• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Uhrenkompass

Die besten Uhrenmarken

, David Schumacher

Luxusuhren mit Tradition. Da fallen einem Rolex und Patek Philippe ein. So weist es der Uhrenkompass von Capital aus. Aber die Deutschen holen auf

Luxusuhren © Getty Images
Rolex ist bei Luxusuhren immer noch ganz vorne mit dabei

Hier eine Auffrischung des Wissens aus dem Deutschunterricht: ein Pleonasmus – das ist zum Beispiel „runde Kugel“. Das Adjektiv in diesem Ausdruck ist verzichtbar, es steckt schon im Hauptwort, denn jede Kugel ist ja rund. Schweizer Luxusuhren – noch so ein Beispiel. Sind nicht Luxusuhren per se aus der Schweiz?

Moment mal! So hallt es aus dem Örtchen Glashütte in Sachsen. Heimstatt von A. Lange & Söhne, Glashütte Original, Nomos, Union Glashütte, Wempe und anderen Herstellern. Da ist auch etwa noch Junghans im Südwesten Deutschlands, einst größter Uhrenhersteller der Welt, nach schwerer Krise heute wieder zurück im Kreis der Hersteller feiner mechanischer Uhren.

Die deutschen Vertreter müssen sich hinter den Schweizern nicht verstecken. Das zeigt der aktuelle Uhrenkompass von Capital deutlicher als je zuvor. Für den Kompass hat Capital erneut die renommiertesten Uhrenhändler Deutschlands um ihre Bewertung bekannter Uhrenmarken gebeten – und wieder schnitten deutsche Hersteller sehr gut ab. A. Lange & Söhne etwa bietet mit feinsten Komplikationen und aufwendiger Veredelung dem Primus Patek Philippe seit Jahren die Stirn. Das zeigen die Noten in den Kategorien Tradition, Innovation und Wertbeständigkeit. Die von Capital befragten Experten, 86 an der Zahl, finden das Design sogar attraktiver als das von Patek Philippe.

Den größten Sprung im Ranking machen Langes Nachbarn von Nomos. Die vergleichsweise erschwinglichen Uhren mit den klaren grafischen Linien haben die starken Noten beim Design noch einmal gesteigert und außerdem in Sachen Innovation und Wertbeständigkeit zugelegt. Beim Preis-Leistungs-Verhältnis setzen die Glashütter nun schon im zweiten Jahr die Bestmarke. Vor Rolex, das mit seinem rigiden Qualitätsanspruch und seiner Massenproduktion lange Zeit uneinholbar schien.

Orientierung - ohne Kaufempfehlung

Rolex, einst vom Deutschen Hans Wilsdorf gegründet, setzt dennoch unverändert Maßstäbe. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserten sich die Werte in gleich fünf der sieben Kategorien: Design, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kundenservice, Sportlichkeit und Wertbeständigkeit – hier ließ man die Konkurrenz von Patek Philippe wieder hinter sich. Patek selbst wiederum kann sich in sechs Kategorien leicht verbessern. In der Kategorie Tradition schrammen sie nur knapp an der perfekten Note 1,0 vorbei.

Beim Uhrenkompass bittet Capital jeden Befragten darum, den Satz „Diese Marke steht für Tradition/Innovation/etc.“ zu bewerten: von starker Zustimmung (Wert 1) bis zu starker Ablehnung (Wert 4). So ergibt sich für jede Kategorie eine klare Rangfolge der 36 Marken.

Auf diese Weise bietet der Kompass Orientierung, ohne Kaufempfehlungen abzugeben. Wer sich eine mechanische Uhr zulegen will, begeht ohnehin einen rational schwer erklärbaren Akt, vergleichbar mit dem Kauf eines Kunstwerks.

Vielleicht gehört es für deutsche Händler und Kunden dazu, sich heimische Uhren besonders wohlwollend anzuschauen. Obwohl: Auch bei den Herstellern aus Glashütte steckt viel Schweiz drin. A. Lange gehört wie etwa Cartier und IWC zum Schweizer Richemont-Konzern. Glashütte Original und Union Glashütte zur Swatch Group. Deutsche Hersteller kommen nicht ohne Schweizer Präzisionsbauteile aus.

Umso erstaunlicher, dass ausgerechnet die kleine, unabhängige Manufaktur Nomos im Jahr 2013 kundtat: Wir können jetzt das Herzstück eines Uhrwerks selbst herstellen, die sogenannte Reglage. „Schweizer Luxusuhren“ ist wohl tatsächlich kein Pleonasmus mehr.

Capital-Spezial: Uhren

Uhrenkompass

Der Uhrenkompass ist Bestandteil unseres Uhren-Spezials in der aktuellen Capital. Dort finden Sie auch eine Reportage über den Mythos Manufaktur - eine Reise ins Herz der Horlogerie.

Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.


Artikel zum Thema
Autor
  • Uhren
Uhrenbranche im Umbruch

Der Boom ist vorbei: Mit Kultmodellen und Smartwatches begegnet die Uhrenbranche der Absatzkrise. Von David SchumacherMEHR

  • Interview
Breguet, Waterloo und Wellington

Emmanuel Breguet über seine Firma und Waterloo – und die Bedeutung der Geschichte für das Uhrengeschäft. Von David SchumacherMEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.