PodcastWie ein Zahlungsrückstand in einem Geiseldrama eskalierte

Tony Kiritsis hält eine abgesägte Schrotflinte an den Kopf von Richard Hall, den er entführt hat
Tony Kiritsis hält eine abgesägte Schrotflinte an den Kopf von Richard Hall, den er entführt hatGetty Images


Der US-amerikanische Erfolgspodcast „Schmutzige Geschäfte – Wirtschaftsverbrecher, die über Leichen gehen“ ist zurück. BesserPodcasts und Capital präsentieren eine neue Staffel True Crime: Reale Kriminalfälle, echtes Beweismaterial und die skrupellosesten Wirtschaftsbetrüger unserer Zeit.


Februar 1977: Richard Hall, Direktor des Kreditunternehmens Meridian Mortgage, eilt zu einem Treffen mit seinem Darlehenskunden Tony Kiritsis. Hall will ihn nicht warten lassen, denn Kiritsis ist ein unberechenbarer Hitzkopf, der bereits zum wiederholten Male mit den Rückzahlungen seiner Hypothek in Verzug geraten ist und diesmal keine weitere Zahlungsfrist bekommen soll.

Eine halbe Stunde später geht ein Notruf bei der Polizei von Indianapolis ein. Am anderen Ende der Leitung ist der wütende Tony Kiritsis. Er ist überzeugt davon, dass seine Immobilie an Wert gewonnen hat und Hall sie mit hohem Gewinn weiterverkaufen will. Um sich zu rächen, Kiritsis will sich rächen, bedroht er Richard Hall mit einer Schrotflinte. Mit einem Draht hat er den Abzug, sich selbst und Halls Kopf verbunden. Würde ein Polizist Kiritsis erschießen oder Hall versuchen zu fliehen, würde sich automatisch ein Schuss lösen. Ein nervenaufreibendes Psychodrama beginnt. Polizei und Medien sind live dabei: 63 Stunden lang droht Kiritsis mit Halls Tod und verhandelt mit Strafverfolgungsbehörden – vor laufender Kamera.

Trägt Richard Hall eine Mitschuld am Unglück seines Kunden? Die fünfte Episode des erfolgreichen True-Crime-Podcasts „Schmutzige Geschäfte – Wirtschaftsverbrecher, die über Leichen gehen“ untersucht den Fall.

Hier können Sie direkt reinhören:

Alle Folgen auch auf Spotify, Castbox und Apple Podcasts.