Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Witten

Immobilien- und Mietpreise in Witten

Der Immobilienmarkt in Witten

Zwischen Pott und Pädagogik – Die besten Wohnlagen in Witten

Überregional bekannt ist die Stadt Witten vor allem durch die notorisch finanzklamme erste deutsche Privatuniversität Witten-Herdecke. Auch der Kraftsportverein Witten hat die Stadt in die Schlagzeilen gebracht: Im vergangenen Jahr holte Clubmitglied Mirko Englich die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Peking. Die Stadt, die südlich von Dortmund und Bochum liegt, erstreckt sich im Süden bis an die Ruhr. Der Kemnader Stausee begrenzt das Stadtgebiet im Nordwesten.
Die Stadt wurde zum Ende des zweiten Weltkrieges wegen ihrer Rüstungsbetriebe stark bombardiert, deshalb unterscheidet sich vor allem die Innenstadt in ihrer Bebauung nicht von den anderen Ruhrgebietsstädten. Die Stadt, in der fast 100.000 Menschen leben, bietet der Industrie Raum für verschiedene Produktionen. So fertigt die Bosch-Rexrodt-Gruppe in Witten Getriebe für Windkraftanlagen, der Bauchemie-Hersteller Ardex seine Komponenten-Werkstoffe und die Edelstahlwerke Thyssen-Krupp sorgen mit ihren Emissionen in unregelmäßigen Abständen dafür, dass niemand vergisst, dass Witten eine Stadt des Ruhrgebiets ist.

Allerdings entschädigt die Stadt mit ihrem hohen Freizeit und Erholungswert. Der Stausee, von einem Rad- und Skateweg umschlossen, sorgt an Sonnentagen für hohe Besucherzahlen und volle Parkplätze. Der Harkort-See in der Nachbargemeinde Wetter zieht vor allem Segler an.

Witten ist zudem die heimliche Hauptstadt der Anthroposophen im Ruhrgebiet. Das hat sie vor allem der Wittener Uni und dem an der Stadtgrenze gelegenen Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke zu verdanken. Außerdem gibt es in Witten ein Institut für Waldorfpädagogik.

Bommern

Die besten Wohnlagen am Witten – Bommern

Der Wittener Ortsteil Bommern ist durch die Ruhr von der Innenstadt getrennt. Eine Fußgängerbrücke und eine für den Autoverkehr verbinden den Stadtteil, in dem knapp 9000 Bürger leben, mit den anderen Wittener Stadtteilen. Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts war Bommern eine durchweg landwirtschaftlich geprägte Gemeinde, dann wurde mit der Kohleförderung am Ruhrufer begonnen. Heute ist das Gebiet, das so genannte Muttental, ein beliebter Ausflugsort und zieht mit seiner Museumsbahn Familien von außerhalb an. Im überwiegend grünen Bommern gibt es die größte Mountainbikeschule Deutschlands und entsprechende Strecken zum Üben. Sportvereine und eine Reitschule sind in Bommern ebenfalls vorhanden. Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) betreibt hier ihre Schwimmschule und die Rettungswacht am Steger Campingplatz – damit das Schwimmen in der Ruhr sicher bleibt.

In Bommern gibt es neben Kindergärten auch eine Grund- und eine Realschule. Für andere weiterführende Schulen müssen Jugendliche den Stadtteil wechseln. Zwischen 250.000 und 500.000 müssen Käufer in Bommern für ein Eigenheim auf den Tisch legen. Die Mietpreise liegen zwischen 4,50 und 7,00 Euro pro Quadratmeter.

Herbede

Die besten Wohnlagen in Witten – Herbede

Herbede liegt westlich der Ruhr, die den Stadtteil von der Innenstadt trennt. Der Ortsteil hat ein kleines Stadtzentrum mit Fußgängerzone und einem lebendigen Einzelhandel. Der Kemnader Stausee und die Autobahn A43 begrenzen das Stadtgebiet nach Norden. Im Gegensatz zu den anderen Wittener Stadtteilen stehen hier zum Teil noch relativ viele Fachwerkhäuser. Das Haus Herbede, ein Rittergut, nach dem der Stadtteil benannt ist, ist das älteste Gebäude in Witten. Es wurde im 12. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt. Im Sommer gibt es in Herbede eine Fährverbindung zum Kemnnader Stausee. In Herbede sind Schulen und Kindergärten vorhanden. Für Pendler ist der ruhige Wohnort vor allem deshalb interessant, weil sich die Großstädte Essen, Dortmund und Bochum in relativ kurzer Zeit mit dem Auto erreichen lassen. Um den Charakter der Stadt zu erhalten, wehrten die Herbeder Bürger im vergangenen Jahr den Bau eines großen Discounters in der Nähe des Ortsteils ab. In Herbede findet man Einfamilienhäuser schon ab einem Preis von 180.000 Euro, je nach Ausstattung und Lage steigen die Preise aber auch bis 500.000 Euro. Die Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen liegen zwischen 900 und 1800 Euro.

Heven

Die besten Wohnlagen in Witten – Heven

Heven liegt westlich und in direktem Kontakt zur Wittener Innenstadt, größtenteils auf einem Hügel. Zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts ist es mit der Innenstadt verwachsen. Auch dieser Stadtteil hat einen direkten Anschluss zur Autobahn 43. Das Naherholungszentrum am Kemnader Stausee ist mit dem Fahrrad schnell erreicht. Heven ist aufgrund seiner Geschichte mit großzügigen Häusern aus dem Beginn des vergangenen Jahrhunderts bebaut, Neubauten gibt es wenig. Die Infrastruktur ist sehr gut. In Heven gibt es mit der Rudolf-Steiner-Schule auch eine Waldorfschule mitten im Herzen des Ortes. Am sogenannten Heveney, dem Ufer des Stausees auf Hevener Seite, befindet sich eine Segelschule und das Freizeitbad Heveney. Heven liegt direkt neben dem Bochumer Stadtteil Querenburg, Standort der Bochumer Universität. In Heven ist man bei Einfamilienhäusern schon mit Preisen ab 180.000 Euro dabei. Für eine Eigentumswohnung muss man mit 800 bis 1800 Euro pro Quadratmeter kalkulieren. Die Mieten sind hier ähnlich wie in den übrigen Wittener Stadtteilen: Sie liegen zwischen 4,50 und 7,00 Euro je Quadratmeter.

Rüdinghausen

Die besten Wohnlagen am Witten – Rüdinghausen

Der Ortsteil Rüdinghausen wird als ruhiges Wohnumfeld geschätzt, besonders von Pendlern, die ihren Arbeitsplatz im Dortmunder Süden haben. Nach Angaben von Wohnungsmarktexperten sind vor allem Beschäftigte der Dortmunder Universität an Immobilien in Witten-Rüdinghausen interessiert. Etwa 6500 Menschen leben hier. Der sehr ruhige Stadtteil ist über Bus und S-Bahn zu erreichen. Das Bild prägen überwiegend Einfamilien- und Doppelhäuser.

Die größten Bauphasen fanden in den 50er- und 80er-Jahren statt. Heute werden Neubauflächen von der Stadt auf absehbare Zeit nicht mehr ausgewiesen. Für Sportler ist der TuRa Rüdinghausen die erste Adresse, wo neben den üblichen Sportarten wie Fußball, Basketball und Handball auch Ballett und Selbstverteidigung angeboten werden. Auch ein Aerobicstudio gehört zum Verein. Die Infrastruktur des Ortsteils ist für den täglichen Bedarf mehr als ausreichend, nach der Grundschule müssen Kinder allerdings den Stadtteil wechseln, um zur Schule zu kommen. Für ein Einfamilienhaus muss man in den Rüdinghausener Top-Lagen bis 550.000 Euro investieren, eine Eigentumswohnung erhält man für einen Quadratmeterpreis von 900 bis 1800 Euro.

Ardey

Die besten Wohnlagen in Witten – Ardey

Das Ardeytal am südlichen Stadtrand ist die kostspieligste Wohnlage in Witten. Im Norden und Süden von Wäldern umschlossen, ist das Tal malerisch und ruhig. Das Naherholungsgebiet „Am Hohenstein“ ist zu Fuß erreichbar, auch der Ruhrhöhenweg, ein beliebter Wanderpfad des Sauerländer Gebirgsvereins, führt am Wohngebiet vorbei. Das Naherholungsgebiet Herrenholz mit den Wittener „Drei Teichen“, in denen sich das Wasser des in der Nähe fließenden Borbachs staut, ist nicht weit. Die nach dem Bach benannte Borbach-Grundschule ist für Kinder zu Fuß erreichbar. Vom Verkehr ist hier fast nichts zu hören. Wer in Ardey ein Einfamilienhaus sucht, muss mit Preisen zwischen 250.000 und 550.000 Euro rechnen. Je nach Lage und Ausstattung kann es in Einzelfällen aber auch mal über diese Grenze hinausgehen. Die Mietpreise liegen bei 4,50 bis 7,50 Euro pro Quadratmeter.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Witten

Wetter (Ruhr)

In Wetter (Ruhr) überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.733 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Bochum-Altenbochum

Der grüner und zugleich urban geprägte Stadtteil liegt nordwestlich des Adam-Opel-Werkes mit ausgesprochen guter Infrastruktur: Restaurants, kleine Geschäfte, Bio-Supermarkt, Kindertagesstätten sowie die Evangelische Fachhochschule Rheinland sorgen dafür, dass die Bewohner auf der Straße ...

Mehr erfahren
Bochum-Langendreer

In Langendreer überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.265 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Bochum-Querenburg

In Querenburg überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.407 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Bochum-Werne

In Werne überwiegen mittlere und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.428 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Dortmund-Lütgendortmund

In Lütgendortmund überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.335 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Bochum-Laer

In Laer überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.269 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Dortmund-Lütgendortmund-Mitte

In Lütgendortmund-Mitte überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.149 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren
Dortmund-Eichlinghofen

In Eichlinghofen überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.575 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

Mehr erfahren
Bochum-Süd

In Süd überwiegen top und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.429 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de