AktieTipp der Woche: Sysco

Symbolbild AktienchartGetty Images

Der weltweit größte Lieferant für Lebensmittel, Sysco, erfreut sich blendender Geschäfte. Das Unternehmen versorgt täglich Restaurants und Hotels mit Gemüse, Fleisch und vielen anderen Spezialitäten. Das Gros der Erlöse entfällt auf Gaststätten, aber auch Schulen und Krankenhäuser zählen zur Kundschaft. Seit 2015 legten Umsatz und Gewinn stetig zu. Die Erlöse verbesserten sich seither um ein Fünftel, das Nettoergebnis gar um 110 Prozent.

Auch im laufenden Geschäftsjahr 2018/19 (30. Juni) stehen die Zeichen auf Wachstum. In den ersten neun Monaten kam das Ergebnis erneut überproportional um 16 Prozent voran. Allein im dritten Quartal konnte Sysco die Markterwartungen beim Ergebnis je Aktie um knapp 13 Prozent übertreffen.

Neben Zukäufen wie jüngst J&M Wholesale Meats und Imperio Foods, die im hispanischen Segment gut positioniert sind, ist auch der Geschäftsbereich „Obst und Gemüse“ ein starker Wachstumstreiber im Konzern. Hier kommt dem US-Konzern der Trend zu gesunder Ernährung entgegen. Um mehr als 45 Prozent ging es mit Spartenerlösen in den vergangenen fünf Jahren nach oben. Dementsprechend erhöhte sich deren Anteil an den Gesamtumsätzen um zwei Prozentpunkte auf aktuell 15 Prozent. Am 12. August wird Sysco seine Jahresbilanz vorlegen. Diese könnte die nötigen Impulse bringen, um die S&P 500-Aktie in neue Höhen zu hieven.


Der Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen.