Business-Travel5 Tipps für einen längeren Stopover in London

Symbolbild: London
Symbolbild: LondonSusan Yin | Unsplash

#1 Airport-Entspannung: Die Transit-Welt auskosten

London Heathrow ist der größte Flughafen Europas und bietet neben einer hohe Dichte an Pubs auch vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Der luxuriöseste Ort im Transitbereich und ein echtes kulinarisches Highlight ist die T5 Bar des berühmten Londoner Kaufhauses Fortnum & Mason. Hier können Sie britische Klassiker probieren und eine große Auswahl an Meeresfrüchten in ausgezeichneter Qualität kosten. Wer sich nach einem langen Flug nach Ruhe sehnt, bucht einen Kurzurlaub im Be Relax Spa.

#2 Raus aus dem Flughafen: Einreisen leicht gemacht

Brexit hin oder her – Für einen kurzen Aufenthalt in London müssen Sie kein Visum im Voraus beantragen. Laufen Sie einfach nach Ihrer Ankunft in Richtung Passkontrolle.

#3 Smarte Fahrt: So geht’s am schnellsten in die Stadt

Die schnellste Möglichkeit, um ins Zentrum von London zu gelangen, ist eine Fahrt mit dem Heathrow Express. Die Züge fahren zwischen fünf Uhr morgens und Mitternacht im 15-Minuten-Takt und bringen Sie in weniger als 20 Minuten zur Paddington Station. Eine einfache Fahrt kostet 26,50 GBP (circa 30 Euro). Wenn Sie Ihr Ticket online buchen, können Sie bis zu 50 Prozent sparen. Für 50-75 GBP (55-85 Euro) können Sie auch mit einem der schicken Black Cabs in die Stadt fahren. Aufgrund des berühmten Londoner Verkehrs ist eine Taxifahrt allerdings nicht die schnellste Lösung.

#4 Produktiv sein: Die besten Co-Working-Spaces

Der Entspannte: Wie der Name schon sagt, sind die Co-Working-Spaces von Uncommon nicht einfach nur klassische Arbeitsplätze. Uncommon bietet eine optimale Work-Life-Balance: Die Räumlichkeiten verbinden Wellness und professionelle Arbeitsatmosphäre auf hohem Niveau. Für 20 GBP (circa 22 Euro) erhalten Sie eine Tageskarte und können alle Annehmlichkeiten des Co-Working-Space nutzen. Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes und nehmen Sie zum Arbeiten in einem der ergonomisch geformten Sessel Platz oder profitieren Sie von den zahlreichen Sportangeboten vor Ort. Uncommon hat gleich mehrere Standorte in London. Besonders gut angebunden sind die Büros in der Liverpool Street. Um die Ecke liegt der berühmte Old Spitalfields Market – ideal für die Mittagspause!

Der Flexible: Umgeben von zahlreichen szenigen Bars und Restaurants aus aller Welt befindet sich im Westen der Stadt der Co-Working-Space Work.Life Hammersmith. Die lichtdurchfluteten Räume mit den hohen Decken und riesigen Fenstern bieten eine ideale Arbeitsumgebung. Wenn Sie nur schnell ein paar Mails checken wollen, können sich hier für nur 4-5 GBP pro Stunde einmieten. Ein Tagespass kostet 30 GBP (circa 33 Euro).

#5 Auszeit nehmen: London auf einen Blick

Big Ben, Tower Bridge, London Eye: In London reiht sich eine berühmte Sehenswürdigkeit an die nächste, und es ist so gut wie unmöglich in kurzer Zeit überall vorbeizuschauen. Die Lösung: Ein Besuch auf einer der legendären Rooftop-Bars der Stadt.

Im 35. Stock des „Walkie Talkie“-Gebäudes in der Fenchurch Street können Sie durch den Sky Garden, den höchsten Garten Londons, flanieren und einen fantastischen 360-Grad-Rundumblick über die britische Metropole genießen. Der Eintritt ist kostenlos. Dennoch müssen Sie im Voraus online einen Timeslot buchen, da es pro Tag nur eine limitierte Anzahl an Tickets gibt. Die Terasse ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Im eleganten Rooftop-Restaurant Aviary am Finsbury Square können Sie in gemütlicher Atmosphäre erstklassige levantinische Küche genießen, Cocktails schlürfen und dabei über die Wolkenkratzer der Stadt blicken.