüsschens Itter gibt es hier im Winter die einzige Freilufteisbahn des Bergischen Landes, im Sommer lockt das idyllisch gelegene Freibad. Der Kinder- und Jugendtreff Ittertal bietet zahlreiche Spiel- und Sportangebote. Im Laurel & Hardy-Museum an der Walderstraße wird die Geschichte des Komikerduos originell dargestellt. Die Sternwarte bietet Führungen und Workshops an. Und nach Feierabend zieht es die Bewohner in die Kultkneipe „Al Bandy“ in der Augustinerstraße.

capital.de, 31.01.2017

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Solingen-Wald

Solingen-Mitte

Wer gerne zentral wohnt und Wert auf eine perfekte Infrastruktur legt, der ist im Solinger Stadtzentrum genau richtig. Zum Einkaufen geht man in die Fußgängerzone oder in die Clemens-Galerien. Die Regionalbahn der „Müngstener“ hält an den Stationen Grünewald und am neuen Bahnhof-Mitte ...

Mehr erfahren
Wuppertal-Zoo

Obwohl an mancher Jugendstil-Villa der Zahn der Zeit nagt, sind solche Objekte auch im beliebten Zoo-Viertel gesucht. „Im unsanierten Zustand sind 400.000 Euro ein realistischer Preis, 200.000 bis 250.000 Euro müssen dann noch einmal hineingesteckt werden“, sagt Mike P. Mülheim vom ...

Mehr erfahren
Wuppertal-Cronenberg

Lokalpatriotismus wird im südlichen Wuppertaler Stadtteil Cronenberg groß geschrieben. Aufgrund einer guten Infrastruktur mit zahlreichen Geschäften, Schulen und Sportplätzen steigt der "Dörper" nur selten von den Höhen hinab ins Tal.

Bergisch pittoresque geht es im ...

Mehr erfahren
Solingen-Gräfrath

Der Stadtteil mit seiner historischen Altstadt gehört zu den beliebtesten in Solingen. An lauen Sommerabenden sind die Restaurants und Kneipen auf dem Marktplatz gut gefüllt. Das „Kaffeehaus“ gehört zu den Platzhirschen und bietet Gerichte mit französischer Note an. Gewohnt wird in ...

Mehr erfahren
Solingen-Höhscheid

In Höhscheid überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.549 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Wuppertal-Sonnborn

In Sonnborn überwiegen gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 755 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 756 €/m².

Mietpreise
Betrachtet man ...

Mehr erfahren
Solingen

Nicht nur verliebte Solinger kommen 2010 den Sternen näher: Dann soll im Südpark das Galileum Solingen eröffnen, das modernste Mittelplanetarium Europas mit rund 80 Sitzplätzen und einem Kuppeldurchmesser von gut zwölf Metern. Eine neue Touristenattraktion für die Stadt, die auswärtige ...

Mehr erfahren
Wuppertal-Vohwinkel-Mitte

In Vohwinkel-Mitte überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.163 €/m² angeboten,

Mietpreise
Die Mietpreise für Häuser aus dem ...

Mehr erfahren
Wuppertal-Cronenberg-Mitte

In Cronenberg-Mitte überwiegen mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.897 €/m² angeboten,

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die ...

Mehr erfahren
Haan

Mit den „vollen Geldbörsen“ seiner Einwohner zu werben, kann auch nicht jede Stadt. Haan kann. Die Wirtschaftsförderer verweisen in einer Broschüre mit Stolz darauf, dass jeder Haaner über ein durchschnittliches Jahreseinkommen in Höhe von 30.190 Euro verfügt (Platz acht in NRW). Im ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de