Corona-PandemieBei diesen Unternehmen herrscht Impfpflicht

Eine Impfpflicht wird es nicht geben, das betonen Politiker hierzulande immer wieder. Und so wird nun händeringend nach einem Weg gesucht, die Impfbereitschaft zu erhöhen, denn bis zur Herdenimmunität fehlt noch ein ganzes Stück. Das stellt auch für Unternehmen eine Herausforderung dar, die nach mehr als einem Jahr im Homeoffice nun beginnen, ins Büro zurückzukehren.

In den USA verpflichten inzwischen manche Unternehmen ihre Mitarbeitenden, sich gegen Covid-19 zu impfen, und machen die Impfung zur Bedingung, um wieder aus dem Homeoffice ins Büro zurückkehren zu dürfen oder sie bestehen bei Neueinstellungen auf eine Impfung.

Für Aufsehen sorgte zuletzt das Houston Methodist Hospital in Texas. 153 Angestellte wollten sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen und wurden deswegen entweder entlassen oder kündigten selbst. Das Krankenhaus war das erste in den USA, das seine Angestellten zur Impfung verpflichtete. Die Klage einiger der Angestellten gegen die Impfpflicht wurde in erster Instanz abgewiesen.

Doch nicht nur in Gesundheitsberufen, auch in der Tech-Branche, der Luftfahrt und der Kultur schließen sich erste Unternehmen an und erlassen eine mehr oder weniger strenge Impfpflicht für alle, denen eine Impfung möglich ist.

Diese Unternehmen setzen auf eine Impfpflicht: