VG-Wort Pixel

Ranking Das sind die mächtigsten High-Tech-Zentren der Welt

High-Tech-Standorte prägen die Weltwirtschaft und stärken die nationale Unternehmenslandschaft. Dies sind laut Savills die zehn führenden Tech-Städte

Die führenden Metropolen der Welt müssen zugleich als High-Tech-Standorte überzeugen. Das bedeutet mehr als digitale Infrastruktur samt superschnellen Übertragungswegen. Im globalen Wettbewerb um zukunftsweisende Start-ups und die besten Fachkräfte müssen Tech-Städte auch als Wohn- und Arbeitsort attraktiv sein. Weltoffenheit und insgesamt gute Bedingungen für Unternehmen gehören ferner zum Portfolio. Günstige Büromieten sind da ein Bonus, den die meisten High-Tech-Metropolen aber längst nicht mehr bieten können.

Der Immobiliendienstleister Savills hat zum dritten Mal sein Ranking „Tech Cities“ erstellt . 30 Metropolen weltweit wurden den Angaben zufolge für die diesjährige Ausgabe jeweils auf mehr als hundert Einzelfaktoren hin überprüft. Diese fielen in sechs Hauptkategorien:

  1. Geschäftsumfeld (beispielsweise Investoren, Innovationen, Bedingungen für Start-ups, Vernetzung)
  2. Tech-Umfeld (Risikokapital, Größe des Tech-Sektors, technische Infrastruktur)
  3. Stadt („Buzz und Wellness“: Attraktivität, Freizeit, Umwelt, Lebenshaltungskosten)
  4. Fachkräfte (Bildungsniveau, ausländische Talente, Altersdurchschnitt)
  5. Immobilienpreise (Mietpreise, Kosten für Coworking)
  6. neu: Mobilität (U-Bahn-System, städtische Infrastruktur, flexible Mobilitätsdienste)

Dies sind laut Savills die zehn besten Tech-Städte 2019:

Mehr zum Thema

Neueste Artikel