Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Haan

Immobilien- und Mietpreise in Haan

Der Immobilienmarkt in Haan

Kleinstadt mit Geld – Die besten Wohnlagen in Haan

Mit den „vollen Geldbörsen“ seiner Einwohner zu werben, kann auch nicht jede Stadt. Haan kann. Die Wirtschaftsförderer verweisen in einer Broschüre mit Stolz darauf, dass jeder Haaner über ein durchschnittliches Jahreseinkommen in Höhe von 30.190 Euro verfügt (Platz acht in NRW). Im Kaufkraftranking belegt die Stadt gar Platz zwei. Mit der Broschüre sollen neue Einzelhandels-Unternehmen ins Zentrum gelockt werden.

Derzeit zieht es nämlich zum Einkaufen noch viele Haaner in die umliegenden Städte, vor allem nach Hilden. Beim Wohnen aber halten sie ihrer Stadt die Treue. Die vielen guten Lagen in Nachbarschaft zu Naturschutzgebieten und die ansprechende Bebauung zeigen, dass viele Haaner den Euro tatsächlich nicht zweimal umdrehen müssen. Stattdessen investieren sie gerne wieder in Immobilien als Kapitalanlage. „Gerade bei älteren Haanern ist das vermehrt festzustellen“, sagt Reinhard Schnabel von der Sparkasse Haan.

Der zweite Trend hat mit dem demografischen Wandel zu tun, der auch vor Haan nicht haltmacht. Von den gut 30.500 Einwohnern sind heute fast ein Drittel 60 Jahre und älter. Da verwundert es kaum, dass neue und hochwertig ausgestattete Wohnungen, die sich vornehmlich an ältere Semester richten, rege nachgefragt werden. Zum Beispiel im noblen Musikantenviertel, wo bis zum Ende des Jahres an der Ecke Beethovenstraße/Martin-Luther-Straße ein Mehrfamilienhaus entsteht. Für die top-ausgestatteten Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen (etwa 100 Quadratmeter) mit Erdwärme wird ein Mietpreis von 10 Euro pro Quadratmeter anfallen. Für Haaner Verhältnisse ein Spitzenwert.

Dass Geld tatsächlich nicht das erste Kriterium bei der Wahl einer Immobilie ist, hat Immobilienfachmann Jörg Alt festgestellt. „Zumindest nicht in den absolut hochwertigen Lagen“, sagt Alt und nennt Spitzenwerte von bis zu zwei Millionen Euro für ein freistehendes Haus mit großem Grundstück.

Doch das sind auch in Haan absolute Ausnahmen und für Familien mit Kindern, der zweiten großen Gruppe von Immobilienkäufern, nicht finanzierbar. Sie bezahlten laut Grundstücksmarktbericht 2011 zum Beispiel für ein Haus aus den Baujahren zwischen 1970 bis 1979 durchschnittlich 334.000 Euro. Auch kein Schnäppchen. Dennoch rechen die Makler in diesem Jahr in den guten und sehr guten Lagen mit einem leichten Anziehen der Preise, weil die Nachfrage weiterhin das Angebot deutlich übersteigt

Gruiten Dorf

Die besten Wohnlagen in Haan – Gruiten Dorf

Abseits der Innenstadt, getrennt durch die Autobahn 46, liegt der nördlichste Haaner Stadtteil Gruiten. Er ist geradezu umzingelt von Wiesen und Wäldern, im Westen befindet sich beispielsweise das Naturschutzgebiet Neandertal. Gruiten ist deshalb bei Bewohnern und Spaziergängern gleichermaßen beliebt. Erst 1975, im Zuge einer Gebietsreform, wurde der einstmals eigenständige Ort der Stadt Haan angeschlossen. Diese Eigenständigkeit und die hohe Identifikation der Bewohner mit ihrem Stadtteil ist nach wie vor recht ausgeprägt. „Gruitener bleiben in Gruiten“, heißt es deshalb auch von manchem Makler, wenn es um die Wohnlage geht.

Den historischen Teil des Viertels, das kleine Gruiten Dorf, prägen Kopfsteinpflaster und hübsch restaurierte bergische Fachwerkhäuser. Zum Beispiel am Pastor-Vömel-Weg, wo sich Liebhaber ihren Traum vom individuellen Wohnen in Häusern mit Geschichte verwirklicht haben. Immobilien kommen hier so gut wie gar nicht auf den Markt, sondern werden meist unter der Hand verkauft. Sie kosten dann zwischen 200.000 Euro und 380.000 Euro.

Eines der ganz wenigen Neubauprojekte liegt an der Prälat-Marschall-Straße/Grüner Weg. Auf einem ehemaligen Schulgelände sind bis Ende 2010 elf Eigentumswohnungen im Reihenhausstil enstanden, die zum Großteil verkauft sind. Bei Wohnflächen von knapp über 140 Quadratmetern kosten die Wohnungen gut 280.000 Euro, mit Tiefgarage etwa 15.000 Euro mehr. Hierhin zieht es auch junge Düsseldorfer Familien, die ihre Kinder in ländlicher Idylle aufwachsen sehen wollen, auch wenn die Infrastruktur wenig bietet.

Nur an der Bahnstraße und am S-Bahnhof Gruiten gibt es ein paar Geschäfte. Wer mal wieder die Großstadt braucht beziehungsweise in ihr arbeitet, den bringt die Bahn schnell nach Düsseldorf, Köln oder Wuppertal.

Brucherkotten

Die besten Wohnlagen in Haan – Brucherkotten

Zu den guten Lagen in Haan gehört auch das Wohngebiet Brucherkotten im Süden der Stadt nahe der Grenze zu Solingen. Hier liegen die Naturschutzgebiete Ittertal und Hildener Heide beinahe direkt vor der Haustür. Die meist freistehenden Einfamilienhäuser und Reihenhäuser stammen aus den 70er- und 80er-Jahren. Laut Reinhard Schnabel von der Stadtsparkasse Haan ist das Immobilienangebot im Moment eher gering, obwohl das Gebiet seiner Einschätzung nach von der Altersstruktur her im Umbruch ist. Ältere Bewohner verkaufen, jüngere Familien rücken nach. Der Zustand mancher Häuser ist renovierungsbedürftig, häufig entsprechen die Bäder und die Heizung nicht den heutigen Anforderungen. Ein Einfamilienhaus von 1980 kostet etwa 250.000 Euro, die Höchstpreise für hochwertigere Immobilien liegen bei etwas über einer halben Million. Allerdings kommen Häuser nur hin und wieder auf den freien Markt, meist werden sie im Freundes- oder Bekanntenkreis weitergereicht.

Hasenhaus

Die besten Wohnlagen von Haan – Hasenhaus

Der jüngere Gruitener Ortsteil, in direkter Nachbarschaft zu Gruiten Dorf, besteht aus einem großen Neubaugebiet. Hier sind in den vergangenen Jahren Reihenhäuser und freistehende Einfamilienhäuser entstanden sowie Miet- und Eigentumswohnungen mit bis zu drei Geschossen inklusive ausgebautem Dach. In dem Viertel fühlen sich vor allem junge Familien mit Kindern wohl. „Hasenhaus ist im Moment so gut wie leer gekauft, aktuell ist wenig Bewegung im Markt. Das könnte sich aber in den kommenden Jahren ändern“, sagt Jörg Alt von der Projekt Immobilien GmbH in Mettmann.

Große Preisunterschiede gibt es aufgrund der Lage in Hasenhaus nicht. „Egal, ob man an der Düsseltaler Straße oder am Borgmannsweg wohnt, preislich spielt das keine Rolle“, sagt Reinhard Schnabel von der Stadtsparkasse Haan. Ein schlüsselfertiges Reihenendhaus mit einer Wohnfläche von etwa 160 Quadratmetern kostet rund 260.000 Euro.

Die grüne Umgebung Gruitens bietet zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Im Norden liegt beispielsweise die Golfanlage des Clubs Haan-Düsseltal und der Reitstall Gut-Grund. Jogger und Radfahrer schätzen die Wege durch Wiesen und Felder. Das Gruitener Zentrum ist von Hasenhaus nur wenige Gehminuten entfernt.

Innenstadt

Die besten Wohnlagen von Haan – Innenstadt

Das Zentrum besteht hauptsächlich aus einfachen Lagen und ist geprägt vom wenig aufregenden Geschossbau der 50er- und 60er-Jahre. Nur rund um die Fußgängerzone verbessert sich die Lage auf mittlere Werte, etwa in der Dieker, Bleich-, Goethe- und Friedrichstraße, jenseits der viel befahrenen Kaiserstraße wird die Lage sogar gut. Vor allem die ältere Bevölkerung lebt hier gerne, viele der Wohnungen sind seniorengerecht gestaltet.

Auch in diesen Gebieten stehen zum Großteil Mehrfamilienhäuser, nur ab und zu mischt sich ein Einfamilienhaus dazwischen. Baulücken für neue Häuser gibt es nicht, doch hin und wieder wird ein altes Objekt abgerissen und durch ein neues Mehrfamilienhaus ersetzt. Die Wohnungen, die dabei entstehen, sind meist hochwertig. Zum Kauf werden sie zwischen 2500 und 3000 Euro pro Quadratmeter angeboten, zur Miete zwischen 8,50 und 10 Euro – alles Spitzenwerte in Haan. Doch sie werden gezahlt. Käufer und Mieter schätzen, das sie einerseits zu Fuß zu Geschäften, Ärzten und Gastronomie gehen können, andererseits aber ruhig und verkehrsarm wohnen. Makler rechnen deshalb auch mit stabilen bis leicht steigenden Preisen.

Musikanten-Viertel

Die besten Wohnlagen von Haan – Musikanten-Viertel

Freistehende Villen neuerer und älterer Baujahre, zum Teil sogar aus der Gründerzeit, meist auf großen Grundstücken gelegen, prägen den Charakter des innenstadtnahen Viertels und machen es zur teuersten Wohnlage Haans. Mancher Wirtschaftsboss, dessen Schreibtisch in Düsseldorf oder Köln steht, tankt hier abseits der Metropolen in ruhiger Lage Kraft. An der Mozartstraße können Kinder einen Park zum Spielen nutzen, Hundebesitzer ihre Vierbeiner laufen lassen. Neubaumaßnahmen gibt es nur sehr wenige, meist wird nach Abriss eines älteren Hauses hochwertig neu gebaut. Die neuen Häuser kosten dann bis 1,5 Millionen Euro, in seltenen Fällen wird sogar die 2 Millionengrenze geknackt. Neue Wohnungen bekommt man für bis zu 2700 Euro pro Quadratmeter.

Zwar gibt es im Viertel selbst keine Geschäfte, doch bis zur Haaner Innenstadt sind es zu Fuß gerade einmal zehn Minuten. Auch Schulen und Kindergärten sowie das Naturschutzgebiet Ittertal sind schnell erreicht.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Haan

Erkrath-Unterfeldhaus

In Unterfeldhaus überwiegen gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.579 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt sich über alle Lagen ...

Mehr erfahren
Solingen-Gräfrath

Der Stadtteil mit seiner historischen Altstadt gehört zu den beliebtesten in Solingen. An lauen Sommerabenden sind die Restaurants und Kneipen auf dem Marktplatz gut gefüllt. Das „Kaffeehaus“ gehört zu den Platzhirschen und bietet Gerichte mit französischer Note an. Gewohnt wird in ...

Mehr erfahren
Solingen-Höhscheid

In Höhscheid überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.549 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Hilden

Wenn Volker Hillebrand, Leiter des Stadtmarketings, den Charme seiner Stadt verdeutlichen möchte, dann erzählt er gerne die Geschichte eines ausländischen Geschäftsführers. Der war sich noch nicht sicher, ob er sich samt Familie in Hilden niederlassen soll. „Entschieden hat dann seine ...

Mehr erfahren
Solingen

Nicht nur verliebte Solinger kommen 2010 den Sternen näher: Dann soll im Südpark das Galileum Solingen eröffnen, das modernste Mittelplanetarium Europas mit rund 80 Sitzplätzen und einem Kuppeldurchmesser von gut zwölf Metern. Eine neue Touristenattraktion für die Stadt, die auswärtige ...

Mehr erfahren
Mettmann, Landkreis

Mehr erfahren
Wuppertal-Vohwinkel-Mitte

In Vohwinkel-Mitte überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.163 €/m² angeboten,

Mietpreise
Die Mietpreise für Häuser aus dem ...

Mehr erfahren
Mettmann

Auch Mettmann profitiert vom Zuzug junger Familien und seiner Nähe zur Landeshauptstadt. Mit dem Auto oder der Regionalbahn ist Düsseldorf in 20 Minuten erreichbar, der Flughafen nur knapp eine Viertelstunde entfernt.


Doch nicht alle, die in der 40.000-Einwohner-Stadt ...

Mehr erfahren
Erkrath

In Erkrath, Fundort des Neanderthalers überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.640 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser ...

Mehr erfahren
Wuppertal-Höhe

In Höhe überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.222 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de