Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Limburg

Immobilien- und Mietpreise in Limburg

Der Immobilienmarkt in Limburg

Aufwärts aus eigener Kraft – Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn

Kein Boom, aber eine solide Tendenz nach oben: So schätzen die Limburger Makler die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt ihrer Stadt ein. Dabei spielt die eigene Stärke der Region eine wichtigere Rolle als die ­Nähe zu Frankfurt. „Vor allem junge ­Familien und Senioren aus dem unmittelbaren Umland ziehen nach Limburg. Hier gibt es eine städtische, fußläufig gut erreichbare Infrastruktur“, sagt Ottmar Fuhr, Geschäftsstellenleiter der LBS.
Auch das Arbeitsplatzangebot in der Gegend sei attraktiv. Zwar pendeln einige Limburger ins eigentliche Rhein-Main-Gebiet, aber für den Zuzug ist das nicht entscheidend. „Es kommt schon mal vor, dass Leute eine Stelle in Frankfurt annehmen und sich hier ansiedeln“, sagt der selbstständige Makler Edgar Marzahn. Die meisten Neulimburger arbeiten jedoch in der Region.

Preislich spielt Limburg in einer anderen Liga als das direkte Frankfurter Umland. Einfamilienhäuser aus dem Bestand und Doppelhaushälften gibt es zu Preisen zwischen 220.000 und 600.000 Euro. Neubauten sind ab 1600 Euro je Quadratmeter zu haben.

Blumenrod

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Blumenrod

Das ehemalige Hofgut Domäne Blumenrod gab dem Viertel in der Südstadt seinen Namen. Es entstand in den 70er-Jahren und ist geprägt durch einen wilden Stilmix aus Mietskasernen und charmanten Einfamilienhäusern, Sozialwohnungsbau und adretten Reihenhäusern. Auch die Einwohnerstruktur ist bunt gemischt. Im nördlichen Teil finden sich die besseren Lagen, zwischen Moritz-Hilf-Straße, die sich entlang des Großbaches an einem Grünstreifen entlang zieht, und Goethestraße liegen beliebte Straßenzüge.

Seit dem Jahr 2000 wurde das Wohngebiet im Westen noch einmal um ein großes Einfamilien- und Reihenhaus-Areal erweitert. Dort sind die Bauplätze inzwischen aber vollständig belegt. Doch zu weit sollte man sich nicht an die Wiesbadener Straße heranwagen, da diese recht verkehrsbelastet ist, was sich aber durch die geplante Umgehungsstraße möglicherweise ändern könnte.

Die Infrastruktur ist in Blumenrod sehr gut; alle Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs sind zu Fuß zu erreichen. Zudem sind vielfältige Schulformen vor Ort präsent, darunter ein großes Berufsschulzentrum. Die Busanbindung in die Innenstadt ist als sehr gut zu bewerten. Die Grundstücke sind hier recht unterschiedlich und können bis zu 600 Quadratmeter groß sein.

Dietkirchen

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Dietkirchen

Der beliebteste Stadtteil außerhalb der Kernstadt ist der rund 1700 Einwohner starke Ort Dietkirchen am Westufer der Lahn. Hier genießen die Einwohner die Ruhe der ländlichen Umgebung und die Lahn als Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür mit vielfältigen Freizeitmöglichkeiten wie zum Beispiel Paddeln und Radfahren. Besonders beliebt ist Dietkirchen bei Familien, die ihren Nachwuchs noch unbesorgt auf der Straße spielen lassen wollen. Des Weiteren haben sich hier bevorzugt Akademiker, Angestellte und Selbständige niedergelassen. „Die intakte Ortsgemeinschaft mit einem aktiven Vereinsleben erleichtert Neubürgern das Einleben“, befindet Martin Ries von Immobilien-Partner Ries.

Dank eines rührigen Verschönerungsvereins gewinnt der Stadtteil regelmäßig Auszeichnungen im Rahmen von Dorfverschönerungswettbewerben. Das Bild wird geprägt durch freistehende Einfamilienhäuser in den neueren Gebieten und im Ortskern durch Landwirtschaftsgebäude, die insbesondere in der Brunnen- und Limburgerstraße bereits saniert und in Wohnraum umgewandelt wurden. Über die Region hinaus bekannt ist Dietkirchen für die imposante Lubentiuskirche aus dem 11. Jahrhundert, die hoch oben auf einem steil aufragenden Kalksteinfelsen thront. Sie ist ein stimmungsvolle Kulisse für den alle drei Jahre stattfindenden historischen Markt.

Die Top-Wohnlagen befinden sich im südlichen Teil des Orts an der Koberner Straße Ecke Gartenweg sowie ganz im Norden im nach der belgischen Partnerstadt benannten Oudenburger Ring. Hier genießen die Bewohner einen unverbaubaren Blick ins Lahntal. Einfamilienhäuser aus dem Bestand können bis zu 450.000 Euro kosten. Durchschnittlich sind die Grundstücke 750 Quadratmeter groß, aber auch größere Grundstücke sind keine Seltenheit. „Diese Objekte werden in Zukunft weiterhin gut nachgefragt“, ist sich Loni Trosch von der Vereinigten Volksbank sicher. Auch wenn die Einkaufsmöglichkeiten vor Ort eher begrenzt sind, finden sich im angrenzenden Gewerbegebiet Dietkircher Höhe eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten, darunter Lebensmittelketten, ein Elektronik- und ein Modediscounter.

Am Rosenhang

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Am Rosenhang

In der sogenannten Brückenvorstadt am nördlichen Lahnufer liegt die Top-Wohnlage Rosenhang. Zwischen Schleusenweg und Hubertusstraße, Weilburger Straße und Krüssmannstraße finden sich prestigeträchtige Immobilien aus den vergangenen 30 Jahren. Hier hat sich die Limburger Kaufmannswelt niedergelassen. Die Grundstücke sind großzügig bemessen und weisen in der Regel zwischen 800 und 1000 Quadratmeter auf, die größeren sogar bis zu 1400 Quadratmeter. Von dem in südlicher Hanglage ausgerichteten Wohnviertel genießt man teilweise sogar Domblick.

Auch die Wege zur Lahn und in die Innenstadt sind kurz. Absolute Prestigeobjekte im Luxussegment können hier fast eine Millionen Euro erzielen. Die Bodenrichtwerte liegen mit 250 Euro zwar recht hoch, im Vergleich mit guten Frankfurter Lagen sind sie dennoch regelrecht günstig. Im Schnitt zahlen Käufer für ein Einfamilienhaus bis zu einer halben Million Euro. Doch je weiter man in den nordöstlichen Teil des Rosenhangs zieht, desto stärker beeinträchtigt die Geräuschkulisse der A3 und des ICE den Wohnwert.

Schafsberg

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Schafsberg

Um den südöstlichen Teil des Schafsbergs zieht sich eines der beliebtesten Viertel der Stadt. Oben thront das St. Vincenz-Krankenhaus umgeben von viel Wald. Ein Stück weiter unten finden sich in Hanglage beeindruckende Jugendstilvillen, die den besonderen Charme dieses Viertels begründen. In den vergangenen Jahren zogen viele junge Familien hierher, was zu einer guten Mischung aus alteingesessenen Anwohnern und Neubürgern führte. Am Schafsberg gibt es mehr Altbestand als am Rosenhang, und auch die Grundstücke sind etwas kleiner: Üblicherweise liegt die Grundstücksgröße bei 500 bis 800 Quadratmetern.

Das ruhige Viertel im Südwesten der Stadt verfügt über mehrere Kindergärten, Grundschule und Gymnasium. Ansonsten punktet es durch kurze Wege sowohl in den Stadtwald als auch in die Innenstadt. Mit Geduld und ein wenig Glück ergattern Interessierte eines der raren Objekte, die dann und wann auf den Markt kommen. Mit bis zu 500.000 Euro müssen Käufer hier für ein Einfamilienhaus aus dem Bestand rechnen. Denn Baulücken gibt es in dem gewachsenen Bestandsgebiet nur vereinzelt. Problematisch können lediglich Lieferverkehr und Krankentransporte zur Klinik werden. Auch manche Besucher des Krankenhauses finden keinen Parkplatz auf dem beengten Bergplateau und weichen ins Wohngebiet aus. Derzeit beraten die Stadtpolitiker über Lösungen.

Altstadt

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Altstadt

Wer direkt am Fuße des imposanten St.-Georg-Doms leben und den Kneipenbummel beziehungsweise die Einkaufstour direkt vor der Haustür beginnen können möchte, ist in der mittelalterlichen Altstadt genau richtig. Der Stadtkern zwischen Grabenstraße und Lahn steht als Gesamtanlage unter Denkmalschutz. 2010 Seit den 70er-Jahren wird bedachtsam restauriert, doch gibt es noch viel zu tun. Bei Liebhabern sind die historischen Fachwerkhäuser, die teilweise sogar bis in das 13. Jahrhundert zurückdatieren, besonders gefragt. Restaurierte Immobilien mit um die 100 Quadratmeter Wohnfläche liegen bei etwa 350.000 bis 400.000 Euro.

Objekte wie diese kommen aber nur selten auf den Markt. Auf einen Garten muss man hier meist verzichten und auch das Parkplatzproblem ist nicht zu unterschätzen. Außerdem ziehen im Sommer Touristenmassen durch die verwinkelten Gässchen. Thomas Wirth von der Naspa hält die Altstadt für Senioren besonders geeignet: „Alle Einkaufsmöglichkeiten sowie Ärzte und Apotheken sind in Laufweite.“ Einladende Plätze und nette Cafés treiben vor der Fachwerkkulisse und den sieben Türmen des Doms den Flair-Faktor in die Höhe.

In der gesamten Innenstadt bieten über 270 Geschäfte alles für den täglichen Bedarf. Die Einzelhandelszentralität ist in Limburg mit über 220 Prozent im Bundesvergleich besonders hoch. Der Bahnhof ist von der Altstadt aus zu Fuß in weniger als zehn Minuten erreicht. An ihn schließt sich das denkmalgeschützte ehemalige Ausbesserungswerk der Bahn an, in dem inzwischen das Einkaufszentrum „Werkstadt“ untergekommen ist. Lebensmittelmärkte, Boutiquen und ein Indoor-Kinderspielplatz finden sich dort. Eine Verdreifachung der Verkaufsfläche auf 14.500 Quadratmeter ist für die kommenden Jahre geplant.

Lindenholzhausen

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Lindenholzhausen

Fünf Kilometer östlich von Limburg liegt der größte Stadtteil: Lindenholzhausen mit knapp 3400 Einwohnern punktet in Sachen Mobilität mit einer nur knapp drei Kilometer entfernten Autobahnauffahrt auf die A3 und dem ebenso nahen ICE-Bahnhof, der auch bequem per Fahrrad erreicht werden kann. Ottmar Fuhr der LBS Immobilien GmbH ist überzeugt: „Lindenholzhausen hat durchaus Potenzial – insbesondere für Pendler ist es ein idealer Wohnstandort.“ Die Preise liegen mit 125.000 bis 275.000 Euro eher im unteren Bereich. Seit Ende 2008 gibt es sogar eine Umgehungsstraße, die den Ortskern erheblich vom Durchgangsverkehr zwischen B8 und L3448 entlastet.

In Lindenholzhausen ist der ruhigere, westliche Teil zu bevorzugen, da am östlichen Rand die Bahntrasse zwischen Limburg und Frankfurt verläuft. Allerdings finden sich im Osten am Emsbachs auch Wälder zum Spazieren gehen oder Rad fahren. Ansonsten wird die Umgebung in erster Linie landwirtschaftlich genutzt. Der bereits 772 erwähnte Ort – und damit der Stadtteil mit der frühesten Ersterwähnung – wurde 1972 im Verlauf der Gebietsreform in Hessen an die Stadt Limburg angeschlossen. Heute ist Lindenholzhausen aufgrund seiner zahlreichen Chöre – insgesamt elf Gruppen mit mehreren hundert Sängern – vielen Musikinteressierten ein Begriff. Dies sowie der alle sechs Jahre stattfindende Chorwettbewerb haben zu dem Beinamen „Das Sängerdorf“ geführt und dazu beigetragen, dass Lindenholzhausen über die Region hinaus bekannt wurde.

Offheim

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Offheim

Im Norden von Limburg, nur etwa drei Kilometer vom Stadtkern entfernt, liegt das 1974 eingemeindete Offheim. Von der kleinen Anhöhe aus genießt man nicht nur einen tollen Blick in das Limburger Becken und zum Westerwald, sondern schaut bei guter Fernsicht sogar bis zum Großen Feldberg. Die 2550 Einwohner schätzen die gute Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten sowie Kindergarten und Grundschule. Auch ein Hallenbad, Tennis- und Sportplätze hat der Ort zu bieten. Neben zahlreichen Familien, Angestellten und Beamten hat auch der Bürgermeister der Kreisstadt hier seinen Wohnsitz gewählt. Eine gute Anbindung garantieren die öffentlichen Verkehrsmittel in die Innenstadt als auch die Autobahnauffahrt Limburg-Nord auf die A3. Die nah gelegene B49 bringt jedoch viel Durchgangsverkehr nach Offheim.

Die besseren Lagen befinden sich im Nordwesten rund um die Schöne Aussicht sowie im Nordwesten zwischen Mosel- und Rheinstraße. Weitere Top-Lagen sind im Südwesten zwischen Bergstraße, Forststraße und Schaumburger Straße. Mit maximal rund 300.000 Euro können Kaufinteressenten großzügige Einfamilienhäuser erstehen. Für Selberbauer gilt: Im Neubaugebiet am östlichen Ortsrand nahe des Hallenbads sind noch Flächen verfügbar. Richtung Limburg Kernstadt liegt das zweite große Industriegebiet Limburgs, die Offheimer Höhe, das die Wohnqualität jedoch wenig beeinträchtigt. Hier gibt es größere Lebensmittelketten und verschiedene Fachmärkte. Harmonic Drive, Technologieführer im Bereich hochpräziser Antriebstechnik, hat hier seinen Firmensitz. Trotz allem hat sich Offheim mit seinem historischen Ortskern und den liebevoll restaurierten Fachwerkgehöften aus dem 17. Jahrhundert seinen dörflichen Charakter bewahrt. Die Umgebung ist abgesehen vom Offheimer Wäldchen ebenfalls durch landwirtschaftliche Nutzung geprägt.

Eschhofen

Die besten Wohnlagen in Limburg an der Lahn – Eschhofen

Preislich liegt Eschhofen etwas unterhalb von Dietkirchen. Ein freistehendes Einfamilienhaus ist hier bereits für etwa 130.000 bis 350.000 Euro zu erstehen. Für Pendler ist der nur zwei Kilometer östlich der Kernstadt liegende Ort ideal: Sowohl die A3 als auch die ICE-Strecke zwischen Frankfurt und Köln führen südwestlich am Ort vorbei. Zusätzlich führt die Bahnstrecke Richtung Niedernhausen beziehungsweise Frankfurt durch Eschhofen hindurch und verfügt auch über einen Halt. Nördlich der Bahnstrecke liegt das ehemalig benachbarte Mühlen, das 1938 eingemeindet wurde und heute mit dem Ortsbild fest verwachsen ist.

Die schöneren Wohnlagen befinden sich im Süden des Ortes, südlich der Marienstätter Straße und des Heidewegs. Für Immobilien an den recht verkehrsbelasteten Ortsdurchfahrten Bahnhofstraße und Limburger Straße muss man als Verkäufer beachtliche Preisabschläge hinnehmen. Wer sich sein Heim ganz nach eigenen Wünschen gestalten möchte, findet in Eschhofen noch ein paar Baulücken; vor allem in dem seit zehn Jahren bestehenden Baugebiet am Südrand des Orts. Die Bodenrichtwerte liegen bei maximal 170 Euro pro Quadratmeter. Der rund 2700 Einwohner umfassende Ort verfügt über Kindergärten, teilweise mit Ganztagsbetreuung, sowie über eine Grundschule.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Limburg

Diez

In Diez überwiegen top und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.422 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Hünfelden

In Hünfelden überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.482 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Elz

In Elz überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.250 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Hadamar

In Hadamar überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.273 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Runkel

In Runkel überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.134 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Brechen

In Brechen überwiegen mittlere und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.185 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hambach

In Hambach überwiegen top und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden in vergleichbarer Lage für 1.136 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Altendiez

In Altendiez überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.262 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Niederneisen

In Niederneisen überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.112 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Hundsangen

In Hundsangen überwiegen mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.062 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de