Forbes-ListeDas sind die 10 reichsten Menschen weltweit

Die Luft wird dünner für die Superreichen. Nicht, dass sich „Forbes“ bei seiner aktuellen Milliardärsliste über mangelnde Auswahl hätte beschweren können. Das US-Wirtschaftsmagazin zählte für 2019 exakt 2153 Milliardäre weltweit. Das sind 55 weniger als im Vorjahr. Nicht nur die Gesamtzahl nahm ab. 46 Prozent der Milliardäre wurde „ärmer“. Insgesamt schrumpfte ihr Gesamtvermögen laut „Forbes“ binnen eines Jahres um 400 Milliarden.

Übrigens: Die alljährliche „Forbes“-Liste liest sich wie eine Rangliste der reichsten Unternehmer. Sie ist grundsätzlich nicht auf diese beschränkt. Gibt es allerdings keine gesicherten Anhaltspunkte, wie hoch das Privatvermögen tatsächlich ausfällt, wird die Person nicht berücksichtigt. Insofern sind Beteiligungen an börsennotierten Firmen oder gemeinnützigen Stiftungen von Vorteil. Von vornherein ausgeschlossen werden Diktatoren oder Mitglieder von Königshäusern, da ihr Privatvermögen sich häufig schwer vom Staatsvermögen trennen lässt. Dasselbe gilt für Großfamilien und Adelgeschlechter, in denen sich der Reichtum auf viele Köpfe verteilt.

Dies sind laut „Forbes“ die derzeit reichsten Menschen der Welt.