Michelin-SterneDas sind Deutschlands beste Restaurants

Begehrte Sterne: Küchenchefs bei der diesjährigen Sterne-Vergabe
Begehrte Sterne: Küchenchefs bei der diesjährigen Sterne-VergabeMichelin/Andreas Schwarz

Beim internationalen Reiseboom spielen Restaurants eine wichtige Rolle. Ob billige Garküche oder Gourmettempel mit monatelanger Warteliste: Reisende wählen ihre Urlaubsziele immer stärker nach dem kulinarischen Angebot vor Ort aus. Essen wird auch dank Social Media zum wichtigen Bestandteil einer Reise und damit zum echten, aber lange unterschätzten Wirtschaftsfaktor. Die Spitzengastronomie spielt dabei mit ihrer Strahlkraft eine besondere Rolle. Küchenchefs sind schon lange über ihre Branche hinaus bekannte Stars. Mittlerweile haben sie sich aber auch zu echten Wirtschaftsbossen entwickelt.

Der Guide Michelin kürt jedes Jahr in ausgewählten Regionen die besten Restaurants des Jahres. 2019 konnte der Reiseführer für Deutschland eine neue Bestmarke verkünden. 309 Restaurants wurden mit mindestens einem Michelin-Stern gekürt, so viele wie nie zuvor. Die Zahl der Ein-Sterne-Adressen stieg um 37 auf 261. Deutschland verfügt nun über 38 Restaurants mit zwei Michelin-Sternen, fünf mehr als noch 2018.

An der Spitze aber hat sich im Guide Michelin 2019 nichts verändert. Es dominieren weiterhin dieselben zehn Restaurants aus dem Vorjahr die deutsche Gastronomie. Das zeigt aber auch, wie beständig die Qualität dieser Spitzenhäuser ausfällt. Eine Mahlzeit bei ihnen ist nach Ansicht der anonymen Tester des Guide Michelin eine Reise wert. Dies sind die besten Restaurants in Deutschland 2019.