Ausblick 2015Wir können auch anders

Kurstafel in Frankfurt
Wohin bewegen sich die Kurse? Nicht alle Experten laufen mit dem Mainstream
© Getty Images

Erfahrene Anleger kennen das Phänomen: Sind sich die Experten am Kapitalmarkt einer Sache ganz besonders sicher, kommt es in der Praxis ganz anders. So wie 2014, als die Masse der Prognostiker mit steigenden Zinsen rechnete – und am Ende die Renditen in den USA und Europa weiter fielen. Oder wie 2010, als die überwältigende Mehrheit der Strategen den Schwellenländerbörsen goldene Jahre vorhersagte. Seitdem hinken die Kurse denen in Industriestaaten hinterher. Und erinnert sich noch jemand an die Theorie aus den Anfangsjahren des neuen Jahrtausends, dass der Ölpreis dauerhaft steigen müsse, weil die globalen Ressourcen begrenzt seien und die Nachfrage immer größer werde?

Auch für 2015 gibt es jede Menge Konsensprognosen, die kaum Widerspruch ernten: Der Dollar wird gegenüber dem Euro aufwerten, die Zinsen in Europa werden kaum steigen, und Aktien droht kein Absturz. Kommt es am Ende ganz anders? Capital hat sich auf die Suche nach außergewöhnlichen Prognosen für das neue Börsenjahr gemacht – und dokumentiert zehn besonders markante „Mindermeinungen“.


Nick Gartside, Chefanlagestratege Anleihen bei J. P. Morgan Asset Management

„Bankanleihen werden positiv überraschen“



Peter Schottmüller, Leiter Rentenfonds International/Emerging Markets der Deka

„Dem Euro droht der Rutsch in Richtung Parität zum Dollar“



Gertrud Traud, Chefvolkswirtin der Helaba

„Der Dax ist mit 10.000 Punkten ausgereizt – es droht ein Rutsch auf 8300 Punkte“ 



Norman Boersma, Manager des Aktienfonds Templeton Growth

„Ölaktien könnten trotz Preiskollapses zu den Gewinnern zählen“



Ingo Mainert, Chief Investment Officer Balanced Europe bei Allianz Global Investors

„Die Fed wird stärker am Zinsrad drehen als erwartet“



Valentijn van NieuwenhuijzenChefstratege Multi Asset bei ING Investment Management

„Die Angst vor einer Blase am Anleihenmarkt ist völlig überzogen“



Trevor Greetham, Leiter Asset Allocation bei Fidelity Worldwide Investment

„Japanische Aktien sind zurzeit die beste Wahl“ 


Unsere letzte Prognose wurde bereits Wirklichkeit:


Klaudius Sobczyk, Leiter Asset-Management PEH Wertpapier

„Der Ölpreis wird unter 50 Dollar je Fass fallen“ 


 

Das beste für ihr Geld 2015

Wie sich Investoren fürs Anlagejahr 2015 rüsten sollten, lesen Sie in unserem großen Geldanlage-Spezial in der neuen Capital. Auf rund 30 Seiten erklären wir, worauf Anleger im kommenden Jahr achten müssen.

Geldanlage 2015

Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.