Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Sindelfingen

Immobilien- und Mietpreise in Sindelfingen

Der Immobilienmarkt in Sindelfingen

Sichere Immobilienwerte – Die besten Wohnlagen in Sindelfingen

Eigentlich können Sindelfingens Stadtoberen die Geschichte nicht mehr hören.
Doch sie verdeutlicht, welche Entwicklung die Stadt, die 15 Kilometer südwestlich von Stuttgart liegt, in den vergangenen 30 Jahren erlebt hat: Mitte der 80er-Jahre sprudeln die Gewerbesteuereinnahmen durch den Hauptarbeitgeber Daimler, Firmen wie IBM siedeln sich an, viele Zuliefererbetriebe der Auto- und IT-Branche ebenso. Die Stadt ist die reichste in der Republik. Und investiert für seine Bürger, was das Zeug hält: Schulen, große Sporthallen, ein Hallenbad mit einer 50-Meter-Bahn und mehr entstehen – und ein Zebrastreifen in der Innenstadt aus feinstem Carrara-Marmor! Die Story geht um die Welt. Inzwischen ist belegt, dass diese Investition die Stadtkasse auf lange Sicht aber weniger belastet, als wenn man billige Baustoffe verwendet hätte.

Sindelfingen heute: Die Krise hat die Automobilstadt erfasst. Es fehlen Millionen Euro an Gewerbesteuern, Oberbürgermeister Bernd Vöhringer und der Gemeinderat müssen mit einem Sparhaushalt ihre Stadt lenken, im Daimler-Werk wird kurz gearbeitet. Welche Folgen das für die Bewohner hat, lässt sich jetzt noch nicht abschätzen. Schulen nicht sanieren? Hallenbad schließen? Weniger Kinderförderung? Alles denkbar.

Trotz Krisenszenario bietet Sindelfingen für seine mehr als 60.000 Einwohner hohe Lebensqualität: Die Shopping-Infrastruktur, das rege Vereinsleben, exzellente Schulen, viel Grün, die Nähe zum Stuttgarter Flughafen und der Landesmesse und die Verkehrsanbindung über die Autobahnen 8 und 81 sind nur einige der Pluspunkte, die für die Stadt sprechen. Und mit dem Projekt „Flugfeld Böblingen/Sindelfingen“ wird eines der größten Stadtentwicklungsprojekte in Deutschland auf den Weg gebracht.

Wohnen in Sindelfingen ist nicht eben preiswert. In der Top-Lage am Mahdental kosten Häuser in Einzelfällen schon mal bis zu 1,5 Millionen Euro. Selbst in mittleren Wohnvierteln wie Eichholz, Pfarrwiesen und Goldberg sind Einfamilienhäuser in der Regel erst ab 300.000 Euro zu haben. In den meisten attraktiven Wohngebieten erwarten die Immobilienexperten in den nächsten Monaten stabile Kaufpreise. Lediglich bei Mieten rechnen sie mit leichten Steigerungen.

Goldberg

Die besten Wohnlagen in Sindelfingen – Goldberg

Der alte Sindelfinger Wasserturm ist von weitem sichtbar, auch für die Autofahrer, die auf der A81 Richtung Bodensee fahren. Genau um den Turm herum befindet sich der Stadtteil Goldberg – gewachsen in den 60er- bis 80er-Jahren.

Überwiegend große Mehrfamilienhäuser und Reihenhäuser kennzeichnen das bürgerliche Viertel, das mit allen Schultypen aufwarten kann und fußläufig zum Shoppingcenter „Breuningerland“ und vielen Fachmärkten liegt. Großer Pluspunkt für Pendler: Die S-Bahn-Station Goldberg, der Böblinger Bahnhof und zwei Autobahnzufahrten sind in direkter Nähe.

Auch die Mineraltherme und das Freibad der Nachbarstadt Böblingen sowie Waldzonen können zu Fuß erreicht werden. Tipp für Käufer: Durch den Generationenwandel kommen sanierungsbedürftige Bestandsimmobilien am Goldberg günstig auf den Markt. Eine mittlere Wohnlage.

Mahdental/Krankenhaus

Die besten Wohnlagen in Sindelfingen – Mahdental

Für Anja Schlotter vom Maklerunternehmen Engel & Völkers ist die Wohngegend östlich des Zentrums zwischen Wilhelm-Haspel- und Haydn-Straße „das beste, was Sindelfingen zu bieten hat“. In der Tat: Am Hang unterhalb des Krankenhauses finden sich stattliche Villen und große Gärten – hier wohnen denn auch Unternehmer, Anwälte, Daimler-Manager und viel „altes Geld“.

Die Bewohner schätzen die Rad-, Jogging- und Wanderwege der nahen Wälder, das große Badezentrum ums Eck und die Nähe zu Stuttgart, Autobahn und Flughafen. Auch der Sindelfinger Reiterverein hat im Viertel seine Anlage – viele Pferdefans können schnell zu ihrem Liebling laufen. Pech für Neu-Sindelfinger:
Die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen übersteigt in dieser Top-Lage bei weitem das Angebot. Die Preise sind dementsprechend hoch. Allerdings gibt es auch hier noch Baulücken – und so realisiert ein Bauträger derzeit in der Gluckstraße zwei „Bauhausvillen“.

Eichholz/Pfarrwiesen

Die besten Wohnlagen in Sindelfingen – Eichholz/Pfarrwiesen

Mehr als 40 Prozent der Sindelfinger Gemarkung sind Grünflächen oder Wald, was den hohen Freizeitwert der Stadt ausmacht. Die Bewohner der beiden nördlich des Zentrums gelegenen, in den 60er-Jahren entstandenen Vierteln Eichholz und Pfarrwiesen können dies täglich erleben – während Eichholz sogar als Waldsiedlung bezeichnet werden kann, sind die Bewohner im Gebiet Pfarrwiesen in wenigen Minuten im Grünen.

Obwohl überwiegend Geschosswohnungsbau und Reihenhäuser in den beiden Vierteln das Straßenbild prägen und wenig Einfamilienhäuser vorhanden sind, wohnt man gerne hier. Die Infrastruktur stimmt, bis ins Zentrum sind es kurze Wege. Und – Stichwort Natur – hier gibt es jede Menge Sport- und Spielmöglichkeiten: Radwege, Minigolf und Wiesen. Repräsentative Grundstücke mit gehobenen Einfamilienhäusern finden sich lediglich im Viertel Pfarrwiesen links und rechts der Straße Obere Vorstadt, zum Beispiel im Schafweideweg, in der Sandgrubenstraße und in der Malmsheimer Straße. Die Hauskaufpreise und Mieten gelten in den kommenden Monaten als stabil, lediglich Eigentumswohnungen könnten etwas preiswerter werden.

Flugfeld Böblingen-Sindelfingen

Die besten Wohnlagen in Sindelfingen – Flugfeld

Wer mit dem Flugzeug über Böblingen und Sindelfingen fliegt, nimmt sie als eine Einheit wahr. Wie siamesische Zwillinge sind die beiden Städte zusammengewachsen, lediglich die A81 wirkt als eine Art Trennlinie. In der guten Mitte entwickeln beide Kommunen nun gemeinsam das „Flugfeld Böblingen/Sindelfingen“ – dort, wo bis 1945 ein deutscher Fliegerhorst existierte und bis in die 90er-Jahre US-Streitkräfte stationiert waren. Ein Drittel des Grundstücks liegt auf Singelfinger Gebiet, zwei Drittel gehören zu Böblingen. Auf 80 Hektar soll in den nächsten 20 Jahren ein neues Stadtquartier entstehen. Bebaut ist bereits der südliche Zipfel des Areals am Leonardo-da-Vinci-Platz, im Albrecht-Berblinger-Weg und im Auguste-Piccard-Weg – die ersten Mehrfamilienhäuser wurden Anfang 2009 bezogen. Geplant sind rund 1600 Wohneinheiten, auch Stadt- und Reihenhäuser sowie Seniorenwohnungen.

Im Zentrum des Areals wird bereits ab 2010 ein 1000 Meter langer See mit Grünanlage Bewohner und Besucher erfreuen. Doch als reine Wohnstadt soll das Flugfeld nicht fungieren: Die Projektentwickler wollen zukunftsorientierte Dienstleister, Wissenschaftseinrichtungen sowie eine Privatschule und Kindereinrichtungen ansiedeln.

Die Verbindung von Wohnen und Arbeiten könnte hier ein neues Vorbild finden. Laut Planung sollen hier in 20 Jahren nicht nur 4000 Menschen leben, sondern auch 7000 arbeiten. „Das Flugfeld“, sagt Uwe Nageler, Leiter Immobilienvertrieb der Kreissparkasse Böblingen, „ist zukunftsorientiertes Wohnen mit optimaler Verkehrsanbindung und Infrastruktur“.

Und als Hommage an die Autostadt Sindelfingen wird im alten, denkmalgeschützten Hangar des früheren Flughafens das Oldtimer-Center „Meilenwerk“ eröffnen und Retro-Fans aus ganz Süddeutschland und der Schweiz anlocken.

Maichingen

Die besten Wohnlagen in Sindelfingen – Maichingen

Mehr als 11.000 Menschen leben in Maichingen, das drei Kilometer nordwestlich der Sindelfinger Kernstadt liegt. Über Straßen und Radwege lässt sich der Ort schnell aus der Kernstadt erreichen. Zwar ist der junge Sindelfinger Stadtteil Hinterweil komplett an die Gemarkung von Maichingen herangewachsen, so dass der Neuankömmling keine Grenzen mehr sieht. Der Ort, der erst 1971 in Sindelfingen eingemeindet wurde, hat dennoch seine Eigenständigkeit bewahrt: Es gibt viele Vereine, ein multifunktionales Bürgerhaus und historische Feste, die gepflegt werden. Einzigartig im Land ist das Gartenhallenbad, das einzige kommunale Schwimmbad, das durch einen privaten Verein geführt wird.

Wie so viele Ortschaften wuchs Maichingen in den vergangenen 40 Jahren rapide. Im Stadtteil finden sich daher die verschiedensten Wohnobjekte: historische Häuser im Ortskern, Mehrfamilienblöcke der 70er-Jahre, Reihenhaus-Siedlungen der 80er-Jahre und Doppelhäuser neueren Datums, erstellt in ehemaligen Baulücken. Entsprechend unterschiedlich ist auch die Qualität der Immobilien und Standorte: Es finden sich hier ebenso mittlere wie sehr gute Wohnlagen.

Das begehrteste Quartier in Maichingen ist die Landhaussiedlung. Dort, wo die Straßen Rossini, Beethoven oder Carl-Orff heißen, liegen Einfamilienhäuser und Villen der aus der Zeit der 50-bis 70er-Jahre mit großen Gärten. Hier muss für eine Immobilie in Ausnahmefällen sogar mehr wie eine Million Euro bezahlt werden – sofern überhaupt ein Objekt auf dem Markt ist.

In den nächsten Jahren entsteht in Maichingen das Wohngebiet Allmendäcker westlich der Magstadter Straße für rund 1800 Einwohner. Es wird durch eine eigene S-Bahn-Station an der künftigen Linie Böblingen-Renningen erschlossen. Geplant sind Einfamilien-, Reihen- und Kettenhäuser sowie Geschosswohnungen.

Darmsheim

Die besten Wohnlagen in Sindelfingen – Darmsheim

Seit 1971 ein Stadtteil von Sindelfingen, konnte sich Darmsheim seinen ländlichen Charakter bewahren und als eine der besten Wohnlagen der Stadt behaupten. Im Kern finden sich alte Fachwerkhäuser, die Kirche, ein historisches Backhaus und sogar noch das eine oder andere Fachgeschäft. Mehr als 4000 Menschen leben heute hier, viele neue Straßenzüge sind am Ortsrand entstanden.

Das neueste Baugebiet heißt „Innerer Bühl-West“ und verfügt über eine außergewöhnliche Kindertagesstätte. Für 300 Einwohner wird in Kürze ein weiterer Bauabschnitt erschlossen: „Innerer Bühl Mitte“. Auch im historischen Kern Darmsheims wird gebaut. Vier neue Häuser entstehen hier als „Quartier Karlstraße“: Neben Praxen, Büros und Gastronomie wird es großzügige Drei- bis Fünfzimmerwohnungen geben.

Viel zum Wohnwert trägt in Darmsheim die Parkanlage im Aibachgrund bei, die aus einem alten Steinbruch entwickelt wurde. Positiv könnte sich auch die geplante Umgehungsstraße auswirken: Im Herbst 2009 beginnen Arbeiten für eine Nordumfahrung von Darmsheim – so bleibt der Durchgangsverkehr in Zukunft draußen. Überregional bekannt ist Darmsheim durch seinen großen Töpfermarkt, der immer im Juni stattfindet.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Sindelfingen

Stuttgart-Dachswald

In Dachswald überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.476 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.830 €/m².
Die Kaufpreise für ...

Mehr erfahren
Renningen

In Renningen überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.066 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Stuttgart-Rohr

In Rohr überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.362 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 5.096 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Stuttgart-Vaihingen-Mitte

In Vaihingen-Mitte überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.347 €/m² angeboten,

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen ...

Mehr erfahren
Magstadt

In Magstadt überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.508 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Holzgerlingen

In Holzgerlingen überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.870 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Schönaich

In Schönaich überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.714 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Ehningen

In Ehningen überwiegen gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.792 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Aidlingen

In Aidlingen überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.327 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Böblingen, Landkreis

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de