DresscodeMode-Fauxpas: 5 Fehler beim Anzug

Symbolbild Businessmode
Symbolbild BusinessmodeGetty Images

Es muss ja gar nicht das sündhaft teure Bespoke Modell sein. Schon ein günstiger Anzug von der Stange kann seinen Träger im Büro professionell und seriös aussehen lassen. Entscheidend ist dabei vor allem der Sitz. Ein geübtes Auge erkennt auf den ersten Blick, ob ein Anzugträger beim Auftritt Wert auf Details legt. Da kann die wie angegossen sitzende Stangenware mehr Understatement ausstrahlen als ein seidig glänzender Edelzwirn, der Falten wirft. Dies sind fünf der häufigsten Fehler bei schlecht sitzenden Anzügen.

#1 Zu lange Ärmel

Sie tragen ein kurzärmeliges Hemd unter dem Anzug und niemandem fällt es auf? Dann sind eindeutig die Ärmel zu lang. Sie sollten idealerweise bis zum Handgelenk reichen. Auf diese Weise stehen die Manschetten des Hemds rund einen Zentimeter hervor.

#2 Ziehharmonika

Auch bei den Hosenbeinen ist zu viel Stoff fehl am Platze. Wenn sich der Saum im Stehen in Ziehharmonikafalten wirft, sollte hier unbedingt noch mal ein Schneider ran. Andernfalls entsteht womöglich der Eindruck, der Träger warte noch auf einen Wachstumsschub. Das Hosenbein sollte vorne ganz locker auf dem Schuh aufliegen.

#3 Hüfthose

Eine Anzughose reicht stets bis zur Taille. Der Knopf sollte sich in etwa auf Höhe des Bauchnabels befinden. Sitzt die Hose auf der Hüfte, ist es an der Zeit, den Gürtel enger zu schnallen. Schlabbert der Hosenbund, rutscht das Hemd leicht heraus, die Hosenbeine werden zu lang und beim Bücken drohen den Kollegen ungewollte Einblicke.

#4 Schmal vs. eng

Anzüge mit schmaler Silhouette können dem Träger ungemein schmeicheln. Nicht umsonst setzen Modedesigner wie Tom Ford und Karl Lagerfeld beim Anzug auf Slim Fit Modelle. Die sind aber bitte nicht zu verwechseln mit „Ich nehme einfach zwei Konfektionsgrößen kleiner“. Da stellt sich dann der weit weniger vorteilhafte Wurstpellen-Effekt ein.

#5 Mind the Gap

Ein guter Anzug geht an den richtigen Stellen auf Tuchfühlung. Kragen und Revers sollten sich an den Körper schmiegen. Falten oder Lücken verraten, dass der Anzug nicht richtig sitzt. Klafft zwischen Revers und Hemdkragen ein Spalt, kann es auch sein, dass der Hemdkragen zu klein ist.