PodcastDrohnen sollten sinnvoll genutzt werden

Jörg Schamuhn sieht die deutsche Drohnentechnologie weit vorneFoto: Privat


Künstliche Intelligenz, Blockchain oder Social Bots – Die Zukunft ist digital. Aber wie digital ist eigentlich Deutschland? Im Podcast „So techt Deutschland“ gewähren die besten Digitalexperten Einblicke in die Tech-Szene.


Nicht einmal jeder zehnte befragte führende Anbieter in der Lieferkettenabwicklung befürwortete im Jahr 2017, in Drohnen zu investieren. Zwei Jahre später plant sogar mehr als jeder Fünfte eine Investition. In Deutschland fliegen aktuell etwa 19.000 kommerziell genutzte Drohnen über unsere Köpfe. Dazu kommen die immerhin 455.000 privaten Modelle. Dabei liege der deutsche Markt im internationalen Vergleich eher im Mittelfeld. Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft prognostiziert vor allem den kommerziell genutzten Drohnen ein enormes Wachstum bis 2030.

Größer ist das Interesse an den Flugobjekten in China: 19.000 Drohnen werden dort jedes Jahr allein für den landwirtschaftlichen Gebrauch verkauft. Nichtsdestotrotz sei Deutschland „Pionierland in der Drohnenentwicklung“, so Jörg Schamuhn. Er ist Leiter von Airial Robotics, einer Firma die auf Drohnentechnologie spezialisiert ist. „Was Innovationen angeht, sind wir schon sehr weit“, erzählt er. Die praktischen Gegebenheiten seien schon erfüllt: Der Luftraum über Deutschland sei kartographiert. Drohnen könnten automatisch nach vorher digital geplanten Routen fliegen.

Zukunft der Drohnen ungewiss

Um die Drohne gesellschaftsfähiger zu machen wünscht sich Schamuhn mehr Pilotprojekte in Deutschland. Sonst könne man womöglich den technologischen Vorsprung verlieren. Diese Gefahr ergibt sich laut Schamuhn vor allem „durch unseren Bürokratismus und Bedenkenseele“. Die Zukunft der Drohnen in Deutschland sei noch ungewiss. Sicher ist sich der Leiter von Airial Robotics, dass es von der „politische und soziale Akzeptanz“ abhängig sein wird. Amazon Prime Air und Co. hält Schamuhn jedoch für überflüssig. Er denkt eher an Organe, die von einem zum nächsten Krankenhaus transportiert werden müssen. Drohnentransporte sollten nämlich vor allem eins sein: sinnvoll.

Welche weiteren Drohneneinsätze sich Jörg Schamuhn vorstellt, welche bereits verwirklicht wurden und wie er zu Flugtaxen steht, erzählt er in der neuen Folge von „So techt Deutschland“.


Alle Folgen von „So techt Deutschland“ finden Sie in der n-tv App, bei Audio Now, Apple Podcasts, Deezer, Soundcloud und Spotify. Für alle anderen Podcast-Apps können Sie den RSS-Feed verwenden. Nehmen Sie die Feed-URL und fügen Sie „So techt Deutschland“ einfach zu Ihren Podcast-Abos hinzu.