Beste Arbeitgeber Stadtwerke Düsseldorf – voller Einsatz für die Stadt

Das Heizkraftwerk Lausward der Stadtwerke Düsseldorf
Das Heizkraftwerk Lausward der Stadtwerke Düsseldorf
© Jochen Tack / IMAGO
Wer bietet die besten Karrierechancen? Wer engagiert sich für seine Angestellten? Auf der Suche nach den „Attraktivsten Arbeitgebern der Stadt“ hat Statista Tausende Arbeitnehmer befragt und gemeinsam mit Capital die Sieger gekürt. Einer davon: Die Stadtwerke Düsseldorf

Strom, Erdgas, Wärme, Wasser, Entsorgung und Mobilität – die Aufgabenbereiche der Stadtwerke Düsseldorf sind umfangreich. Mit den Dienstleistungen erreichen sie jeden Tag etwa 600.000 Menschen. Dafür sorgen die 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kommunalen Versorgungsunternehmens.

Seiner Belegschaft bietet das Unternehmen dafür viel Flexibilität im Alltag durch mobiles Arbeiten mit Gleitzeit. Das Programm „Teilzeit flex“ erlaubt zusätzliche freie Tage im Jahr. Eltern kommt das entgegen. Seit 2008 hat die Hertie-Stiftung die Düsseldorfer Stadtwerke deshalb jährlich mit dem Gütesiegel „berufundfamilie“ ausgezeichnet. Wer sich mit eigenen Vorschlägen beim Unternehmeneigenen Ideenmanagement, bekommt dafür Geldprämien.

Den Düsseldorfern sind die Stadtwerke aber vor allem durch ihr Engagement als Sponsor sozialer Einrichtungen und Projekte, Sportvereine und zahlreicher Veranstaltungen wie dem Beachclub im Nordpark, die Open-Air-Hofgartenkonzerte oder dem Halbmarathon – auch wenn letzterer corona-bedingt ausfallen musste. Für Mitarbeiter ergibt sich daraus ein weiteres Benefit. Bei vielen Düsseldorfer Veranstaltungen erhalten sie Vergünstigungen.

Für mehr Nachhaltigkeit im Stadt-Alltag

Als lokaler Energieversorger mit einer Unternehmensgeschichte von 150 Jahren kommt den Stadtwerken Düsseldorf auch eine entscheidende Rolle bei der Energiewende zu. Das weiß das Unternehmen und orientiert sich deshalb schon seit Jahrzehnten am Thema Nachhaltigkeit. 1998 gab es dafür vom TÜV Rheinland sogar ein eigenes Zertifikat „als umweltorientiert arbeitendes Unternehmen“. Seit 2016 ist für die Stadtwerke das Erdgaskraftwerk Block „Fortuna“ am Netz, das seitdem klimaschonend Strom- und Wärme produziert.

Seit 2020 arbeiten die Stadtwerken daran mit einem weiteren Großprojekt in den Stadtteilen Unterbilk und Friedrichstadt. Im sogenannten „Zukunftsviertel“ sollen im Kleinen auf lokaler Ebene Ideen für die Infrastruktur ausprobiert werden, die sich später für die ganze Stadt anwenden lassen – und Düsseldorf damit näher an das Ziel bringen, bis 2035 klimaneutral zu sein. Ganz konkret heißt das zum Beispiel: Schnellladesäulen für E-Fahrzeuge, Photovoltaik-Anlagen und innovative Straßenbeleuchtung.

Für das Ranking „Attraktivste Arbeitgeber der Stadt“ hat Statista 3.200 Arbeitgeber aus 25 Städten ausgewählt – und die Arbeitnehmer vor Ort abstimmen lassen. Rund 14.500 Arbeitnehmer, die entweder in den jeweiligen Städten oder in einem Umkreis von 25 Kilometern wohnen, haben im April und Mai 2021 an der Befragung teilgenommen. Sie bewerteten dabei nicht nur ihren eigenen Arbeitgeber, sondern konnten auch Bewertungen für andere lokale Firmen abgeben. Die Befragten beurteilten auch, ob Unternehmen am Standort sowohl wirtschaftlich als auch für gemeinnützige Zwecke aktiv sind – und ob sie gegenüber den eigenen Mitarbeitern und Geschäftspartnern sozial verantwortlich handeln. Die kompletten Ergebnisse finden Sie hier.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel