Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Mertesdorf

Immobilien- und Mietpreise in Mertesdorf

Der Immobilienmarkt in Mertesdorf

In Mertesdorf überwiegen top und mittlere Wohnlagen.

Kaufpreise

Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.930 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten im Schnitt 2.146 €/m². Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden in vergleichbarer Lage im Schnitt zu 1.673 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten in vergleichbaren Lagen im Schnitt 2.853 €/m².

Die Kaufpreise für neue Ein- und Zweifamilienhäuser sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg leicht gestiegen: Die Veränderung betrug im Schnitt 3.1% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 7,76 €/m², für Neubauten in vergleichbaren Lagen bei 6,38 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 7,34 €/m², für Neubauwohnungen bei 7,24 €/m².

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 5.3% Prozent im Bundesvergleich hoch aus Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 3.0% Prozent im Bundesvergleich hoch aus

Unterm Strich ist Mertesdorf für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite sehr attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite attraktiv.

Erläuterung/Datengrundlage

Stichtag ist der 01.11.2016. Alle Preisangaben beziehen sich im Regelfall auf die Angebote der vergangenen zwölf Monate. Sind in kleineren Kommunen in diesem Zeitraum weniger als zehn Angebote oder im Preis nur sehr stark abweichende Angebote verfügbar, wird ein wissenschaftlich berechneter Näherungspreis aus der iib-Preisdatenbank eingesetzt.

capital.de, 31.01.2017

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Mertesdorf

Sommerau

Mehr erfahren
Trier

Weil die Pendlerei aus dem Umland immer mühsamer wird, wollen viele zurück in die Stadt. Doch der Markt ist leer gekauft, Mietwohnungen sind kaum noch zu bekommen. Jetzt werden die letzten Ecken entwickelt.
Wohl kaum eine Stadt in Deutschland kommt einem so weit weg vor wie Trier. Von der A 1 ...

Mehr erfahren
Trier-Tarforst

Tarforst liegt zwischen Irsch und Filsch und grenzt direkt an das Gelände der Universität. Die Immobilienpreise steigen hier etwas stärker als in den umliegenden Stadtteilen, weil Wohnungen sich sehr gut vermieten lassen. Das Sportangebot in Tarforst ist allein schon durch die Sportstätten ...

Mehr erfahren
Trier-Kürenz

Das Stadtviertel Kürenz, das sich vom Bahnhof in nördlicher Richtung bis zur Universität von Trier erstreckt, hat viele Gesichter. Unten im Moseltal gibt es hauptsächlich einfache, ältere Häuser, die vergleichsweise günstig zu haben sind. Einfach und billig ist auch Neu-Kürenz, wo in ...

Mehr erfahren
Schweich

In Schweich überwiegen mittlere und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.045 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Trier-Nord

In Nord konnte keine vorherrschende Wohnlage bestimmt werden.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.312 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.406 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Trier-Ehrang/Quint

In Ehrang/Quint überwiegen einfache und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.565 €/m² angeboten,

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen ...

Mehr erfahren
Trier-Olewig

In Olewig überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.016 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 2.773 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Trier-Filsch

Filsch ist heute der kleinste der drei Stadtteile, die sich in den vergangenen Jahren rund um die Universität stark weiter entwickelt haben. Er liegt etwa sieben Kilometer vom Trierer Stadtzentrum entfernt und bildet mit seinen 850 Einwohnern den kleinsten Stadtbezirk. Der dörfliche ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de