Meine StadtMeine Stadt: „Düsseldorf ist eine Großstadt, aber nicht zu groß“

Sönke Wortmann
Sönke Wortmanndpa

Mit Filmen wie mit Filmen wie „Kleine Haie“, „Der bewegte Mann“, „Das Wunder von Bern“ oder „Deut­schland. Ein Sommermärchen“ wurde Sönke Wortmann einem Millionenpublikum bekannt. Der 58-Jährige, der sich selbst als „ein Kind des Ruhrgebiets“ bezeichnet, lebt seit
2001 zusammen mit seiner Frau, der Schau­spielerin Cecilia Kunz, und drei ­Kindern im Düsseldorfer Norden. Den Umzug hat er nicht bereut. Aber jetzt hadert er.

Meine Heimat

Der Autor Frank Goosen schreibt: „Woanders weiß man selber, wer man ist – hier wissen es die anderen. Das ist Heimat.“ Eigentlich bin ich ein Kind des Ruhrgebiets, aber seit 2001 ist Düsseldorf zu meiner zweiten Heimat geworden. Hier habe ich meine Familie und Freunde.

Jetzt am Kiosk in der Region oder zu bestellen über den Abo-Shop

Mein Haus

Zuerst haben wir in einer Wohnung in Ratingen gewohnt, jetzt wohnen wir im Düsseldorfer Norden in einem kleinen Haus und fühlen uns sehr wohl. Zumindest noch. Der Düsseldorfer Norden ist eine ganz tolle Ecke, fast ein bisschen ländlich. Sehr charmant. Wie jetzt bekannt wurde, sollen demnächst aber alle Freiflächen zubetoniert werden. Das würde mir die Sache hier so verleiden, dass ich überlege, die Stadt zu wechseln, wenn es wirklich so kommen sollte.

Mein Wohnstil

Für den Wohnstil ist meine Frau verantwortlich. Das habe ich komplett abtreten müssen. Aber ich bereue das überhaupt nicht, weil sie einen sehr guten Geschmack hat. Es ist sehr wohnlich bei uns. Mein Lieblingsplatz ist die Couch im Wohnzimmer. Da kann ich hervorragend Mittagsschlaf halten. Viel besser als im Schlafzimmer – egal wie laut es um mich herum ist.

Meine Stadt

Düsseldorf ist eine Großstadt, aber dennoch ist die Stadt nicht zu groß. Düsseldorf hat Kultur, einen großen Fluss und als Landeshauptstadt auch Politik. Das finde ich sehr spannend. Zudem ist Düsseldorf sehr nah am Ruhrgebiet. Ich bin ein Weitgucker. Da gefällt es mir, dass wir in zweieinhalb Stunden an der Nordsee in Holland sind. Die Mischung aus all dem macht für mich den Reiz von Düsseldorf aus.

Meine Lieblingsorte

Da gibt es mehrere. Unter anderem den Markt am Carlsplatz, mitten in der Stadt, eine Art Viktualienmarkt, auf dem man frische Produkte aus der Region kaufen kann. Dann nehme ich gern die Rheinfähre von Kaiserswerth nach Lank-Latum.
Das ist wie ein Kurzurlaub. Und natürlich das Schauspielhaus mit seinem großartigen Ensemble.

Mein Gastro-Tipp

Zum Mittagessen ist beispielsweise das Wunderhaus in Kaiserswerth super. Und erst gestern habe ich ein neues Restaurant in Lohausen entdeckt, gleich an der Haltestelle der U79. Die Tapas-Bar Casa Gustosa. Die hat mich sehr überrascht. Da gehen wir jetzt öfter hin.

Capital Immobilien-Kompass
Capital Immobilien-Kompass

Aktuelle Immobilienpreise und detaillierte Karten für alle Wohnviertel Deutschlands finden Sie im Capital Immobilien-Kompassimmobilien-kompass.capital.de