Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Göppingen

Immobilien- und Mietpreise in Göppingen

Der Immobilienmarkt in Göppingen

Tradition und Innovationskraft – Die besten Wohnlagen in Göppingen

Märklin, der Tigerentenclub und Jürgen Klinsmann – sie alle kommen aus Göppingen. Die knapp 40 Kilometer östlich von Stuttgart gelegene Kreisstadt am Fuße der Dreikaiserberge befindet sich bereits im Vorland der Schwäbischen Alb: Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen erheben sich gleich neben Göppingen. Die weitläufige Stadtfläche erstreckt sich bis ins untere Fils-Tal und über den Hohenstaufen. Sie entstand im Laufe der Jahre durch die Zusammenlegung der City mit inzwischen sieben Stadtbezirken.
Allerdings sollten Wohnungssuchende nicht nur auf die Namen dieser ehemals selbständigen Gemeinden achten, rät der ortsansässige Makler Rüdiger Stölzle, der mit dem Sachverständigen für Immobilienbewertung Frank Blickle ein Büro betreibt. Besser sei es, die Aufmerksamkeit auf einzelne Wohngebiete zu lenken. Sie sind häufig unter eigenem Namen bekannt, klare Abgrenzungen zwischen den Gebieten lassen sich allerdings kaum ziehen. Zu ihnen gehören etwa Bartenbach mit Lerchenberg und Krettenhöfe oder Bezgenriet mit Schopflenberg. In der Kernstadt finden sich Wohnbezirke wie Bürgerhölzle, Schiefergrube und Galgenberg.

In der Industriestadt im Grünen leben knapp 60.000 Einwohner. Sie genießen das vielfältige kulturelle und sportliche Angebot, Parkanlagen und die Barbarossa-Therme bieten ihnen Gelegenheit zum Entspannen. Die Geselligkeit der Göppinger zeigt sich besonders an traditionellen Feiertagen wie dem Maientag oder bei Open-Air-Konzerten auf dem Schillerplatz.

Oberbürgermeister Guido Till beschreibt die Stadt als gelungene Symbiose zwischen der Tradition der Staufer und dem schwäbischen Tüftlergeist. Historische und innovative Seiten sind auch im Stadtbild sichtbar: Unter Göppingen liegen historische Kellergewölbe, in der Stiftskirche zeigt sich die Spätromanik und die Kunsthalle lockt mit modernen Exponaten. Obendrein bieten die nahe gelegene Autobahn A8 und die Bundesstrasse B10 Pendlern eine gute Anbindung an die Stuttgarter City, den Flughafen und die Messe.

Reusch

Die besten Wohnlagen in Göppingen – Reusch

Im Reusch zu leben hat etwas für sich. Hier gibt es quasi alles vor Ort: Ruhe, Freizeitangebote, eine gute Infrastruktur und Einkaufsmöglichkeiten. Gerade die Kombination macht diese Wohnlage aus. Trotz aller Annehmlichkeiten liegen die Preise nicht allzu hoch. Ein Grund dafür ist sicherlich die große Anzahl älterer Bestände aus den Jahren 1920 bis 1970. So liegen die Kosten für ein Gebrauchtobjekt zwischen 180.000 und 300.000 Euro.

Dennoch sollten Interessenten sich nicht verkalkulieren, denn bei den meisten Altbauten besteht Sanierungsbedarf. Deshalb, so Sparkassen-Immobilienexperte Ralf Bressmer, sei das Viertel besonders für junge Familien geeignet, die bereit seien, Eigenleistung zu erbringen. Aber auch Senioren, die ihren Lebensabend in einer Umgebung verbringen möchten, in der sich ihnen alles in erreichbarer Nähe bietet, fühlen sich hier sehr wohl.

Hailing

Die besten Wohnlagen in Göppingen – Hailing

Bis zu 20 Transaktionen tätigen er und sein Team pro Jahr in diesem Viertel, das geprägt ist von Einfamilienhäusern der Baujahre 1960 bis 1990. Den hier lebenden Menschen – vorwiegend Akademiker- und Unternehmerfamilien sowie Ruheständler – sind vor allem das viele Grün und die Ruhe wichtig, die sie hier finden. Freizeitangebote oder Einkaufsmöglichkeiten sucht man in diesem Gebiet vergebens, doch das wird von den Anwohnern in Kauf genommen.

Die Hailinger Idylle hat ihren Preis: Ein freistehendes Eigenheim aus dem Bestand kostet zwischen 280.000 und 500.000 Euro, für einen Neubau muss man mindestens 600.000 Euro hinblättern. Die Höchstpreise für einen Erstbezug liegen sogar um 1,5 Millionen Euro.

Nordstadt

Die besten Wohnlagen in Göppingen – Nordstadt

Göppingens Nordstadt – früher verband man mit dieser Bezeichnung vor allem die Wolfstrasse und ihre Umgebung mit alten Villen in parkähnlichen Gärten. Hier war einst die Lokalprominenz zu Hause. Heute ist das Wohngebiet, das bereits nördlich der Burgstrasse beginnt, wesentlich heterogener strukturiert. Zwar haben die Objekte aus den 20er- und 70er-Jahren noch immer ihren Reiz, doch ein Großteil der Bestände ist sanierungsbedürftig. Neue Einfamilienhäuser gibt es hier nicht.

Vielmehr setzt man auf die Zukunft der Nördlichen Ringstraße, wo auf den wenigen verbliebenen Bauplätzen vor allem Eigentumswohnungen in Mehrfamilienhäusern projektiert werden. Die zentrumsnahe Lage und die über Jahrzehnte gut entwickelte Infrastruktur der Umgebung locken insbesondere Familien und Senioren in die Gegend, die unter Maklern als „sehr ordentlich“ gehandelt wird. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass man für ein Eigenheim zwischen 160.000 und 250.000 Euro anlegen muss.

Jebenhausen

Die besten Wohnlagen in Göppingen – Jebenhausen

Museale Kleinode wie das Jüdische oder das Naturkundliche Museum in der ehemals selbständigen Gemeinde Jebenhausen locken Besucher nach Göppingen.

Franz Czepl von RE/MAX unterscheidet gerade in Jebenhausen zwischen dem Dorf und der Siedlung. Letztere zeichne sich durch einen höheren Wohlfühlcharakter aus, so seine Erfahrung. „Die Infrastruktur ist allerdings in beiden Teilen stimmig“, so Czepl. Ob Freizeiteinrichtungen oder Einkaufsmöglichkeiten, auch für Familien, alles ist vor Ort gut erreichbar und kann bei Bedarf auch ohne Auto erledigt werden. Die Preise für ein Eigenheim in diesem Viertel liegen zwischen 220.000 und 450.000 Euro.

Stauferpark

Die besten Wohnlagen in Göppingen – Stauferpark

Nicht weniger bewegt soll sich Göppingens neuestes und modernstes Stadtviertel in der Zukunft präsentieren. „Arbeiten, Wohnen und Freizeit an einem Ort“ lautet der Arbeitstitel der Konzeption um das Gebiet, dessen Gewerbepark einen Mechatronik-Schwerpunkt aufweist und dessen Wohnsiedlung bereits prämiert wurde. Allein 36 Einfamilienhaus-Grundstücke wurden im Baugebiet Süd freigegeben.

Zahlreiche Bestandsobjekte aus den Zeiten der Cooke Barracks wurden inzwischen saniert und vermietet oder verkauft. „Die Lage ist sehr attraktiv, und junge Familien werden besonders gefördert“, so Christine Kumpf, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung.

Auch der Tigerentenclub hat hier seine Heimat gefunden, eine beliebte Kindersendung die das SWR-Fernsehen seit einigen Jahren im Stauferpark produziert. Wer den Blick zum Hohenstaufen und zur Schwäbischen Alb täglich genießen möchte, zahlt für Bestandsobjekte Preise ab etwa 140.000 Euro, für Neubauten ab 180.000 Euro.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Göppingen

Eislingen

In Eislingen/ Fils überwiegen mittlere und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.232 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Ebersbach an der Fils

In Ebersbach an der Fils überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.152 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter ...

Mehr erfahren
Uhingen

In Uhingen überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.080 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Bad Boll

In Bad Boll überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.679 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Süßen

In Süßen überwiegen gute und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.040 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Göppingen, Landkreis

Mehr erfahren
Rechberghausen

In Rechberghausen überwiegen top und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.955 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Heiningen (Kreis Göppingen)

In Heiningen überwiegen gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.933 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Salach

In Salach überwiegen gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.083 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten ...

Mehr erfahren
Gingen

In Gingen an der Fils überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.865 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de