AktieTipp der Woche: Verbio

Symbolbild AktienchartGetty Images

Vor kurzem ist der Aktie von Verbio der Ausbruch auf ein neues Jahreshoch geglückt. Dies muss allerdings nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten, der Hersteller von Biokraftstoffen befindet sich aktuell auf einem aussichtsreichen Wachstumskurs. Dieser wurde mit den jüngsten Zahlen erneut unter Beweis gestellt. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) lag nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 bei 84,4 Mio. Euro und damit um 143 Prozent über dem Vorjahr. Das Ergebnis je Aktie schnellte sogar von 0,19 auf 0,79 Euro empor.

Das Unternehmen führt die positive Entwicklung auf die überdurchschnittlich gute Margensituation bei Biodiesel zurück. In diesem Bereich treibt Verbio aktuell auch seine Internationalisierung voran. Die Firma kündigte an, die zweitgrößte kanadische Biodieselanlage mit einer Produktionskapazität von 150.000 Tonnen zu kaufen. Der Abschluss wird für Mitte des Jahres erwartet. Die Analysten von Matelan gehen davon aus, dass das Werk das Potenzial hat, einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro und ein Ebitda von 10 Mio. Euro zu erzielen.

Mit Blick auf die aktuelle Prognose, die Anfang April erhöht wurden, spielt das neue Kanada-Geschäft eine durchaus gewichtige Rolle. Für 2018/19 wird ein Konzern-Ebitda im Bereich von 95 Mio. Euro erwartet, 15 Mio. Euro mehr als das bisherige Ziel. Risikobereite Anleger greifen zu.