Stilfragen„Es gibt Tage, da braucht man einfach High Heels“

Katja Konradi, Marc Cain
Katja Konradi, Marc CainMarc Cain


Katja Konradi ist seit Ende 2018 Geschäftsführerin Design & Marke des 1973 von Helmut Schlotterer gegründeten Modeunternehmens Marc Cain. Zuvor war sie für Hugo Boss und Esprit tätig.


Wie sieht für Sie moderne Mode für Businessfrauen aus?

Moderne Anzüge sind ein großer Trend, vor allem in starken, farbintensiven Tönen.

Was ist in Ihren Augen der größte modische Fauxpas im Büro – und welcher Stylingkniff ist lobenswert?

Perfekt für einen Tag im Office ist ein gut geschnittener Anzug mit doppelreihigem Blazer. Kurze Röcke oder ein tiefes Dekolleté sollte man sich für den Abend aufsparen.

Was sind die wichtigsten neuen Trends for her in der kommenden Saison?

Da sehe ich vier wesentliche Neuerungen: Feminine Elemente mit deutlichen Einflüssen aus der Sportswear bestimmen das Bild. Neon-Akzente werden mit neutralen Tönen gestylt. Bei den Prints lautet die Devise: Mix and Match. Tailored Suits fungieren als Schlüsselthema und werden jetzt auch mit Shorts kombiniert.

Welchen Klassiker sollte jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben?

Eine weiße Hemdbluse und einen guten Kaschmirpullover.

Welchem Modestück gönnen Sie ein baldiges Comeback?

Die Tendenz geht im Augenblick in die Richtung „alles geht, nichts muss“. Das bedeutet praktisch, dass Stile, Jahrzehnte, der Grad der Lässigkeit, die Rafinesse der Schnitte und Stimmungen wie „Bohemian“ munter miteinander kombiniert werden. Eigentlich gibt es gerade nichts, was es nicht gibt!

Wer ist und bleibt für Sie ein modisches Vorbild, wer verdient Ihr Prädikat „Stilikone“?

Die Designerin Phoebe Philo, die zehn Jahre lang die Kollektionen von Céline verantwortet hat.

Welche modische Anschaffung war Ihr bester Kauf/das langlebigste Geschenk?

Einen Doubleface-Mantel aus Wolle und Kaschmir.

Stichwort: Casualisierung. Zu was greifen Sie auf dem Weg zum Yogakurs oder beim Blitzstopp im Baumarkt?

Zum Strick-Hoody und einem Paar Lieblingsjeans.

Ihre größte Stilsünde waren …?

Wie kaufen Sie Mode: in der Boutique, im Kaufhaus oder online?

Das variiert je nach Bedürfnis und wo ich mich gerade befinde. Grundsätzlich bewege ich mich aber auf allen Shopping„kanälen“.

Kurz & knapp:

High Heel oder Sneaker?

Es gibt Tage, da brauche ich High Heels. Für das Gefühl, fest und selbstbewusst im Leben zu stehen. Und es gibt Tage, wo ich umherflitze –und das natürlich in Sneakern.

Mascara oder Lippenstift?

Mascara.

Etuikleid oder Hosenanzug?

Ein lässig geschnittener Hosenanzug wirkt oft souveräner.

Camel Coat oder Daunenparka?

Der Camel Coat.

Clutch oder Tote Bag?

In 99 Prozent der Fälle die Tote Bag, weil darin einfach alles seinen Platz findet. So eien Tasche ist gerade auf Geschäftsreisen wirklich Gold wert!