IPODas müssen Sie über den Börsengang von Auto1 wissen

Wirkaufendeinauto.de wirbt mit einem Kaufangebot in Sekundenschnelle.Wirkaufendeinauto

Was macht Auto1 überhaupt?

Auto1 ist nach eigenen Angaben Europas führende digitale Automobilplattform für den Online-Kauf und -Verkauf von Gebrauchtwagen. Das Unternehmen wurde im Jahr 2012 gegründet und ist inzwischen in mehr als 30 Ländern aktiv. Die wohl bekannteste Plattform der Firma ist wirkaufendeinauto.de. Über diesen Dienst können Kunden ihre Gebrauchtwagen verkaufen. Auto1 wirbt mit einem kostenlosen Angebot für das Auto in wenigen Sekunden. Kunden müssen dafür nur einige wenige Informationen über das Auto eintragen, das sie verkaufen wollen, zum Beispiel Hersteller, Modell, Erstzulassung und gefahrene Kilometer. Dann bekommen sie eine erste Bewertung. Nach Angabe weiterer Details erhalten sie ein endgültiges Angebot. Das Auto kann dann in einer Filiale abgegeben werden.

Seit 2013 betreibt das Unternehmen zudem unter Auto1.com eine Handelsplattform für professionelle Autohändler. 2016 wurde Autohero gegründet, eine Retail-Marke des Unternehmens, über die Kunden ihren gesamten Autokauf online von zu Hause aus erledigen können.

Wie laufen die Geschäfte von Auto1?

Auto1 machte 2019 einen Umsatz von 3,5 Mrd. Euro und verkaufte mehr als 600.000 Autos. Doch die Corona-Pandemie hat auch das Geschäft des Börsenkandidaten belastet: Im dritten Quartal des vergangenen Jahres lag der Umsatz ganze 17 Prozent unter dem Vorjahreswert. Das bereinigte Ebitda lag bei 16 Mio. Euro. Im Börsenprospekt ist von einem Umsatz von 2,8 Mrd. Euro und einem Ebitda von zwischen 14,8 und 15,8 Mio. Euro die Rede. Dort heißt es auch, Auto1 werde kurzfristig nicht profitabel sein, schreibt das „Handelsblatt“.

Was wird für den Börsengang erwartet?

Der Börsengang wird etwa 1,8 Mrd. Euro umfassen, der finale Angebotspreis pro Aktie liegt bei 38 Euro. Die Emission umfasst insgesamt 48,23 Millionen Aktien. Die Aktie wird dann künftig unter „AG1“ an der Frankfurter Börse gehandelt. Investoren blicken mit Spannung auf den Börsengang, denn Auto1 ist eine der wenigen Firmen, die während der Corona-Pandemie einen IPO wagt. Es ist gut möglich, dass Auto1 nach dem Börsengang zu den wertvollsten jungen Unternehmen Europas am Aktienmarkt gehört. Mit dem Börsengang verdient Auto1 wohl 1 Mrd. Euro. Ein Großteil davon soll in die Weiterentwicklung von Autohero gesteckt werden.

Was macht Auto1 für Anleger so attraktiv?

Auto1 bewegt sich mit dem Gebrauchtwagenmarkt in einem Feld, das enormes Potential birgt. In Deutschland liegt der Absatz bei sieben Millionen Autos pro Jahr, der Umsatz bei rund 90 Mrd. Euro. Auch die Stellung als Technologiefirma scheint die Investoren zu überzeugen. Laut „Handelsblatt“ meldete eine der beteiligten Banken bereits eine halbe Stunde nach Beginn der Zeichnungsfrist genügend Kauforders, um das gesamte Emissionsvolumen auszugeben.

 


Kennen Sie schon unseren Newsletter „Die Woche“? Jeden Freitag in ihrem Postfach – wenn Sie wollen. Hier können Sie sich anmelden