PodcastDie Wahrheit über den Milliardenschwindler aus Texas

Symbolbild: Ölpumpe
Symbolbild: Ölpumpedpa


Der US-amerikanischen Erfolgspodcast „Schmutzige Geschäfte – Wirtschaftsverbrecher, die über Leichen gehen“ ist zurück. BesserPodcasts und Capital präsentieren eine neue Staffel True Crime: Reale Kriminalfälle, echtes Beweismaterial und die skrupellosesten Wirtschaftsbetrüger unserer Zeit.


Robert Allen Stanford ist erfolgreicher Banker und Financier. In den 1980er Jahren macht er sich einen Namen in der Investmentbranche und erschafft ein gigantisches Ölimperium. Stanford liebt sein Jetset-Leben und die Welt der Schönen und Reichen. In Adelskreisen lässt er sich als großzügigen Mäzen des Golf- und Cricketsports feiern und verleiht Millionen als Preisgeld – in bar. Am liebsten umgibt sich Stanford aber mit der politischen Elite Antiguas. 2006 schlägt ihn der Commonwealth-Staat sogar zum Ritter, offiziell als Dank für seine Wohltätigkeit.

Drei Jahre später ist es ganz plötzlich vorbei mit Ruhm und Reichtum: Im Juni 2009 wird Stanford von der US-Bundespolizei im Bundesstaat Virginia verhaftet. Betrug in Milliardenhöhe lautet die Anklage. 2012 wird der egozentrische Texaner von einem Gericht in Houston zu 110 Jahren Gefängnis verurteilt.

Wie konnte der von Erfolg gekrönte Milliardär so tief fallen? Was steckt hinter den Geldgeschäften von Stanford? Hat sich der Geschäftsmann mit der Mafia verbündet? Die dritte Episode des True Crime-Podcast untersucht den Fall erneut und gewährt spektakuläre Insights.

Hier können Sie direkt reinhören:

Alle Folgen auch auf Spotify, Castbox und Apple Podcasts.