Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Koblenz-Mitte

Immobilien- und Mietpreise in Koblenz-Mitte

Der Immobilienmarkt in Koblenz-Mitte

In Mitte überwiegen gute und top Wohnlagen.

Kaufpreise

Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.154 €/m² angeboten,

Mietpreise

Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 8,28 €/m², für Neubauwohnungen bei 10,95 €/m².

Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg leicht gestiegen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt 2.3% Prozent.

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 4.6% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten stark nachgegeben. Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 5.0% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten deutlich zugelegt.

Unterm Strich ist Mitte für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite sehr attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite sehr attraktiv.

Vermarktungsdauer

Die Angebots-Verweilzeit von Bestandswohnungen zur Miete hat sich seit November 2014 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 18 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden.

Erläuterung/Datengrundlage

Stichtag ist der 01.11.2016. Alle Preisangaben beziehen sich im Regelfall auf die Angebote der vergangenen zwölf Monate. Sind in kleineren Kommunen in diesem Zeitraum weniger als zehn Angebote oder im Preis nur sehr stark abweichende Angebote verfügbar, wird ein wissenschaftlich berechneter Näherungspreis aus der iib-Preisdatenbank eingesetzt.

Südliche Vorstadt

Gründerzeit pur – Die besten Wohnlagen in Koblenz – Südliche Vorstadt

Schon von Weitem ist der Turm der St.?Josef-Kirche zu sehen, die über die Südliche Vorstadt wacht. Fertiggestellt wurde der Bau 1897, als es noch gar keine Südliche Vorstadt gab. Erst zwei Jahr später wurde die Idee, das Koblenzer Zentrum nach Süden auszuweiten, tatsächlich umgesetzt. Der preußische Städteplaner Josef Stübben entwarf ein Konzept für die Erweiterung und verlieh dem Viertel jenen Charakter, der es bis heute so beliebt macht. Die begehrtesten Immobilien stehen hier entlang des Rheins – zumeist handelt es sich um historische Gebäude mit großem Charme. Neubauten sind hingegen rar, weil es angesichts der dichten Bebauung kaum Freiflächen gibt.

Was die Bewohner der Altstadt schätzen, ist die Nähe zu einem reichhaltigen Freizeit- und Einkaufsangebot. Das für den Alltag Nötige lässt sich in den vielen kleinen Geschäften vor Ort besorgen. Darüber hinaus gibt es etliche Restaurants. Die Nähe zum Zentrum und das ruhige Wohnen sorgen dafür, dass die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt. Angesichts moderat, aber stetig steigender Preise bleibt die Südliche Vorstadt nach wie vor ein solides Investment.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Koblenz-Mitte

Koblenz-Oberwerth

Der Stadtteil Oberwerth mit seiner Lage auf der Koblenzer Halbinsel zwischen Rhein und Mosel ist seit Jahren ein bevorzugter Wohnort für die Koblenzer. Die Käufer sind bereit, für das Flair der Objekte in bester Koblenzer Lage teilweise stolze Preise für die großbürgerlichen Häuser mit ...

Mehr erfahren
Koblenz-Metternich

Durch die Lage des Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau mitten in Metternich ist der Stadtteil besonders bei Studenten beliebt. Sie finden hier nicht nur preisgünstigen Wohnraum, sondern auch kurze Wege in die an gastronomischen Angeboten reiche Altstadt.

Güls ist ...

Mehr erfahren
Koblenz-Altstadt

Die Koblenzer Altstadt verfügt auf engem, fußläufig zu erreichendem Raum eine hohe Dichte an gastronomischer Vielfalt und bietet eine breite Palette an Einzelhandelsgeschäften, die auch Besucher aus anderen Großstädten beeindruckt. Auch Kapitalanleger müssen mit steigenden Preisen ...

Mehr erfahren
Koblenz

Die Bundesgartenschau sollte den Immobilienmarkt spürbar beleben. Doch der ersehnte Impuls blieb aus. Das Blumenmeer ist prächtig anzuschauen – mehr nicht. Nur die Toplagen legen weiter zu.
Drei Jahre lang hatten die Koblenzer geschuftet, um ihre Stadt für die Bundesgartenschau im ...

Mehr erfahren
Koblenz-Süd

In Süd überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.544 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.071 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Koblenz-Pfaffendorf

Die beiden auf der rechten Rheinseite gelegenen Stadtteile ziehen sich am Ufer des Stromes entlang. Dort sind noch so manche Jugendstilvillen mit hohen ­Decken, Holzfußböden und prächtigen Stuckarbeiten zu finden – und zwar zu moderaten Preisen. Einkaufsmöglichkeiten gibt es vor Ort ...

Mehr erfahren
Koblenz-Güls

Durch die Lage des Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau mitten in Metternich ist der Stadtteil besonders bei Studenten beliebt. Sie finden hier nicht nur preisgünstigen Wohnraum, sondern auch kurze Wege in die an gastronomischen Angeboten reiche Altstadt.

Güls ist ...

Mehr erfahren
Koblenz-Karthause Flugfeld

In Karthause Flugfeld überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.032 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt ...

Mehr erfahren
Koblenz-Karthause Nord

In Karthause Nord überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 7,26 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg ...

Mehr erfahren
Urbar bei Koblenz

In Urbar überwiegen top und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.872 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de