E-WendeCapital Briefing: Alles was sie über E-Mobilität wissen müssen

Eigentlich sollte die E-Wende schon im nächsten Jahr kommen, zumindest laut Plan der Bundesregierung. Bis 2020 hätten eine Million E-Autos im Verkehrs unterwegs sein sollen. Um sie zu aufzutanken, waren 100.000 Ladestationen geplant.

Nach aktuellem Stand hinkt Deutschland in Sachen E-Mobilität aber hinterher: Im September 2018 stellte die Nationale Plattform Elektromobilität fest, dass die Bundesrepublik die geplanten Ziele frühestens 2022 erreicht. Laut dem Kraftfahrtbundesamt gab es im Januar 2019 außerdem nur 83.000 E-Autos in Deutschland. Zur versprochenen Millionen fehlen über 900.000 Fahrzeuge.

Ende Juni haben Politik und Autobranche deshalb einen neuen Plan vorgestellt: Bis 2030 sollen sieben bis zehn Millionen E-Autos und 500.000 E-Nutzfahrzeuge in Betrieb sein. Dazu sollen auch die Ladestationen ausgebaut werden: Aus den bisher 17.400 Stationen sollen in den nächsten elf Jahren 300.000 werden.

Angesichts dieser neuen Ziele hat Capital sechs lesenswerte Artikel rund um die E-Mobilität in Deutschland zusammengestellt mit allem, was zum Thema wissen sollten.

#1 Elektroauto im Langstrecken-Test

Elektroautos sind nichts für die Langstrecke, heißt es. Capital-Redakteur Nils Kreimeier hat  den Selbstversuch gewagt und ist mit einem E-Auto von Berlin, über Stuttgart nach Aachen und wieder zurück in die Hauptstadt gefahren. Unterwegs hat er sich mit Experten zur E-Mobilität unterhalten. Hier erfahren Sie, wie es um den E-Standort Deutschland eigentlich steht.

E-Mobilität: E-Auto im Langstrecken-Test
Auf seiner Testfahrt macht Nils Kreimeier auch im Braunkohlegebiet bei Köln Halt

#2 Zentrale Fakten zur E-Wende

Was bedeutet die E-Wende für Autofahrer? Warum kommt der Umstieg auf E-Fahrzeuge nur so schleppend voran? Und wie umweltfreundlich ist E-Mobilität überhaupt? Die zentralen Fragen zur E-Wende und ihre Antworten, finden Sie hier – kurz und einfach erklärt.

Elektroauto beim Aufladen
Die E-Wende bringt einige Neuerungen für Autofahrer mit sich

#3 Neue E-Konkurrenz aus dem Ausland

Während die deutschen Autobauer an neuen E-Modellen arbeiten, planen drei deutsche Top-Manager mit dem Unternehmen Canoo (ehemals Evelozcity) aus Kalifornien ein revolutionäres Konzept für E-Fahrzeuge. Hier lesen Sie mehr über die Pläne des Start-ups.

Elektroauto-Start-Up Canoo und seine Gründer
Karl-Thomas Neumann (M.) ist heute einer der Chefs von Canoo gemeinsam mit Stefan Krause (l.) und Richard Kim. Sie arbeiten an einem revolutionärem Konzept für E-Autos

#4 Schattenseiten der E-Mobilität

In der Diskussion um die E-Wende stehen vor allem die Vorteile der Batterie betriebenen Fahrzeuge im Vordergrund. Allerdings profitieren nicht alle Branchen von dem Umstieg auf Elektro. Diese Analyse zeigt die Risiken von E-Mobilität für den Arbeitsmarkt und für Verbraucher auf.

Ladestation für Elektroautos: Der Ausbau der Infrastruktur ist eines der vielen Probleme bei der E-Mobilität
Ladestation für Elektroautos: Der Ausbau der Infrastruktur ist eines der vielen Probleme bei der E-Mobilität

#5 CO2-Bilanz der E-Autos

Im April sorgte eine neue Studie des Münchner Ifo-Instituts für Aufsehen. Denn laut den Befunden der Autoren können Elektroautos in den nächsten Jahren kaum dazu beitragen, den CO2-Ausstoß in Deutschland zu verringern. Timo Leukefeld, Unternehmer und Energiebotschafter der Bundesregierung, hat die Studie genauer betrachtet und kommt dagegen zu einem anderen Ergebnis. Lesen Sie hier seine Bilanz.

"Ich fahre mit Strom" steht auf einem Elektroauto
„Ich fahre mit Strom“ – stellt sich nur die Frage mit welchem? Nur mit Strom aus „sauberen“ Enegiequellen haben E-Autos eine gute Ökobilanz

#6 E-Autos im internationalen Vergleich

In Deutschland kommt der Verkauf von E-Autos bisher nur schleppend voran. Im Ausland sieht es dagegen schon ganz anders aus. Lesen Sie hier, welche Länder weltweit die meisten E-Fahrzeuge kaufen.

E:Mobilität: E-Autos im Ausland
Die Economist Intelligence Unit listete in ihrem Jahresausblick „Industries in 2019“ die Verkaufszahlen für Elektroautos im Jahr 2017 auf