AuszeitUmfrage: Das sind die 5 besten Gründe für ein Sabbatical

Symbolbild: Sabbatical
Symbolbild: Sabbaticaldpa

Da kann der Job noch so viel Spaß machen – ein gefühltes halbes Jahrhundert in der Berufstätigkeit fühlt sich irgendwann wie eine Ewigkeit an. Da ist es kein Wunder, dass die meisten Arbeitnehmer gern mal eine längere Pause einlegen würden. In einer Studie bekannten sich 87,9 Prozent der Teilnehmer, die noch keine derartige Auszeit genommen haben, zu diesem Wunsch. Die Marketingagentur Search Laboratory befragte im Auftrag des Büroartikel-Lieferanten Viking 514 deutsche Arbeitnehmer. Einige von ihnen hatten bereits eine solche Auszeit hinter sich. Ihre Motivation für das Sabbatical war mehr Tatendrang als Nichtstun.

Dies waren laut der Umfrage die häufigsten Gründe, warum der Schritt zum Sabbatical gewagt wurde:

#1 Reisen: 62 Prozent der Befragten, die ein Sabbatical hinter sich hatten, nutzten die Auszeit, um die Welt zu erkunden.

#2 Berufliche Auszeit: Mit 48 Prozent erst auf Platz zwei der häufigsten Gründe für ein Sabbatical folgte die Pause vom stressigen Job.

#3 Zwischenbilanz: 36 Prozent brauchten den Freiraum, um sich generell neu zu orientieren.

#4 Interessen vertiefen: Jeder Zehnte wünschte sich mehr Zeit für sich und seine Hobbys.

#5 Familie: Vier Prozent wollten mehr Zeit mit der Familie verbringen.

Unter den Befragten, die noch nicht im Sabbatical waren, fiel die Gewichtung der theoretischen Gründe für die Auszeit etwas anders aus:

#1 Reisen: Auch dieser Grund stand an Platz eins – allerdings mit 44,3 Prozent auf einem weit niedrigeren Niveau.

#2 Hobbys: 20,7 Prozent der Teilnehmer ohne Sabbatical-Erfahrung würden die Pause vom Job nutzen, um mehr Zeit für sich zu haben und sich verstärkt Hobbys zu widmen.

#3 Berufliche Auszeit: Lediglich 14,3 Prozent würden ein Sabbatical einlegen, um Abstand zum stressigen Job zu gewinnen.

#4 Beruflich neu orientieren: Diesem Grund stimmten 9,5 Prozent der Frauen, aber nur 6,8 Prozent der Männer zu.

Die Studie scheint zu zeigen: Fernweh und eine dringend benötigte Auszeit vom Berufsstress sind ein besonders großer Ansporn, sich tatsächlich für ein Sabbatical zu entscheiden. Träume von mehr Zeit für das geliebte Hobby sind hingegen zwar verbreitet. Sie führen aber sehr viel seltener tatsächlich zum Sabbatical.