Anzeige
Anzeige

Western von Gestern Wie Russland widerspenstige Länder mit absurden Importverboten triezte

Fand Gifte auf Geheiß: Gennadi Onischtschenko
Fand Gifte auf Geheiß: Gennadi Onischtschenko
© Jindrich Novotny
Wirtschaftskrieg funktioniert nicht nur mit Öl und Gas, sondern auch mit Gurken, Wein und Mandarinen. In Moskau hat man da Erfahrung – durch die Lebensmittelkriege von Putins treuem Amtsarzt

Am Ende rühmte Gennadi Onischtschenko sich als Retter des georgischen Weins. Mancherorts reift der dort wie vor Jahrtausenden in tönernen Amphoren im Boden. 2006 hatte Onischtschenko, oberster russischer Amtsarzt, gemeldet, man habe Schwermetalle und Pestizidrückstände in Proben gefunden. Prompt verhängte Russland ein Einfuhrverbot. Ein Schlag für Georgien. Er traf drei Viertel des Weinexports, viele Winzer mussten aufgeben. 2013 befand der Beamte, die Qualität sei dank russischen Drucks nun besser, die Importe wurden wieder zugelassen.

Mehr zum Thema

Neueste Artikel